Studium Fachbereiche Rechts- und Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftsrecht Vertragsgestaltung und Management FH Bielefeld
Studienprofil

Wirtschaftsrecht Vertragsgestaltung

Fachhochschule Bielefeld / FH Bielefeld
Master of Laws
study profile image
study profile image
study profile image

Studienziele

Der Masterstudiengang Wirtschaftsrecht Vertragsgestaltung bereitet gezielt auf eine Tätigkeit in der Vertragsgestaltung und im Vertragsmanagement vor. In insgesamt drei Studiensemestern werden neben einer Einführung in ausländische Rechtsordnungen die Vertragsgestaltung im Personalwesen, die Gestaltung von Einkaufs-, Liefer- und Vertriebsverträgen, Verträge im Gesellschaftsrecht aber auch Spezialmaterien wie Vertraulichkeitsvereinbarungen, Kooperations-, Lizenz- und Kreditsicherungsverträge vertieft behandelt. Wegen der immer weiter wachsenden Bedeutung des internationalen Handels ist die Gestaltung internationaler Wirtschaftsverträge zudem Gegenstand von zwei eigenen Modulen. Abgerundet wird der Studiengang durch betriebswirtschaftliche Vorlesungen, in denen Fragen der Unternehmensführung und -besteuerung vertieft werden.

Die Lehrenden

Die im Masterstudiengang tätigen Dozenten sind Professoren mit langjähriger praktischer Berufserfahrung im Bereich Vertragsgestaltung durch Tätigkeiten in nationalen und internationalen Anwaltskanzleien, Notariaten sowie in der Steuer- und Unternehmensberatung.

Berufsfelder


Vertragsjuristinnen und -juristen werden in der Wirtschaft, in Verbänden sowie im öffentlichen Dienst benötigt. Einsatzfelder sind Vertriebs- und Einkaufsabteilungen, Rechts- und Personalabteilungen von Unternehmen, Verbänden und öffentlichen Einrichtungen sowie eine Tätigkeit im Vertragsmanagement und vermehrt in großen Anwaltskanzleien. Durch einen Schwerpunkt des Studiengangs auf der Gestaltung internationaler Wirtschaftsverträge kommen auch internationale Transaktionen als Einsatzgebiet in Betracht.

Der Studienverlaufsplan

1. Semester

Concepts of Comparative Law führt in ausländische Rechtsordnungen und die charakteristischen Besonderheiten des angloamerikanischen Vertrags- und Verfahrensrechts ein. Daneben werden internationale Instrumente der Rechtsvereinheitlichung auf dem Gebiet des Wirtschaftsrechts thematisiert.

Drafting International Commercial Contracts I führt in die Gestaltung internationaler Wirtschaftsverträge und hier üblicher Klauseln sowie die Bedeutung von Rechtswahl und Gerichtsstand im internationalen Vertragsrecht ein. Vertieft behandelt werden auch Instrumente zur Anbahnung von Vertragsbeziehungen.

Deutsches und europäisches Kartellrecht beschäftigt sich mit den besonderen Anforderungen des europäischen und deutschen Kartellrechts an die Gestaltung potentiell wettbewerbsbeschränkender Vereinbarungen in Verträgen mit Wettbewerbern, Zulieferern, Vertriebsmittlern und Endkunden.

Vertragsgestaltung im Personalwesen I befasst sich mit der Gestaltung von Verträgen sowohl im Individual- als auch im Kollektivarbeitsrecht: Schwerpunkte sind spezielle Individualarbeitsverträge wie Teilzeitarbeitsverträge, Verträge mit leitenden Angestellten und freien Mitarbeitenden sowie die Erstellung von Betriebsvereinbarungen, Interessenausgleich und Sozialplänen.

Wahlpflichtfach Unternehmensbesteuerung und Corporate Governance vermittelt Kenntnisse zur Unternehmensbesteuerung mit dem Ziel, Handlungsalternativen der Unternehmenstätigkeit unter steuerrechtlichen Aspekten zu optimieren.

Wahlpflichtfach Personalmanagement befasst sich mit den traditionellen Funktionsfeldern des Personalmanagements, wie z.B. Personalplanung, Personalführung, Mitarbeitergewinnung und -bindung. Daneben werden neuere Aufgabenfelder analysiert, wie u.a. Diversity Management oder Work Life Balance.

2. Semester

Vertragsgestaltung Produktion und Vertrieb behandelt die Gestaltung von Lieferverträgen sowohl aus Verkäufer- als auch aus Einkäufersicht, Vorteile und Risiken von Rahmenlieferverträgen sowie Vertriebsverträge mit in- und ausländischen Handelsvertretern und Vertragshändlern. Einen Schwerpunkt bilden Anforderungen an die Gestaltung einzelner Vertragsklauseln in Liefer- und Vertriebsverträgen nach Maßgabe der einschlägigen Beschränkungen im AGB- und Kartellrecht.

Vertragsgestaltung Personalwesen II vermittelt spezielle Kenntnisse in der Vertragsgestaltung im Arbeitsrecht mit Blick auf besondere arbeitsvertragliche Regelungen sowie kollektivrechtliche Vereinbarungen.

Vertragsgestaltung Gesellschaftsrecht behandelt die Gründung von Unternehmen im In- und Ausland unter steuer- und gesellschaftsrechtlichen Aspekten. Im Zentrum steht dabei der Entwurf der für die jeweilige Gründung notwendigen Verträge.

Drafting International Commercial Contracts II behandelt vertiefend die Gestaltung zentraler Typen internationaler Wirtschaftsverträge wie Supply Contracts, Distribution Agreements, EPC-/Turnkey-Contracts.

Unternehmensorganisation Going Global beinhaltet eine computergestützte Simulation der Durchführung einer Internationalisierungsstrategie von Untermnehmen auf verschiedenden Kontinenten.

3. Semester

Blockveranstaltung Rechtsverfolgung im Inland/International Litigation and Arbitration beschäftigt sich mit verfahrensrechtlichen Fragen der Durchsetzung vertraglicher Ansprüche sowohl im nationalen, als auch im internationalen Bereich. Zentraler Bestandteil des Moduls ist die Erarbeitung von Gerichtsstandsklauseln und Schiedsvereinbarungen.

Masterarbeit

Es besteht die Möglichkeit, einen Vertiefungsschwerpunkt zu wählen. Für den Vertiefungsschwerpunkt Vertragsgestaltung im Arbeitsrecht muss das Wahlpflichtmodul Personalmanagement, für den Erwerb des Vertiefungsschwerpunktes Gestaltung internationaler Wirtschaftsverträge das Wahlpflichtmodul Unternehmensbesteuerung belegt und zudem die Masterarbeit über ein Thema aus dem jeweiligen Schwerpunkt abgefasst werden.

Zulassungsvoraussetzungen und Bewerbung

Die Studienplätze im Master-Studiengang Wirtschaftsrecht Vertragsgestaltung werden direkt von der Fachhochschule Bielefeld vergeben. Bewerber müssen die folgenden Voraussetzungen erfüllen:

  • Überdurchschnittlicher Bachelor- oder Diplomabschluss im Wirtschaftsrecht (Abschlussnote von 2,5 oder besser) mit einer Mindestpunktzahl von 210 ECTS, erstes juristisches Staatsexamen oder ein vergleichbarer, im Ausland erworbener Studienabschluss mit überdurchschnittlichem Erfolg. Absolventen mit einer Eingangspunktzahl von 180 ECTS können den Abschluss erwerben, wenn sie in einem zusätzlichen 4. Semester ein Praxisprojekt absolvieren oder 30 ECTS durch zusätzliche Modulprüfungen erwerben.
  • Nachweis fortgeschrittener englischer Sprachkenntnisse.
  • Die Einzelheiten der Zulassungsvoraussetzungen regelt die Studienordnung, die im Internet auf der Website des Studiengangs abgerufen werden kann.

Das Studium beginnt im Wintersemester und unterliegt einer örtlichen Zulassungsbeschränkung. Bewerbungsschluss ist der 15.7. eines jeden Jahres. Die Bewerbung erfolgt ab sofort als Online-Bewerbung, wobei die Bewerbungsunterlagen spätestens innerhalb von zwei Tagen nach Bewerbungsschluss zusätzlich schriftlich einzureichen sind.

Alle Einzelheiten über die schriftlich einzureichenden Unterlagen und das Online-Bewerbungsportal finden Sie hier >

Sollten Sie bis zum o.g. Termin Ihr bisheriges Studium noch nicht abgeschlossen haben, wenden Sie sich bitte an die Studienberatung im Bereich Wirtschaft. Der schriftlichen Bewerbung sind folgende Unterlagen beizufügen:

  • Anschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Amtlich beglaubigte Kopien (Zeugnis und Urkunde) der Abschlusszeugnisse
  • Nachweis der englischen Sprachkenntnisse

Kontakt

Bei allgemeinen Fragen zum Studium

FH Bielefeld
Zentrale Studienberatung
Interaktion 1
33619 Bielefeld
Telefon +49.521.106-7879
zsb@fh-bielefeld.de

Bei Fragen zu Bewerbung und Zulassung

FH Bielefeld
Studierendensekretariat
Interaktion 1
33619 Bielefeld
petra.blumenthal@fh-bielefeld.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >

Studienprofil Infos

Informationen zum Studiengang:

 

FH Bielefeld › Studienangebot
Bachelor of Science / B.Sc.
Angewandte Mathematik
Bachelor of Science / B.Sc.
Apparative Biotechnologie
Master of Arts / M.A.
Berufspädagogik Pflege und Therapie (Lehramt)
Bachelor of Arts / B.A.
Betriebswirtschaft (Verbundstudium)
Bachelor of Arts / B.A.
Betriebswirtschaftslehre
Info
profiles teaser BioMechatronik_Titelbild_Flyer_01.jpg
Master of Science / M.Sc.
BioMechatronik
Die BioMechatronik beschäftigt sich mit der Analyse, Konzeption und Optimierung mechatronischer Produkte durch Anwendung von Erkenntnissen aus der belebten Natur. Anregungen können dabei aus der Biologie, der Medizin oder auch der Psychologie kommen. Die BioMechatronik greift somit Teilaspekte der Bionik auf. Biomechatronische Systeme zeichnen sich dadurch aus, dass sie ihre Umwelt wahrnehmen und ressourceneffizient in dieser agieren können. Ein wesentliches Merkmal ist ihre Fähigkeit sich an ändernde und neue Aufgaben und Umgebungen anpassen zu können.
Master of Arts / M.A.
Controlling Finance Accounting
Bachelor of Engineering, Master of Engineering, Master of Science / B.Eng., M.Eng., M.Sc.
Elektrotechnik
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Elektrotechnik (berufsbegleitend)
Master of Science / M.Sc.
Erweiterte Pflegeexpertise – Advanced Nursing Practice (berufsbegleitend)
Master of Business Administration / MBA
General Management (MBA, berufsbegleitend)
Bachelor of Arts, Master of Arts / B.A., M.A.
Gestaltung
Bachelor of Arts / B.A.
Gesundheit
Bachelor of Science / B.Sc.
Ingenieurinformatik
Bachelor of Arts / B.A.
International Studies in Management
Master of Business Administration / MBA
Management für Ingenieur- und Naturwissenschaften (MBA, berufsbegleitend)
Master of Arts / M.A.
Marketing und Sales
Bachelor of Engineering, Master of Engineering / B.Eng., M.Eng.
Maschinenbau
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Maschinenbau - Kooperative Ingenieurausbildung
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Maschinenbau (Verbundstudium)
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Mechatronik
Bachelor of Arts / B.A.
Medieninformatik und Gestaltung
Master of Science / M.Sc.
Optimierung und Simulation
Bachelor of Arts / B.A.
Pädagogik der Kindheit
Master of Arts / M.A.
Personalmanagement und Organisation
Bachelor of Arts / B.A.
Pflege (dual)
Master of Arts / M.A.
Produktions- und Logistikmanagement
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Regenerative Energien
Bachelor of Arts / B.A.
Soziale Arbeit
Master of Arts / M.A.
Sozialwissenschaftliche Transformationsstudien
Master of Arts / M.A.
Steuern und Unternehmensprüfung
Master of Business Administration / MBA
Technische Betriebswirtschaft (Verbundstudium)
Info
profiles teaser BWL1_01.jpg
Master of Laws / LL.M.
Vertragsgestaltung und Management
Der Masterstudiengang Vertragsgestaltung und -management bereitet gezielt auf eine Tätigkeit in der Vertragsgestaltung und im Vertragsmanagement vor. In ins-gesamt drei Studiensemestern werden neben einer Einführung in ausländische Rechtsordnungen die Vertragsgestaltung im Personalwesen, die Gestaltung von Einkaufs-, Liefer- und Vertriebsverträgen, Verträge im Gesellschaftsrecht aber auch Spezialmaterien wie Vertraulichkeitsvereinbarungen, Kooperations-, Lizenz- und Kreditversicherungsverträge vertieft behandelt.
Info
profiles teaser FH-Bielefeld-2.jpg
Bachelor of Science, Master of Science / B.Sc., M.Sc.
Wirtschaftsinformatik
Wirtschaftsinformatiker sind sowohl national als auch international sehr begehrte Fachkräfte. Ihnen kommt eine Schlüsselstellung für den wirtschaftlichen Erfolg in vielen Unternehmen zu
Bachelor of Science / B.Sc.
Wirtschaftsingenieurwesen
Bachelor of Science / B.Sc.
Wirtschaftspsychologie
Bachelor of Laws, Master / LL.B., Master
Wirtschaftsrecht
Master of Laws / LL.M.
Wirtschaftsrecht (Verbundstudium)
Master of Laws / LL.M.
Wirtschaftsrecht Vertragsgestaltung