Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Inhalte des Studiums

Im Studiengang Technische Informatik beschäftigen Sie sich mit IT-Systemen für Technische Produkte. Diese sind notwendig, damit Maschinen eigenständig Aufgaben übernehmen können: So können Fahrkartenautomaten mit Hilfe eines oder mehrerer integrierter Rechner beispielsweise Verbindungen heraussuchen und Ticketpreise errechnen. Im Studium lernen Sie, wie IT-Systeme für technische Produkte aufgebaut sind, wie sie funktionieren und wie man sie entwickelt. Hierfür befassen Sie sich insbesondere mit den Fächern Elektrotechnik und  Informatik. Sie erfahren, wie Hardware und Software in technischen Geräten sinnvoll zusammenspielen und so autonomes Verhalten möglich wird.

Schwerpunkte im Studium sind die Robotik, die Sensorik sowie die Automatisierungs- und Netzwerktechnik.

Studienmodelle:

Der Campus Velbert/Heiligenhaus bietet den Studiengang Technische Informatik in drei verschiedenen Studienmodellen an.

Duales Studienmodell – KIA

KIA steht für „Kooperative Ingenieurausbildung“. Hierbei handelt es sich um ein ausbildungsintegriertes Studium, in dem Sie eine klassische Berufsausbildung in einem Unternehmen mit einem Studium an einer Hochschule kombinieren. Sie verbringen die ersten vier Semester drei Tage pro Woche im Unternehmen und zwei Tage an der Hochschule. Nach zwei Jahren absolvieren Sie bei der IHK Ihre Abschlussprüfung in Ihrem Ausbildungsberuf und studieren danach in Vollzeit weiter. Die Regelstudienzeit endet nach neun Semestern.

Download: Fact Sheet Technische Informatik - KIA

Duales Studienmodell – KIS

Das Kooperative Ingenieurstudium (KIS) ist ein praxisintegriertes Studienmodell. Über die gesamte Studiendauer von neun Semestern (Regelstudienzeit) verbringen Sie zwei bis drei Tage in der Woche in einem Unternehmen und arbeiten dort an Projekten mit. Die Inhalte der Projekte sind mit der Lehre im Studium verknüpft, so dass Sie die Theorie gleich in der Praxis anwenden können. An den restlichen Tagen finden Lehrveranstaltungen an der Hochschule statt.

Download: Fact Sheet Technische Informatik - KIS

Grundständiges Studienmodell – Vollzeitstudium
Beim Vollzeitstudium erfolgt das Studium fast ausschließlich an der Hochschule. Während des letzten Fachsemesters ist eine zehnwöchige Praxisphase vorgesehen, in der Sie wichtige Kontakte zu Unternehmen knüpfen können. Darüber hinaus können Sie zusätzlich während der vorlesungsfreien Zeit weitere Praktika absolvieren. Das Studium endet nach sieben Semestern Regelstudienzeit mit dem Abschluss zum Bachelor of Engineering.

Download: Fact Sheet Technische Informatik - Vollzeit

Weitere Infornationen:

Download: Bachelorbroschüre des Campus Velbert/Heiligenhaus

Eine Übersicht der Kooperationsunternehmen vom Campus Velbert/Heiligenhaus finden Sie hier >

Auf dieser Seite werden regelmäßig aktuelle Stellenagebote von Unternehmen für die dualen Studienmodelle veröffentlicht.

Vorbereitung auf das Studium

Vor Semesterbeginn jeden Jahres finden Vorkurse in Mathematik statt. Hier können Sie Ihre Schulkenntnisse auffrischen und sind für den erfolgreichen Start ins Studium bestens vorbereitet. Ein Praktikum vor Studienbeginn ist nicht notwendig.

Informieren Sie sich auf unserer Homepage über mögliche Stipendien – vielleicht können auch Sie gefördert werden!

Zulassung

Wenn Sie sich für diesen Studiengang interessieren, dann:

  • Überprüfen Sie, ob Sie die Hochschulzugangsberechtigung besitzen: Abitur oder Fachhochschulreife (schulischer und praktischer Teil). Ein Vorpraktikum ist nicht notwendig!
  • Bewerben Sie sich online bei der Hochschule auf den Webseiten vom Studierendenservice um einen Studienplatz  am Campus Velbert/Heiligenhaus. Bewerbungsschluss ist der 15. Juli.

Berufschancen

Nach Ihrem Abschluss zum Bachelor of Engineering können Sie in zahlreichen Branchen der Industrie eine Anstellung finden. Besonders groß ist die Nachfrage in der Automobilindustrie, im Bereich Telekommunikation und Kommunikationstechnik sowie in der IT- und Elektronik-Branche. In der Regel gelingt der Übergang vom Studium ins Berufsleben schnell und problemlos. Wer später im Bereich Wissenschaft und Forschung arbeiten möchte, kann ein Masterstudium am Campus Velbert/Heiligenhaus anschließen.

Der Campus Velbert/Heiligenhaus

Der Campus Velbert/Heiligenhaus wurde 2009 als neuer Außenstandort der Hochschule Bochum gegründet. Inzwischen werden hier fünf verschiedene ingenieurwissenschaftliche Studiengänge angeboten: Mechatronik und Informationstechnologie, Mechatronik und Produktentwicklung, Technische Informatik, Maschinenbau* und Elektrotechnik*. Es gibt sowohl duale Studienmodelle (KIA und KIS) als auch grundständige Studienmodelle („Vollzeitstudium“). Der Campus Velbert/Heiligenhaus kooperiert eng mit der heimischen Wirtschaft im Umkreis der Städte Köln, Wuppertal, Essen und Düsseldorf. Studierende haben die Möglichkeit, Ihre Praxisphasen in einem der über 100 Partnerunternehmen zu absolvieren. Die Chancen auf eine sofortige Anstellung nach dem Studium sind dort ebenfalls sehr groß.

*nur in Kooperation mit dem Standort Bochum

Das bietet der Campus Velbert/Heiligenhaus

  • Studium mit sehr hohem Praxisbezug
  • Intensives Studium in Kleingruppen
  • Individuelle Betreuung durch die Professorinnen und Professoren
  • Modernste Ausstattung
  • Enge Kontakte zu Unternehmen aus der Industrie
  • Sehr gute Berufsaussichten

Kontakt

Christine Heinrichs
Telefon: 02056-158715
Fax: 02056-158799
Email: christine.heinrichs@no-spamhs-bochum.de

Weitere Informationen finden Sie direkt auf der Website der Hochschule.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-3074-40264

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.

Themenpartner