Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© HS Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld
© HS Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld
© HS Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld

Der berufsbegleitende Master-Studiengang „Sustainable Change – Vom Wissen zum Handeln (M.A.)“ stellt einen interdisziplinär angelegten Studiengang im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung dar. Das Studium bietet mit seinen drei Säulen „Ökologie und Technik“, „Ökonomie“, „Soziologie, Politik und Ethik“ sowie „Studium Generale“ einen Überblick über die Grundlagen der Nachhaltigkeit aus verschiedensten Perspektiven.

Der Studiengang ist international orientiert; ein Teil der Lehrveranstaltungen wird in englischer Sprache angeboten. Zielsetzung ist es, fachspezifische Expertise mit einem hohen Grad an universellem Wissen im Bereich der Nachhaltigkeit zu vereinigen und somit die Absolventinnen und Absolventen zu befähigen, die notwendigen Veränderungsprozesse in Organisationen, Unternehmen und der Gesellschaft zu initiieren.

Eine Besonderheit ist dabei die Kooperation zwischen der Bildungseinrichtung der Europäischen Akademie Otzenhausen (EAO), der Stiftung Forum für Verantwortung, der ASKO EUROPA-STIFTUNG sowie dem Umwelt-Campus Birkenfeld.

Studiengangsziel

Klimawandel, Ressourcenverknappung und demografische Veränderungen stellen unsere Gesellschaft vor wachsende Herausforderungen. Jede Organisation, egal wie groß, ist direkt davon betroffen und muss, um nachhaltig wettbewerbsfähig zu sein, ihre Strategie daran ausrichten. Diese geänderten Rahmenbedingungen und die damit verbundenen gestiegenen Anforderungen rücken dabei den Mitarbeiter als erfolgskritische Ressource immer mehr in den Fokus. Es bedarf hochqualifizierter, akademisch ausgebildeter Fach- und Führungskräfte mit interdisziplinärem Know-how.

Genau hier setzt unser Studiengang an:

Durch die Verknüpfung von fundiertem ökonomischem, technischem und sozio-politischem Fachwissen und Umweltund Nachhaltigkeitsaspekten lernen die Studierenden, Unternehmen und gesellschaftliche Veränderungen zu verstehen und begreifen die Notwendigkeit eines Wandels. Gleichzeitig werden ihnen das Know-how sowie notwendige Tools an die Hand gegeben, diesen Wandel zu initiieren, zu gestalten und zu begleiten – verantwortungsvoll und nachhaltig.

Studienverlauf

Wir erwarten von Ihnen Leistungsbereitschaft und Diskussionsfreude. Sie bringen Themen aus dem eigenen beruflichen Kontext mit, für die Sie Problemlösungen erarbeiten und implementieren möchten.

Im ersten Semester erfolgen eine Orientierung und ein Überblick über die Nachhaltigkeitsthematik aus verschiedenen Blickwinkeln, d.h. die Studierenden lernen das System Erde sowie die ökonomischen und sozio-politischen Systeme und ihre Interaktionen kennen. Im zweiten Semester werden Grundlagen und Methoden erarbeitet, wie ein Wandel in den zuvor genannten Systemen abläuft und gestaltet werden kann. Das Angebot wird ergänzt um Exkursionen zum nachhaltigen Wandel. Im dritten Semester wird das bisher Gelernte angewandt und vertieft. Das vierte Semester fokussiert auf die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit einem gewählten Thema aus dem Schwerpunktbereich, hier erfolgt auch die Anfertigung der Master-Thesis sowie deren Verteidigung in einem Kolloquium.

Das Konzept des Studiengangs basiert auf Lehrbriefen, Selbststudium und medienbasierter Kommunikation. Darüber hinaus wird besonderer Wert gelegt auf regelmäßige Präsenzphasen an Wochenenden, die den Studierenden Gelegenheit zu Begegnung und Diskussion geben.

Zeitplan zum Studiengang (PDF) >

Studieninhalte

Der berufsbegleitende Master-Studiengang „Sustainable Change – Vom Wissen zum Handeln (M.A.)“ betrachtet die ökologischen, ökonomischen und sozialpolitischen Aspekte der Nachhaltigkeit. Im Rahmen des 4-semestrigen Studiums erfolgt zunächst die Vermittlung wissenschaftlicher Grundlagen, im weiteren Verlauf die Reflexion und praktische Anwendung des Gelernten.

Das Curriculum beinhaltet die folgenden Module:

  • Ökologie & Technik: Das System Erde, Nachhaltige
  • Techniksysteme
  • Ökonomie: Ökonomische Systeme,
  • Ökonomischer Wandel
  • Soziologie, Politik & Ethik: Sozio-politische Systeme,
  • Sozio-politischer Wandel
  • Studium Generale: Mut zur Nachhaltigkeit, Exkursionen
  • zum nachhaltigen Wandel, Wissenschaftstheorie und
  • Kommunikation

Die im zweiten Semester gewählten Themenbereiche werden insbesondere im dritten und vierten Fachsemester weiter vertieft und durch Best Practice-Beispiele und individuelle Schwerpunkte konkretisiert. Werden Sie zu „Pionieren des Wandels“!

Curriculum (PDF) >

Bewerbung und Zulassung

Bewerbungsschluss ist i.d.R. der 14. Februar eines Jahres.

Weitere Informationen zur Bewerbung und Zulassung finden Sie hier >

Allgemeine Informationen

Abschluss: Master of Arts (M.A.)
Studienbeginn: immer zum Sommersemester
Bewerbungsfrist: jährlich zum 14.02.
Regelstudienzeit: 4 Semester berufsbegleitend
Abschluss: Master of Arts (M.A.)
Akkreditierung: bis 30.09.2020
Zulassungsbeschränkung: Nein
Gebühren: 2.100 € pro Semester (zzgl. Semesterbeiträge)

Der Masterabschluss ermöglicht den Zugang zum Höheren Dienst und zur Promotion in Deutschland und im Ausland.

Flyer zum Studiengang (PDF) >

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Fachhochschule
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-211-40527

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.

Themenpartner