Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2018
studieren.de
© xStudy SE

Sportphysiotherapie (M.Sc.)

Deutsche Sporthochschule Köln

© SportHS Köln
© SportHS Köln
© SportHS Köln
Kontakt zur Hochschule
Möchtest Du weitere Infos? Fülle dieses Formular aus und die Universität meldet sich bei Dir.
 
 

Die Akademisierung der Gesundheitsberufe und die Professionalisierung des Sports führen zu einer Spezialisierung aller betreffenden Berufsgruppen. Aus diesem Grunde hat die Deutsche Sporthochschule Köln den weiterbildenden Studiengang M.Sc. Sportphysiotherapie – Deutschlands ersten Weiterbildungsmaster dieses Berufsfeldes an einer staatlichen Hochschule - ins Leben gerufen, der berufsbegleitend studierbar ist. Durch die Symbiose von Sportwissenschaft, Sportmedizin und Physiotherapie im interdisziplinären, anwendungsorientierten Studiengang wird der Übergang zu höher qualifizierten Berufsfeldern und die Ausbildung zu einem Spezialisten der Sportphysiotherapie ermöglicht.

Der M.Sc. Sportphysiotherapie ermöglicht den Übergang in ein Promotionsstudium und richtet sich an die Zielgruppe der Physiotherapeutinnen und Physiotherapeuten mit einem ersten, akademischen Abschluss und einer mindestens einjährigen Berufserfahrung.

Flyer zum Studiengang (PDF) >

Film zum Studiengang >

Short Facts zum M. Sc. Sportphysiotherapie:

  • Vier Semester andauerndes, berufsbegleitendes Studium an der international anerkannten DSHS Köln
  • Anwendungsorientierung und Sportbezug in allen fünf Modulen des Studiengangs, Nutzung von Synergieeffekten
  • Eigenständiges Durchführen von Leistungsdiagnostiken u.a. in den Bereichen Schnelligkeit, Ausdauer, Kraft
  • Angewandte Bewegungsanalysen und reale Trainingsbeobachtungen verschiedener Sportarten
  • Clinical Reasoning und Clinical Research im (Leistungs-)Sport, Screeningverfahren und Funktionelles Training
  • Doping, Ernährungswissenschaft, Sportpsychologie, Berufsethik und weitere ergänzende Thematiken
  • Sportmedizinische OP-Techniken, Bildgebende Diagnostik
  • Wissenschaftliche Kompetenzen von theoretischen Grundlagen der Statistik und Methodenlehre bis hin zu publikationsreifen Artikeln

Lehrplan und Inhalte

Im Weiterbildungsmaster M.Sc. Sportphysiotherapie ist eine Ausbildungsstruktur mit insgesamt fünf Modulen vorgesehen. Diese Module sind thematisch und organisatorisch eng verzahnt, um die Interdisziplinarität der Wissenschaften auch für den Studierenden nutzbar zu machen.

Sportwissenschaftliche Theorie- und Anwendungsfelder

  • Belastung und Beanspruchungsanalysen, Biomechanische Diagnostik, Videoanalyse, praktische Bewegungsanalyse und Laborarbeit
  • Allgemeine Trainings- und Bewegungslehre, Periodisierung, Trainingsanalyse, Trainingsaufbau, Muskelphysiologie
  • Spezifische Trainings- und Bewegungslehre der Kraft, Schnelligkeit und Ausdauer:   Trainingsplanung, Trainingssteuerung, Trainingsadaptationen, Muskel- und Leistungsphysiologie
  • Praktisches Stabilisations- und Koordinationstraining
  • Leistungsdiagnostik Kraft: Anamnese und Diagnostik, Leistungsdiagnostische Verfahren (einfache motorische sowie komplexe, computergesteuerte Verfahren)
  • Leistungsdiagnostik Schnelligkeit: Anamnese und Diagnostik, Leistungsdiagnostische Verfahren (Videobeobachtung, Isokinetik, EMG)
  • Leistungsdiagnostik Ausdauer: Anamnese und Diagnostik, Leistungsdiagnostische Verfahren (Felduntersuchungen, Laktatdiagnostik, Spiroergometrie)
  • Praktisches Stabilisations- und Koordinationstraining
  • Psychologie: Mentales Training, Persönlichkeitsentwicklung, verbale und nonverbale Kommunikation und Interaktion, Motivation und Volition, Selbstwahrnehmung, Befindlichkeitsanalyse, Stress und Stressbewältigung

 Sportphysiotherapeutische Behandlungsmethoden

  • Clinical Research in der Physiotherapie: Literaturrecherche, Bewertung aktueller Studienlagen und Studienqualität (in thematischer Anlehnung zum Clinical Reasoning), Einordnung verschiedener Fallbeispiele und Aufgabenstellungen in den wissenschaftlichen Kontext, Entwicklung eigener Optimierungsansätze wissenschaftlicher Studien
  • Clinical Reasoning im (Hochleistungs-)Sport in Theorie und Praxis: Optimierung physiotherapeutischer Anamnese,  Hypothesenbildung und fundierte Überprüfung, Trainingsintervention, Follow Up
  • Screeningverfahren und „First Check-Up“ im Hochleistungssport
  • Praktische sportphysiotherapeutische Behandlung von Sportlern und Sportstudierenden
  • Physiotherapeutische Bewegungsanalyse (mit Kameratechnik), Phasenstruktur von Bewegungen -Trainingsinterventionen
  • Funktionelles Krafttraining und kreative Trainingsplanung/Trainingsintervention in den verschiedenen Phasen der Rehabilitation bzw. der Prävention von Verletzungen im (Hochleistungs-)Sport
  • Kritische Betrachtung (inter-)nationaler Modelle der Trainingsplanung in der Sportphysiotherapie, Ausarbeitung individueller Ansätze

Sportmedizin

  • Sportorthopädie (Gewebeheilung, Frühfunktionelle Behandlung, Grundlagen Bildgebender Verfahren,…)
  • Sport(internistische Differentialdiagnose, Atemwegserkrankungen, Stoffwechselerkrankungen, …)

Wissenschaftliche Kompetenzen

  • Statistik (Beschreibende und beurteilende Statistik, Häufigkeitsanalysen, Mittelwertvergleiche, Korrelations-, Regressions- und Varianzanalysen…)
  • Methodenlehre (Problemidentifizierung, Untersuchungsplanung, Untersuchungsdesigns, Methodenauswahl, Methodenkritik, Publikationsqualität, Peer Review Process, Angewandte Projektentwürfe,…)
  • Angewandtes Datenmanagement und Auswertungsstrategien
  • Praktikum (im Umfang von 80-120 Stunden)

Ergänzende Felder der Sportwissenschaft und Physiotherapie

  • Doping und Dopingprävention
  • Berufsethische Fragen in der Physiotherapie, Professionalisierung und Berufskultur
  • Ernährungswissenschaftliche Grundlagen
  • Evidenz der Elektrotherapie

Studienstruktur (PDF) >

Den Studierenden des weiterbildenden Studiengangs eröffnen sich diverse Berufsfelder in den verschiedensten Bereichen:

  • Physiotherapie- oder Medizinzentren
    (öffentliche und private Rehabilitationszentren und Kliniken, …)
  • Olympiastützpunkte des Deutschen Olympischen Sportbundes
    (OSP Berlin, OSP Stuttgart,…)
  • Spitzensport(fach-)verbände
    (Deutscher Tennisbund, Radsportlandesverbände, DLV,…)
  • Profisporteinrichtungen
    (Handball- oder Fußballbundesligavereine, …)
  • Hochschulen
    (staatliche Hochschule für Gesundheit am Gesundheitscampus NRW, …)
  • Aus- und Fortbildungseinrichtungen
    (öffentliche und private Fortbildungsanbieter, physiotherapeutische Ausbildungsschulen, …)
  • wissenschaftliche Einrichtungen im privaten und öffentlichen Bereich
    (private Gesundheitszentren, Forschungseinrichtungen,…)
  • Versicherungsunternehmen
    (private und gesetzliche Krankenkassen,…)
  • Selbständigkeit

Den Absolventinnen und Absolventen eröffnen sich auch außerhalb des Leistungs- und Spitzensports interessante Berufsperspektiven. Sie sind sowohl für den akademisch-wissenschaftlichen als auch für den gesellschaftsbezogenen Arbeitsmarkt qualifiziert. Schauen Sie sich hier einige unserer Absolventen an!

Gebühren

Die Semestergebühr beträgt 2.400 Euro je Semester. In der Gesamtgebühr von 9.600 Euro sind die Einschreibungs- und Prüfungsgebühren bereits enthalten, für Verpflegung und Unterkunft müssen die Teilnehmer selbständig aufkommen!

Zulassungsverfahren

Informationen zum Zulassungsverfahren finden Sie hier >

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Deutschen Sporthochschule
Zur Webseite >

Kontakt und Beratung:

Sie wollen sich selbst einen Eindruck von der Sporthochschule verschaffen? Treten Sie mit uns in Kontakt! Gerne vereinbaren wir einen individuellen Beratungstermin mit Ihnen.

Zusätzlich senden wir Ihnen auf Anfrage gerne weitergehendes Informationsmaterial zu oder informieren Sie über anstehende Infoveranstaltungen wie etwa Hospitationstage oder Tage der offenen Tür.

Universitäre Weiterbildung

Deutsche Sporthochschule Köln
Raum 405b, 4. Etage im Hauptgebäude
Am Sportpark Müngersdorf 6
50933 Köln
Tel.: 0221-4982-2130

 

 

Studienprofil-63-35286