Studium Fachbereiche Gesellschafts- und Sozialwissenschaften Sozialpädagogik Sozialmanagement FH Potsdam
Studienprofil

Sozialmanagement

Fachhochschule Potsdam / FH Potsdam
Master of Arts
study profile image
study profile image
study profile image

Soziale und pädagogische Einrichtungen erfolgreich gestalten und steuern

Die erfolgreiche Gestaltung und Steuerung sozialer und pädagogischer Einrichtungen verlangt von Führungskräften heute neben einer fundierten Fachausbildung zunehmend auch solide Managementkenntnisse und -kompetenzen. Management und Leadership sind daher auch die Schwerpunkte in diesem Studiengang. Während der Management-Begriff stärker den Aspekt der Steuerung und Organisation betont, rückt Leadership die Unternehmenskultur und damit die Interaktion zwischen Führung und Mitarbeitenden in den Focus. Die Studierenden setzen sich mit Grundfragen der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften auseinander und reflektieren Soziale Arbeit im gesellschaftlichen Kontext. Ein Praxisprojekt begleitet den Lernprozess und verbindet eigene Erfahrungen mit wissenschaftlichem Erkenntnisinteresse.

Der Studiengang beginnt jeweils im Sommersemester gerader Kalenderjahre und umfasst 90 Credits und 6 Semester. Präsenzveranstaltungen werden kombiniert mit Blended Learning. Die Absolvent*innen des Studiengangs sind qualifiiziert für den laufbahnrechtlichen Zugang zum höheren Dienst, wenn ein Bachelor- oder ein vergleichbarer Studienabschluss bereits vorliegt.

Kontakt

Projektkoordination

Karen Schneider
Telefon: +49 331 580-2433
E-Mail: k.schneider@fh-potsdam.de  

Studiengangsleitung

Prof. Dr. Birgit Wiese
Telefon: +49 331 580-1137
E-Mail: wiese@fh-potsdam.de

Zur Website >

 

Ziel

Der Studiengang Sozialmanagement will Mitarbeiter*innen von sozialen und pädagogischen Einrichtungen, die bereits über einen ersten Hochschulabschluss verfügen, zur Übernahme einer Leitungs- und Führungsposition befähigen und ihnen die notwendigen Mittel zur Wahrnehmung der damit verbundenen Verantwortung an die Hand geben.

Inhalte

  • Führung und Leitung, Personalmanagement
  • Organisationsentwicklung und Finanzierung
  • Soziale Arbeit und Sozialmanagement im gesellschaftlichen Kontext
  • Studienbegleitendes Praxisforschungsprojekt

Perspektiven

  • Übernahme einer Leitungs- und Führungsposition in einer Einrichtung des Sozial- und Bildungswesens
  • eröffnet den Zugang zum höheren Dienst und berechtigt zur Promotion

Ablauf und Lernformen

  • Blended-Learning-Studiengang
  • Präsenzveranstaltungen i.d.R. einmal im Monat (2-3 Tage)
  • flexibel gestaltete Lernphasen

Studiendauer

  • 6 Semester berufsbegleitend (90 Credits)
  • Beginn jeweils im Sommersemester gerader Kalenderjahre

Kontakt

Projektkoordination

Karen Schneider
Telefon: +49 331 580-2433
E-Mail: k.schneider@fh-potsdam.de  

Studiengangsleitung

Prof. Dr. Birgit Wiese
Telefon: +49 331 580-1137
E-Mail: wiese@fh-potsdam.de

Zur Website >

 

Zulassungsvoraussetzungen

Ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss im Umfang von in der Regel 210 ECTS-Leistungspunkten (LP), auf dem der weiterbildende Studiengang sinnvoll aufbaut.

Der Nachweis einer in der Regel mindestens einjährigen beruflichen Tätigkeit im Bereich der Sozialen Arbeit oder des Bildungswesens.

Zum Zeitpunkt der Zulassung eine Tätigkeit in einer Institution/Einrichtung mit konstitutivem sozialarbeiterischen oder sozialpädagogischem Auftrag, mit mindestens 15 Stunden wöchentlicher Arbeitszeit.

Studiengebühr/Teilnahmebeitrag

1.600 EUR pro Semester zzgl. Semesterbeiträge

Absolvent*innen der FHP erhalten eine Ermäßigung von 5%.
Der Weiterbildungsstudiengang ist von der Umsatzsteuer befreit.

Der Studiengang als berufsbegleitende Weiterbildung

Je nach individueller Perspektivplanung können Interessent*innen die Module auch einzeln als Weiterbildungskurse belegen, mit einem Hochschulzertifikat oder einer Teilnahmebescheinigung abschließen und ggf. zu einem späteren Zeitpunkt als Studienleistungen im Masterstudiengang anerkennen lassen. Voraussetzung für die Anerkennung ist die erfolgreiche Teilnahme an der Modulprüfung.

Fördermöglichkeiten

Nähere Informationen unter:

Bewerbungsportal der FH Potsdam >
Immatrikulation >

Kontakt

Projektkoordination

Karen Schneider
Telefon: +49 331 580-2433
E-Mail: k.schneider@fh-potsdam.de  

Studiengangsleitung

Prof. Dr. Birgit Wiese
Telefon: +49 331 580-1137
E-Mail: wiese@fh-potsdam.de

Zur Website >

 

FH Potsdam › Studienangebot
Info
profiles teaser xs-ideenfaecher2019_aktuell_x3.jpg
Bachelor of Arts, Master of Arts / B.A., M.A.
Architektur und Städtebau
Weltweit lebt mehr als die Hälfte aller Menschen in Städten und diese Zahl nimmt beständig zu. Wo werden diese Menschen künftig wohnen, arbeiten, ihre Freizeit verbringen? Wie können wir angesichts unserer historisch gewachsenen Stadtstrukturen baulich auf die rasanten sozialen Veränderungen reagieren? Wie bringen wir dabei innovative Technik, ästhetische Maßstäbe und Ressourcenschonung in Übereinstimmung? Stadtarchitektur ist das zentrale Thema am Fachbereich Architektur und Städtebau der Fachhochschule Potsdam. Ausgehend vom architektonischen Entwurf vermittelt Ihnen das Studium technische und kulturelle Grundlagen sowie gestalterische Methoden für die verantwortungsvolle Tätigkeit als Architektin oder Architekt.
Info
profiles teaser 352a829238.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Archiv
Archive speichern vergangenes Wissen und bilden damit die Grundlage für das Wissen unserer Zeit. Archive erfassen analoge und digitale Unterlagen,
Info
profiles teaser 352a829238_01.jpg
Master of Arts / M.A.
Archivwissenschaft (berufsbegleitend)
Der Weiterbildungs-Masterstudiengang trägt zur Professionalisierung der archivarischen Fachausbildung in allen Archivsparten bei. Dieses dreijährige Zusatzstudium soll den in der Berufspraxis häufig anzutreffenden „Seiteneinsteiger_innen“ die Möglichkeit geben
Master of Engineering / M.Eng.
Bauerhaltung und Bauen im Bestand
Bachelor of Engineering, Diplom / B.Eng., Diplom
Bauingenieurwesen
Bachelor of Arts / B.A.
Bauingenieurwesen (dual)
Info
profiles teaser 2264f7fa86.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Bibliothekswissenschaft
Die integrative Ausbildung setzt auf die Verbindung von klassischer Grundlagenausbildung mit neuen Inhalten der Informationstechnologien und -methoden.
Bachelor of Arts / B.A.
Bildung und Erziehung in der Kindheit
Master of Arts / M.A.
Childhood Studies and Children’s Rights
Master of Arts / M.A.
Design
Master of Arts / M.A.
Digitales Datenmanagement
Bachelor of Arts, Master of Arts / B.A., M.A.
Europäische Medienwissenschaft
Master of Arts / M.A.
Frühkindliche Bildungsforschung
Info
profiles teaser FHP2393.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Informationsmanagement und Datenmanagement
Hier werden Sie befähigt, Informationen zu erschließen, zu strukturieren oder zu recherchieren sowie Informationsprozesse zu konzipieren, zu organisieren und zu steuern.
Info
profiles teaser 2264f7fa86_02.jpg
Master of Arts / M.A.
Informationswissenschaften
Der drei-semestrige Masterstudiengang Informationswissenschaften baut als konsekutiver Studiengang auf i.w.S. informationswissenschaftlichen Vorkenntnissen auf, die (auch anteilig) im Rahmen eines erfolgreich absolvierten Bachelorstudiums (z.B. in einem Kombinationsbachelor) erworben wurden.
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Infrastruktursystem (dual)
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Infrastruktursysteme
Bachelor of Arts / B.A.
Interfacedesign
Bachelor of Arts / B.A.
Kommunikationsdesign
Bachelor of Arts, Master of Arts / B.A., M.A.
Konservierung und Restaurierung
Bachelor of Arts / B.A.
Kulturarbeit
Bachelor of Arts / B.A.
Produktdesign
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Siedlungswasserwirtschaft
Bachelor of Arts / B.A.
Soziale Arbeit
Master of Arts / M.A.
Soziale Arbeit - Schwerpunkt Familie
Bachelor of Arts / B.A.
Soziale Arbeit (BASA online)
Info
profiles teaser FlyerMail_SoMa_SS2019-1_klein.png
Master of Arts / M.A.
Sozialmanagement
Die erfolgreiche Gestaltung und Steuerung sozialer und pädagogischer Einrichtungen verlangt von Führungskräften heute neben einer fundierten Fachausbildung zunehmend auch solide Managementkenntnisse und -kompetenzen.
Master of Arts / M.A.
Urbane Zukunft