Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Politics, Philosophy and Economics (B.A.)

Karlshochschule International University

Studienprofil Infos

Studieninformationstage:
Alle Termine der Karlshochschule

Für eine bessere Planung bitten wir um eine Anmeldung per Telefon unter +49 721 1303-500 oder über folgendes Anmeldeformular.

Ich habe mich schon immer gefragt, woher ich komme, wohin ich gehe und "was die Welt im Innersten zusammenhält". Ich interessiere mich für Wirtschaft – aber nicht nur für eine, die sich ausschließlich auf Mathematik reduziert, nach Profit strebt und den Menschen mit seinen vielschichtigen Bedürfnissen aus der einfachen Kosten-/Nutzenrechnung heraus kürzt.

Ich habe mich immer schon gefragt, warum uns in den Medien Wirtschaftsexperten die Krisen erklären und nie Philosophen befragt werden, welche Auswege es gibt oder ob unsere Politiker auch mal Hobbes, Marx oder Kierkegaard lesen. Ich will mich nicht entscheiden zwischen einer Welt der Zahlen, einer der Worte und einer der Taten.

Ich sehne mich nach Antworten auf die Fragen des gerechten Zusammenlebens, des gerechten Handels, der gerechten Gesellschaftsform und finde dabei oftmals Anregungen und Kritik bei den Denkerinnen und Denkern der Welt. Ich interessiere mich für Politik als praktisches Werkzeug der Vernunft und bin fasziniert von den Unterschieden der Kulturen, die durch die Globalisierung der Wirtschaft aufeinanderprallen.

Ich frage mich auch, ob es eine Wirtschaftsform geben kann, die diesen Planeten nicht zwangsläufig auf Dauer zerstört. Einen neuen Ansatz, der tatsächlich Wohlstand für alle bringt und eine Alternative zum bereits Bestehenden darstellt.

Ich möchte lernen Konflikte zu lösen, zu debattieren und meine Ansichten nicht nur einfach zu vertreten, sondern sie dabei stetig weiter zu entwickeln. Ich möchte meinen Horizont ganz weit öffnen.

Deshalb werde ich zu einem Universalgelehrten unserer Zeit und studiere Politics, Philosophy and Economics an der Karlshochschule.

Studienaufbau Politics, Philosophy and Economics

Mit jedem Modul im Studiengang Politics, Philosophy and Economics an der Karlshochschule öffnet sich mir eine neue spannende Welt. Betrachte ich die Modulübersicht, entdecke ich zugleich, wie meine Studiengangsinhalte sinnhaft miteinander verknüpft sind und sich mir somit Politics, Philosophy and Economics als großes Ganzes erschließt.

Und falls nun doch noch Fragen offen sind, habe ich die Gelegenheit, einfach in Karlsruhe vorbeizuschauen und ein persönliches Beratungsgespräch wahrzunehmen – einen Termin kann ich unkompliziert unter +49 721 1303 500 vereinbaren.

Lehre & Lernen im Studiengang Politics, Philosophy and Economics

Was wäre, wenn der Seminarraum zum Playspace wird und ich im Planspiel Theorien nicht nur erfahre, sondern unmittelbar ausprobiere? Wenn ich in meiner Gruppe mit bunten Kärtchen Lösungsszenarien entwickle und schon im ersten Semester Menschen auf der Straße interviewe oder sie in Verhandlungen beobachte.

Die Karlshochschule macht's möglich – denn das Studium Politics, Philosophy and Economics ist konstruktivistisch geprägt. Hier geht man davon aus, dass sich Wissen am besten dann aufbauen und vertiefen lässt, wenn man es buchstäblich leben und erleben kann, z. B. aufgrund praxisbezogener Lernkonzepte, wie Planspiele, aktuelle Case Studies, Blended Learning, Exkursionen oder Praxisvorträge von hochkarätigen Referenten aus Politik, Wirtschaft und Kultur.

Projekte im Studiengang Politics, Philosophy and Economics

Im Laufe meines Studiums Politics, Philosophy and Economics werde ich mir ein breites Fachwissen aneignen. Ein Wissen, das ich auch gleich anwenden und auf die Probe stellen kann. Denn die Professoren ermöglichen es meinen Kommilitonen und mir, regelmäßig bei realen themenbezogenen Projekten mitzuarbeiten.

Die Projektphasen werden von den Studierenden als eine der intensivsten, aber auch fruchtbarsten Abschnitte ihres Studiums beschrieben: Die Hochschule verwandelt sich in dieser Zeit in eine Ideenfabrik, in der verschiedene Gruppen von Studierenden alles geben, um den Auftraggeber zu begeistern. Dafür werden die Vorlesungsräume leer geräumt, Beamer und Metaplanwände aufgestellt und alles dem Projekt gewidmet – denn das Ergebnis wird am Ende natürlich beim Projektgeber und vor den Professoren präsentiert.

Übrigens stellt die Karlshochschule allen Gruppen Coaches aus unterschiedlichen Bereichen zur Verfügung, um einen bestmöglichen Lernerfolg zu ermöglichen: wie z. B. Juristen, Diplomaten, Schauspieltrainer, Psychologen und Macher aus Politik, Wirtschaft und Kultur.

Das Auslandssemester im Studiengang Politics, Philosophy and Economics

Der Studiengang Politics, Philosophy and Economics ist international ausgerichtet: Englisch ist von Anfang an Unterrichtssprache und das Erlernen einer weiteren Fremdsprache ein Pflichtbestandteil. Spätestens im 4. Semester kommt mir diese Philosophie zugute – im obligatorischen Auslandssemester erweitere ich meinen Horizont.

Der Karlshochschule geht es hierbei darum, dass ich lerne, die Dinge, die mir bisher selbstverständlich erscheinen, zu hinterfragen und ein Bewusstsein für die Subjektivität und die vielfältigen Interpretationsmöglichkeiten der Wirklichkeit zu entwickeln. Dabei zahlen sich das Wissen und die Fertigkeiten, die ich mir während der Projektphasen angeeignet habe, bestimmt schon aus.

Die Praxisphase im Politics, Philosophy and Economics Studium

Am Ende meines Bachelor-Studiums Politics, Philosophy and Economics erwartet mich die Praxisphase: drei bis sechs Monate, in denen ich mein Wissen und meinen Ehrgeiz unter realen Bedingungen einbringe – und auch gleich eine Bachelorarbeit entwickeln kann. Bei der Wahl meines Praktikumsplatzes hilft mir die Karlshochschule, unter anderem mit besten Kontakten zu Institutionen, Organisationen und Unternehmen.

Vielleicht wird die Praxisphase so zu meinem Sprungbrett in den Job. Mit meinen Erfahrungen aus dem Auslandssemester kann ich hier auf jeden Fall schon glänzen.

Bewerbung und Zugangsvoraussetzungen

  • allgemeine Hochschulreife
  • fachgebundene Hochschulreife
  • Fachhochschulreife
  • ein als gleichwertig anerkannter ausländischer Bildungsnachweis

Das Studienjahr an der Karlshochschule beginnt im September eines jeden Jahres, die Vorlesungen beginnen im Oktober. Die Bewerbung kann das ganze Jahr bis zum 15. September eingereicht werden. In Einzelfällen ist nach Absprache auch eine spätere Bewerbung möglich.

Das Bewerbungsverfahren besteht aus der schriftlichen Bewerbung und einem Kolloquium (Aufnahmegespräch). Dabei zählt nicht nur der Durchschnitt der Schulnoten, sondern auch die Persönlichkeit, Kenntnisse und Interessen.

Studiengebühr: 690,- Euro monatlich

Kontakt

Karlshochschule International University
Karlstr. 36-38
76133 Karlsruhe
Tel.: +49 721 1303-500
Fax: +49 721 1303-300
E-Mail: info@no-spamkarlshochschule.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Universität
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-352-40941

 

Themenpartner