Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© Intern. Psychoanalytic University
© Intern. Psychoanalytic University
© Intern. Psychoanalytic University

Mit der Psychoanalyse als grundlegende Referenztheorie bietet Organisational Studies einen Zugang zum Verständnis unbewusster konflikthafter Dynamiken, die alltägliche Arbeitsabläufe jenseits rationaler Steuervorhaben nachhaltig beeinflussen.

In den verschiedenen Modulen werden kommunikative Vorgänge, wie sie zwischen Entscheidern und Nichtentscheidern, in Arbeitsgruppen, Projektteams, in Führungsetagen Routine geworden sind, zur Freude oder zur Last der jeweils Beteiligten, einer psychoanalytisch orientierten Reflexion zugeführt. Dieser Zugriff ist so ungewöhnlich wie attraktiv, ist er doch von der Gewissheit geleitet, eigenlogische dynamische Prozesse von Arbeitsbeziehungen besser zu verstehen und handhabbar zu machen.

Die Studiengangskonzeption wird von der Idee geleitet, dass eine wichtige Handhabe für eine moderne Organisations- und Menschenführung in der Rekonstruktion unerkannter, in der Routine der Arbeit beiseite geschobener Konstellationen, Erwartungen und Empfindungen liegt.

Die Veranstaltungen bieten ein in theoretischer und praktischer Hinsicht sorgfältig abgestimmtes Angebot, das auf besondere Probleme von Unternehmen und Organisationen ausgerichtet ist. Die theoretische Arbeit sowie die Phasen praktischer Erkundung sind elastisch miteinander verknüpft.

Studiengangsbeschreibung

Der Studiengang macht mit psychoanalytischen, sozialpsychologischen und beratungswissenschaftlichen Perspektiven vertraut und befähigt die Teilnehmer, als Führungskräfte oder Berater, Coaches und Supervisoren organisationale Konflikte zu bearbeiten, Veränderungsprozesse zu initiieren, zu steuern und zu begleiten und so ihren Beitrag zu einer anpassungselastischen Organisation zu leisten.

Im Zentrum des Studiums stehen Theorierezeption, Fallarbeit und Selbsterfahrung.
Nutzen

Der Masterstudiengang Organisational Studies bietet:

  • Verständnis psychosozialer Dynamiken in Organisationen und Unternehmen
  • Erwerb grundlegender psychodynamisch fundierter Beratungskompetenzen
  • Verständnis unterschiedlicher Unternehmenskulturen sowie Kompetenzen diese zu fördern
  • Erwerb fundierter, verantwortungsorientierter Führungskompetenz
  • Stärkung der Selbst- und Fremdwahrnehmung
  • Sicherheit im unsicheren Terrain des Führens und Beratens in unterschiedlichen Arbeitszusammenhängen

Studieninhalte

Der Studiengang bündelt maßgebliche psychoanalytisch orientierte Organisations-, Führungs- und Beratungsforschung und greift dabei auf langjährige Beratungsexpertise der lehrenden Dozenten zurück. Studieninhalte sind: Psychoanalyse als Referenztheorie der Beratung und Führung, Beratung und Gesellschaft, psychosoziale Dynamiken in Organisationen, ethische Grundlagen von Führung und Beratung, Arbeit und Psyche, Führen in Veränderung, Beratungsformate und Beratungsfelder, berufsbezogene Selbsterfahrung sowie Lehr- und Lernsupervision.

Studienbewerber

Der Studiengang richtet sich alle die Organisationen umfassend verstehen wollen und an der Auseinandersetzung mit psychosozialen Dynamiken interessiert sind, einschließlich der Reflexion von Führungs- und Beratungsprozessen sowie Konzepten nachhaltiger Steuerung. Voraussetzung ist ein erster berufsqualifizierender Studienabschluss z. B. in Psychologie, Soziologie, Pädagogik, Wirtschaftswissenschaften, Jura, Medizin sowie einjährige Berufserfahrung.

Aufbau des Studiengangs

Der Studiengang umfasst folgende Elemente:

  • 12 Module verteilt auf sechs Semester, die Präsenzzeit beträgt pro Semester vier Wochenenden sowie eine Blockwoche
  • Praxisaktivitäten in Form von eigenständig durchgeführten Beratungsprozessen oder Veränderungsprojekten in Unternehmen und Organisationen
  • Lehrsupervision/Coaching zur Begleitung der Praxisaktivitäten in Einzel- und Gruppensupervision
  • Bei Interesse besteht die Möglichkeit der Teilnahme an einem Mentoringprogramm

Abschluss

Mit dem erfolgreichen Masterstudium Organisational Studies erwerben Sie folgende Abschlüsse:

  • Master of Arts (MA)
  • Supervisor/Supervisorin nach den Richtlinien der Deutschen Gesellschaft für Supervision (bei mindestens dreijähriger Berufserfahrung und nach Anerkennung des Studiengangs durch die DGSv)
  • IPU zertifizierter Coach

10 Gründe für das Studium an der IPU

  • Forschungsbasierte Lehre und langjährig praxiserfahrene Dozenten
  • Integration psychologischer, sozialpsychologischer, betriebswirtschaftlicher und ethischer Prinzipien
  • Zugang zu latenten und wirksamen Einflussgrößen des Führens und Beratens
  • Verstehen unterschiedlicher Unternehmens- und Organisationskulturen
  • Auseinandersetzung mit einer werteorientierten Unternehmenskultur
  • Einbeziehung der Generationenperspektive im Kontext des demographischen Wandels
  • Überschaubare Lerngruppen und persönlicher Kontakt mit den Lehrenden
  • Außergewöhnliches Engagement aller Beteiligten vor dem Hintergrund der IPU als privater Universität
  • Der Wissenschaftsstandort Berlin mit zahlreichen Bibliotheken und Institutionen steht für Weitblick und Inspiration
  • Lernen in Berlin als Ort zentraler gesellschaftlicher Entwicklungen und internationaler Begegnungen

Voraussetzung

Erster berufsqualifizierender Studienabschluss sowie einjährige Berufserfahrung.

Kosten

Monatlich 700 Euro oder 4.000 Euro je Semester oder 22.200 Euro bei kompletter Zahlung im Voraus.

Kontakt

International Psychoanalytic University Berlin
Stromstr. 1
10555 Berlin

Telefon: +49 30 300 117-500
Telefax: +49 30 300 117-509
E-Mail: info@no-spamipu-berlin.de 

Ansprechpartnerin

Büro für Studium und Lehre

Dipl.-Soz. Susanne Kott
IPU Berlin
Stromstr. 3b
10555 Berlin

Telefon: +49 30 300 117-540
Telefax: +49 30 300 117-549
Email: studienbuero@no-spamipu-berlin.de  

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Universität.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-4183-39073

 

Themenpartner