Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Was bietet der Masterstudiengang Neue Materialien, Nano- und Produktionstechnik?

Alle materiellen Produkte bestehen aus Werkstoffen. Auf naturwissenschaftlicher und technischer Grundlage beschäftigen sich unsere Master-Absolventinnen und -Absolventen mit den Prozessen der Rohstoffgewinnung und der Entwicklung von neuen Werkstoffen und Technologien. Dabei spielen neben den vertieften Kenntnissen über das Material und seine Oberfl äche auch Aspekte wie Wirtschaftlichkeit, Qualität und Umweltverträglichkeit eine tragende Rolle. Hier sind innovative und kompetente Köpfe gefragt, die aktiv am (Werk-)Stoff für unsere Zukunft arbeiten.

Werkstofftechnik ist eine Querschnittsdisziplin aus

  • Elektronik und Elektrotechnik
  • Fahrzeug- und Energietechnik, allgemeiner Maschinenbau, Luft- und Raumfahrt
  • Chemie und Biomedizinische Technik
  • Umweltschutz und Rohstoffindustrie
  • Anlagenbau
  • Telekommunikation

Wie sind Ihre Zukunftsaussichten?

Hoch entwickelte Werkstoffe zählen international zu den Schlüsseltechnologien und kommen in allen Bereichen der verarbeitenden Industrie zum Einsatz. Entsprechend vielseitig sind die Tätigkeitsfelder unserer Master-Absolventen.

Sie sind in der Forschung oder im direkten Auftrag der Industrie mit der Entwicklung neuer Werkstoffe beschäftigt. Sie betreuen die Planung und den Unterhalt von Produktionsanlagen und sind maßgeblich am Prozess der Qualitätssicherung beteiligt.

Mit Ihrem Studienabschluss erwarten Sie spannende Aufgaben in der Metall erzeugenden und verarbeitenden Industrie sowie dem Maschinen- und Fahrzeugbau. Weitere berufl iche Möglichkeiten bieten die Kunststoff-, Keramik-, Baustoff-, Glas-, Verpackungs-, Gebrauchsgüter-, Gummi- und Chemiefaserindustrie sowie das Bauwesen.

Wie ist das Studium aufgebaut?

Der Vielseitigkeit des Berufsbilds kommen wir mit unserem Masterstudiengang „Neue Materialien, Nano- und Produktionstechnik“ (Master of Engineering - M.Eng.) am OHM entgegen. In drei Semestern Regelstudienzeit vermitteln wir Ihnen praxisnah eine auf natur- oder ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen aufbauende Ausbildung mit verschiedenen Wahlmöglichkeiten. Ziel ist es, dass Sie Ihre praxisnahen Kenntnisse vertiefen und das wissenschaftliche Arbeiten erlernen.

Dabei werden – neben speziellen Kenntnissen aus dem gesamten Gebiet aller Werkstoffe – auch vertiefte Inhalte aus ergänzenden Bereichen wie z. B. Produktionstechnik und -planung, BWL mit Kostenrechnung, vermittelt.

Unser aktives und umfassendes Studienangebot bereitet Sie somit auf die Herausforderungen Ihrer Karriere optimal vor und garantiert Ihnen fachliche Flexibilität.

Studiengang im Überblick

1. Semester

  • Nano-, Oberflächentechnik und Verbundwerkstoffe
  • BWL mit Kostenrechnung und Produktionsplanung
  • Instrumentelle Analytik
  • Projektarbeit
  • Angewandte Festkörperphysik und Kristallographie
  • Produktionstechnik

2. Semester
Vertieftes Schwerpunktstudium:
Sie entscheiden sich für einen der drei folgenden Schwerpunkte:

  • Polymere: Polymertechnik und -eigenschaften, Makromolekulare Chemie
  • Metalle: Werkstoffe und Verfahren im Maschinenbau, in der Mechatronik und Mikrotechnik
  • Nichtmetallisch-anorganische Werkstoffe: Keramik, Glas, Bindemittel

Nebenfächer: Diese wählen Sie aus den beiden anderen Studienschwerpunkten aus.

3. Semester

  • Masterarbeit

Fakultät Werkstofftechnik

Rund 400 Studierende nutzen zurzeit das Angebot der Fakultät Werkstofftechnik. Sie werden von neun Professoren betreut. Darüber hinaus ergänzen 16 Professoren und Lehrbeauftragte anderer Fakultäten mit ihren fächerübergreifenden Seminaren das Studienangebot und geben so einen umfassenden Einblick in die Arbeitspraxis.

Für Forschungs- und Übungsarbeiten gibt es auf dem Campus viele verschiedene hochmoderne Labore und Werkstätten. Zudem sind wir in zahlreiche Projekte in Kooperation mit der nationalen und internationalen Industrie eingebunden, an denen Sie aktiv teilnehmen können.

Bewerbungszeitraum

Mehr Informationen zu den Bewerbungszeiträumen erhalten Sie direkt auf der Webseite der TH Nürnberg >

Wer berät Sie?

Kontaktstelle für Studieninteressierte

Haben Sie Fragen rund um Bewerbung, Zulassung, Studienangebot?
Dann wenden Sie sich an uns. Wir sind Ihr erster Ansprechpartner.

Telefon: 0911/5880-4114
E-Mail: studienstart@no-spamth-nuernberg.de
Zur Webseite >

Studienberatungsportal


Hier können Sie sich mit Studierenden austauschen. Stellen Sie online Ihre Frage, qualifizierte Studierende oder ein/e Mitarbeiter/ in antworten Ihnen gerne.
Zur Webseite >

Studienfachberatung der Fakultät

Wir bieten Beratung rund um die Anerkennung von Studienleistungen oder berufliche Qualifikation und beantworten Fragen zu fachlichen Inhalten des Studiengangs.

Prof. Dr. Thomas Frey
Telefon: 0911/5880-1372
E-Mail: thomas.frey@no-spamohm-hochschule.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >

 

Technische Hochschule Nürnberg

Die Technische Hochschule Nürnberg – kurz TH Nürnberg – ist mit mehr als 13.000 Studierenden bundesweit eine der größten Hochschulen.

Das breite Studienangebot mit einer großen Auswahl an Vertiefungsrichtungen ist sehr praxisorientiert. Zwölf Fakultäten bieten Bachelor- und Masterstudiengänge ebenso an wie Weiterbildungsstudiengänge und -angebote mit Zertifikatsabschluss sowie duale Studienvarianten.

Als forschungsintensivste und drittmittelstärkste aller bayerischen Hochschulen ist die TH Nürnberg ein wichtiger Innovationsmotor für die Metropolregion Nürnberg und pflegt hervorragende Kontakte zur Wirtschaft.

Auch als „global player“ ist die Hochschule aktiv und hat weltweit rund 150 Hochschulpartnerschaften aufgebaut. Dies erleichtert den internationalen Austausch, wovon auch unsere rund 1.100 internationalen Studierenden aus 96 Nationen profitieren.




 

 

Studienprofil-230-7425

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.