Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Ohne Schifffahrt keine Weltwirtschaft

90 % des interkontinentalen Warenaustausches erfolgen über See. Die Seeschifffahrt ist mit ihren mehr als 50.000 Schiffen weltweit der Motor der Globalisierung. Hierzu tragen auch die etwa 3.500 Schiffe deutscher Reeder maßgeblich bei. Die Maritime Wirtschaft in Deutschland verfügt daher über alle Voraussetzungen zu den Gewinnern der Globalisierung zu zählen. Hierfür benötigt sie hoch qualifiziertes Personal in allen Fachgebieten, insbesondere im Bereich der Seeschifffahrt und des Schiffbaus. Nautische Schiffsoffiziere und Kapitäne werden gesucht. Daher bieten sich für unsere Studierenden des Studiengangs Nautik glänzende Berufsaussichten.

Nach dem Studium

Nach dem Studium steht unseren Studierenden die (maritime) Welt offen. So können Sie auf jedem Schiff weltweit als nautischer Schiffsoffizier/Schiffsoffizierin „anheuern“. Nach einer Fahrtzeit von 2–3 Jahren wird bereits das Kapitänspatent ausgestellt. Oftmals bieten sich dann auch neben der Möglichkeit, Schiffe als Kapitän/Kapitänin zu führen, gute Karrierechancen in der maritimen Industrie und Wirtschaft, beispielsweise in Reedereibetrieben, in der Schifffahrtsverwaltung, in internationalen Organisationen oder in Logistikunternehmen und anderen schifffahrtsnahen Unternehmen.

Zur weiteren akademischen Qualifizierung können aber auch aufbauende maritime Masterstudiengänge sowie daran anschließende Promotionsstudiengänge an in- oder ausländischen Hochschulen aufgenommen werden.

Nautik studieren am zweitgrößten Reedereistandort Deutschlands

Das Studium besteht aus acht Semestern. Es gliedert sich in sechs Theorie- und zwei Praxissemester. Das erste Praxissemester sollte gleich zu Beginn des Studiums absolviert werden, dies ist aber kein „Muss“, es kann auch im 2. oder 3. Studiensemester absolviert werden. An Bord werden unsere Studierenden unter der Anleitung des Kapitäns und der Offi ziere mit ihrem zukünftigen Arbeitsfeld vertraut gemacht. Dabei dient insbesondere das erste Praxissemester dazu, die eigene „Seetauglichkeit“ zu überprüfen. Zwar verbringen die meisten Nautiker mit ausgefahrenem Kapitänspatent nicht ihr gesamtes Berufsleben „auf See“, da sie sehr oft auf lukrative und spannende Landstellen in Reedereien, Logistikunternehmen oder in der nationalen und internationalen maritimen Administration wechseln. Voraussetzung hierfür ist aber die mehrjährige praktische Führungserfahrung an Bord.

Das vierte und fünfte Semester widmet sich vertiefend dem Studium der nautischen Wissenschaften. Diese Kenntnisse werden dann im sechsten Semester, dem zweiten Praxissemester, praktisch unter Aufsicht des Kapitäns und der nautischen und technischen Wachoffi ziere angewandt. Das siebte und achte Semester dienen der weiteren Vertiefung und Spezialisierung der theoretischen Kenntnisse. Außerdem werden realistische Fahrt- und komplexe Notfallszenarien an unserem hochmodernen Schiffsführungssimulator eingeübt. Schließlich wird das Studium nach dem Schreiben der Bachelorarbeit mit einem mündlichen Examen abgeschlossen.

Unsere Studierenden erwerben auf folgenden Gebieten Kernkompetenzen:

  • Navigation und Manöverkunde
  • Schiffswartung und Schiffsausrüstung
  • Ladungstechnik
  • Management des Schiffsbetriebes
  • Juristische Grundlagen des internationalen Seeverkehrs

Das maritime Umfeld in Leer

Das Nautikstudium am Fachbereich Seefahrt in Leer, am zweitgrößten Reedereistandort Deutschlands, zu absolvieren, bringt viele Vorteile, da die enge Verbundenheit mit den Reedern, die fast ausschließlich selbst hier ihr Nautikstudium absolviert haben, bereits schon während des Studiums zu intensiven Kontakten mit den Reedereibetrieben führt. Dank der Großzügigkeit und der vorausschauenden Sicht der Reeder stehen unseren Studierenden zwei Schiffsführungsgroßsimulatoren zur Verfügung, die derzeit zu den modernsten Anlagen der Welt zählen.

Unser didaktisches Studiengangskonzept setzt auf „Kleingruppen“ und „wertschätzende Lehre“, so dass durch den engen Kontakt mit den Professoren ein effizienter Lernrahmen geschaffen wird, in dem sich unsere Studierenden wohl fühlen.

Eine hochmoderne, leistungsstarke Bibliothek bietet alle Voraussetzungen, um das Nautikstudium auf hohem wissenschaftlichen Niveau zu absolvieren.

Die Nähe zum direkt angrenzenden maritimen Kompetenzzentrum ermöglicht unseren Studierenden die Teilhabe an den neuesten Strömungen der maritimen Welt, da hier häufig internationale Konferenzen und Tagungen zu aktuellen maritimen Themen stattfinden.  

Studienverlauf

Bachelorstudiengang Nautik


1.–3. Semester
Praxissemester an Bord, Techn. Mechanik, Navigation, Informatik, Englisch, Personalführung, Lineare Algebra, Klassische Mechanik, Thermodynamik, Navigation, Gesundheitspflege, Analysis, Rechtliche Grundlagen

4.–5. Semester
Meteorologie, Technische Navigation, ABWL, Gesundheitspraktikum, Systemüberwachung, maritimes Englisch, Seerecht, Schiffstheorie & -bau, Seehandelsrecht, Gefährliche Ladung, Wachdienst, Global Maritime Distress Safety System

6. Semester
Praxissemester an Bord eines Schiffes

7.– 8. Semester
Ladungstechnik, Notfallmanagement, Manövrieren, Energieeffiziente Schiffsführung, Schiffsführung, drei Wahlpflichtmodule aus den Bereichen Nautik, Logistik, Technik; Bachelorarbeit

Kontakt

Interessiert Sie der Studiengang?


Dann besuchen Sie unsere Homepage
www.hs-emden-leer.de/fachbereiche/seefahrt/

oder kommen Sie zu uns nach Leer.
Schauen Sie sich die Hochschule und unsere Einrichtungen an und informieren Sie sich in einem persönlichen Gespräch.

Hochschule Emden/Leer
University of Applied Sciences
Fachbereich Seefahrt
Bergmannstraße 36
D-26789 Leer/Germany

Fachbereich Seefahrt Leer

Dekan:
Prof. Dr. Marcus Bentin
(Doctor of Engineering, Hiroshima Univ., Japan)
E-Mail: dekan.seefahrt@no-spamhs-emden-leer.de

Sekretariat:
Frau Hildegard Hitzemann
Raum: A 05
Tel.:  (0 49 1)  928 17-50 10
Fax:  (0 49 1)  928 17-50 11
E-Mail: seefahrt@no-spamhs-emden-leer.de

Zentrale Studienberatung in Emden
Ute Janssen, Assn. d. LA
Dipl.-Ing. Birgit Tischner
Tel.:  (0 49 21)  807-13 71,  -13 73,  -13 77
Fax:  (0 49 21)  807-13 97
E-Mail: ute.janssen@no-spamhs-emden-leer.de birgit.tischner@no-spamhs-emden-leer.de
Internet:  www.hs-emden-leer.de/einrichtungen/zentrale-studienberatung.html

Weitere Informationen erhalten Sie direkt auf der Webseite zum Studiengang.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-193-571