Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Kontaktmöglichkeiten am DISC >

Veränderte Rahmenbedingungen führen beim Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen zu einem tief greifenden Wandel. Dies erfordert Lösungen, bei denen Gesundheitsmanager und/oder Sozialmanager den Interessen unterschiedlichster Gruppen gerecht werden müssen.

Diese komplexen Aufgabenstellungen können den zentralen Managementfeldern

  • Strategisches Management,
  • Ressourcenmanagement,
  • Qualitätsmanagement und
  • Change Management zugeordnet werden.

Das Ziel des postgradualen Fernstudiums "Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen" ist die Vermittlung des erforderlichen Wissens und der notwendigen Kompetenzen zur Führung und Leitung von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen in diesen zentralen Managementfeldern.

Das Fernstudium wird seit Wintersemester 2004/05 in Kooperation zwischen der Technischen Universität Kaiserslautern und der Universität Witten/Herdecke gGmbH durchgeführt.

Der Fernstudiengang „Management von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen“ ist für die Vergabe des akademischen Grades „Master of Arts“ akkreditiert. Verantwortliche Agentur für die Durchführung des Akkreditierungsverfahrens: FIBAA (www.fibaa.de).

Zielgruppe

  • Fach- und Führungskräfte von Gesundheits- und Sozialeinrichtungen
  • Personen, die eine leitende Position in diesem Bereichanstreben
  • Personen, die die Herausforderungen im Gesundheits- und Sozialwesen aktiv bewältigen möchten

Zulassungsvoraussetzungen

a) Hochschulabschluss (Universität, Fachhochschule) und Berufstätigkeit

b) ohne ersten Hochschulabschluss bei einschlägiger Berufserfahrung mit Eignungsprüfung

Berufstätigkeit

Für a) mind. einjährige Berufserfahrung nach dem Erststudium. Umfasst das abgeschlossene Erststudium weniger als 240 ECTS-Punkte oder eine kürzere Regelstudienzeit als acht Semester, ist für den erfolgreichen Abschluss des Fernstudiums eine weitere einschlägige Berufstätigkeit spätestens bis zum Studienabschluss nachzuweisen. Pro Jahr einschlägiger Berufstätigkeit, die zeitlich nach dem Erststudium liegen muss, können den betreffenden Studierenden 30 ECTS-Punkte angerechnet werden (maximal 60 ECTS-Punkte). Näheres regelt die Prüfungsordnung.

Für b) muss die mindestens dreijährige einschlägige Berufserfahrung durch die Tätigkeit in einer oder in mehreren Gesundheits- und Sozialeinrichtung/-en erworben worden sein.

Eignungsprüfung

Für b): Durch die Eignungsprüfung soll festgestellt werden, ob die berufliche Qualifikation und die fachliche Voraussetzung der Bewerber/innen mit der eines abgeschlossenen grundständigen Studiums vergleichbar sind. Die Eignungsprüfung erfolgt in drei Schritten: 1. Einreichen der Bewerbungsunterlagen, 2. schriftliche Prüfung und 3. mündliche Prüfung (an der TU Kaiserslautern).

Nähere Informationen zum Bewerbungsverfahren und zur Eignungsprüfung finden Sie hier >

Kurzinhalt

Aktuelle Entwicklungen im Gesundheits- und Sozialwesen, Grundbegriffe der Betriebswirtschaftslehre, ausgewählte Instrumente des betrieblichen Rechnungswesens, relevante rechtliche Grundlagen, Arbeits- und Organisationsgestaltung, Personalentwicklung und Mitarbeiterführung, Qualitätsmanagement im Gesundheits- und Sozialwesen, neuere Managementkonzepte und -instrumente, Veränderungsmanagement.

Abschluss: Master of Arts (Gemeinsamer Masterabschluss der TU Kaiserslautern und Universität Witten/Herdecke)
Dauer: 4 Semester (berufsbegleitend)
Kosten: zzt.1050,- € zzgl. 90,- € Sozialbeitrag/Gesamt 1140,- € pro Semester, einmaliges Entgelt für die Masterprüfung in Höhe von zzt. 500,- €
Beginn: nur zum Wintersemester (1.10. eines Jahres) möglich

Kontakt

Sekretariat
Edith Edinger
Tel.: 0631 205 4927
Fax 0631 205 4940
E-Mail:e.edinger@disc.uni-kl.de

Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Martin Pielach
Tel.: 0631/205-4930
Fax: 0631/205-4940
E-Mail: m.pielach@disc.uni-kl.de

Weitere Informationen im Programm des DISC und auf der Webseite des Studiengangs:
Gesamtprogramm postgradualer Fernstudiengänge und Weiterbildung >
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-414-2028

 

Themenpartner