Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Fakten zum Studium

  • Abschluss: Bachelor of Arts Management, Führung, Innovation
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • Beginn: WS/SS
  • Organisation: Grundständiges Studium
  • Studienort: Remagen
  • Auslandsphase: obligatorische Auslandsphase von mind. 25 Wochen
  • Abschlussarbeit: Bachelor Thesis
  • Zugangsvoraussetzungen: Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung

Der Studiengang ist ausgerichtet auf Studierende, die an innovativer Unternehmensführung Interesse haben. Er berücksichtigt die sich stärker wandelnde Unternehmenswelt und bildet angehende Führungskräfte aus, die innovativ auf neue Problemstellungen reagieren können. Der Studiengang spricht vor allem betriebswirtschaftlich Interessierte, weltoffene Menschen mit Neugier und Forschungsgeist an.

Verschiedene Praxisprojekte in Kooperation mit innovativen regionalen und überregionalen Unternehmen und eine Auslandsphase sind neben der Vermittlung betriebswirtschaftlicher und fachübergreifender Kenntnisse die Schlüssel für sehr gute Berufsaussichten nach dem Studium.

Studieninhalte

Der Studiengang „Management, Führung, Innovation“ ist modular aufgebaut. In den Basismodulen wird das allgemeine betriebswirtschaftliche Wissen erlernt. In den Aufbaumodulen werden spezifische Inhalte zur innovativen Unternehmensführung vermittelt.

Basismodule (Auswahl)

  • Angewandte Mathematik
  • Einführung in Ökonomie und Recht
  • Informatik
  • Kosten- und Leistungsrechnung
  • Marketing und Unternehmensführung
  • Personalwirtschaft
  • Investition und Finanzierung
  • Controlling
  • Volkswirtschaftslehre
  • Statistik / Empirie
  • Vertiefende BWL

Aufbaumodule

  • Grundlagen Führung
  • Grundlagen Innovation
  • Vertiefung Planung
  • Vertiefung Entscheidung
  • Vertiefung Durchsetzung
  • Vertiefung Kontrolle

Studienziel

In dem Studiengang „Management, Führung, Innovation“ werden Betriebswirte ausgebildet, die aufgrund ihrer Kompetenz in der Lage sind, eigenverantwortlich Aufgabenstellungen interdisziplinär zu bearbeiten und zu lösen.

Der Trend von Organisationen/Unternehmen Hierarchien abzubauen, virtuell und kooperativ zu führen und zu kommunizieren, früh Verantwortung zu delegieren, spricht für eine frühe Einbindung von Führungs- und Innovationsthemen im grundständigen BWL-Studium.

Auch für die Mittelständler gilt, dass eine Unternehmergeneration heranwächst, die in keinster Weise autoritär führt, sondern verantwortungsvolle Mitarbeiter fordert, die selbstständig agieren, koordinieren und auch projektspezifisch führen können.

Das Bachelor-Programm soll den Studierenden ermöglichen, Vorgänge und Probleme der Wirtschaftspraxis zu analysieren, praxisgerechte Problemlösungen zu erarbeiten und dabei auch internationale sowie außerfachliche Bezüge zu beachten. Die Internationalität der Inhalte wird durch obligatorische Kurse in Wirtschaftsenglisch, englischsprachiger Literatur, einer verpflichtenden Auslandsphase sowie Veranstaltungen mit internationaler Ausrichtung sichergestellt.

Der Studiengang orientiert sich im Bereich der Aufbaumodule an den Bedürfnissen von Unternehmen in sich wandelnden Märkten. Die Absolventen können ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in allen Betrieben einsetzen, vom eigenen Startup, dem regionalen Mittelstand bis zu weltweit agierenden Globalplayern.
 
Berufsfelder

Grundsätzlich qualifiziert das Studium für alle Berufe, in denen Betriebswirte mit allgemeiner Ausbildung gefragt sind.

Der Bachelor bildet den ersten berufsqualifizierenden akademischen Abschluss. Ausbildungsziel ist, dass die Absolventen Sach- und Führungsaufgaben des unteren und mittleren Managements wahrnehmen können und nach erfolgreichem Abschluss Querschnittsfunktionen im Unternehmen wahrnehmen können.
Berufsbezeichnungen können beispielsweise sein:

  • Projektmanager
  • Produktmanager
  • Accountmanager

Zulassungsvoraussetzung

Zulassungsvoraussetzung zum Studium ist das Abitur, die Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung.
Eine einschlägige praktische Tätigkeit wird angerechnet.
Es wird auf Grundlage des Numerus Clausus (NC) ausgewählt. Der NC ist ein Orts-NC und berechnet sich in jedem Semester neu.

Auslandsphase

Für das Studium ist eine obligatorische Auslandsphase von mindestens 25 Wochen in der Prüfungsordnung vorgesehen. Diese kann als Auslandsstudiensemester an einer ausländischen Hochschule oder als Praktikum im Ausland erbracht werden.

Kontakt

Hochschule Koblenz
RheinAhrCampus - RAC - Remagen

Joseph-Rovan-Allee 2
53424 Remagen
Tel.: 02642 932-0

Studiengangsleitung
Prof. Dr. Mareike Heinzen
Tel: 02642 932 424
E-Mail: mareikeheinzen@no-spamhs-koblenz.de

Studienberatung
Sven Binder
E-Mail: binder@no-spamrheinahrcampus.de
Tel.:02642 932 451
Fax:02642 905440 451

Stephan Zacharias, B.A.
E-Mail: zacharias@no-spamrheinahrcampus.de
Tel.: 02642 932 255
Fax: 02642 905440 255

Fragen zum Bewerbungsverfahren beantwortet:
Julian Mostert-Lapo
Tel: 02642 932 168
E-Mail: studierendenservice@no-spamrheinahrcampus.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >


Studiengangsflyer (PDF) >

 

 

Studienprofil-1758-42584

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.