Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© Intern. Psychoanalytic University
© Intern. Psychoanalytic University
© Intern. Psychoanalytic University

Psychodynamisch fundierte Organisationsentwicklung

Fachwissen und administrative Management-Kompetenzen sind Grundlagen einer erfolgreichen und befriedigenden Tätigkeit als Führungskraft, Beraterin oder Berater. Fachwissen und administratives Kompetenzen allein reichen jedoch nicht aus. Denn belastende Probleme liegen oft nicht im fachlichen, wirtschaftlichen oder technischen, sondern im zwischenmenschlichen Bereich. Die Art und Weise, wie wir auf Andere reagieren, hat immer auch Ursachen in der eigenen Persönlichkeit und Lebensgeschichte. Nicht selten entstehen daraus offene oder verdeckte Konflikte in Organisationen, die dazu führen, dass Möglichkeiten nicht ausgeschöpft werden, dass das Engagement sinkt, dass der Krankenstand steigt oder Projekte scheitern.

Sozialpsychologische Kenntnisse und Kompetenzen sind deshalb sowohl für gute Führung und Beratung als auch die Weiterentwicklung von Organisationen von entscheidender Bedeutung. In dem sie zu einem vertrauensvollen Arbeitsklima beitragen, fördern sie persönliche Entwicklung und bereiten den Boden für organisationalen Wachstum.

Der berufsbegleitende Masterstudiengang richtet sich an Führungskräfte, Beraterinnen und Berater. Er zielt darauf ab, ihnen sozialpsychologisch fundiertes Handlungswissen für nachhaltige Führung und Beratung zu vermitteln.

Dabei folgt er einer psychodynamisch ausgerichteten interdisziplinären Perspektive, die auf der Psychoanalyse aufbaut und diese mit Ansätzen humanistischer und systemischer Psychologie sowie der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften verknüpft, um zeitgemäße Führung und Beratung zu ermöglichen.

Im Studiengang wird großer Wert auf den Transfer von Theorie und Praxis gelegt. In einem vertrauensvollen Rahmen werden sowohl die Reflexion eigener Praxiserfahrungen als auch die Erprobung neuer, wissenschaftlich begründeter Methoden gefördert.

Studiengangsbeschreibung

Mit der Psychoanalyse als grundlegender Referenztheorie bietet der Masterstudiengang einen Zugang zum Verständnis unbewusster Konflikte in Individuen und Organisationen. Der Studiengang bündelt maßgeblich psychodynamisch orientierte Organisations-, Führungs- und Beratungsforschung und greift dazu auf die langjährige Expertise renommierter Dozentinnen und Dozenten zurück.

Unser Grundverständnis ist dabei interdisziplinär: Soziologische und wirtschaftswissenschaftliche Erkenntnisse werden ebenso einbezogen wie humanistische und systemische Ansätze. Die Klammer bildet der Anspruch, Grundsätze zeitgemäßer Führung und Beratung vor dem Hintergrund sozialen Wandels zu verstehen und in der beruflichen Praxis anzuwenden.

In dem Masterstudiengang geht nicht nur um den Umgang mit Konflikten, Unsicherheiten und Spannungen, sondern auch um die Frage, wie weit mit dem menschlichen Potenzial von Kreativität, Liebe und Begeisterungsfähigkeit in Organisationen eine Kultur geschaffen werden kann, die sich auf Anerkennung und Vertrauen stützt und damit die Kooperation und das Miteinander von Organisationsmitgliedern in besonderer Weise fördert.

Bewusst werden Beraterinnen, Berater und Führungskräfte zusammengeführt, deren unterschiedliche Perspektiven auf Organisationen sich im Verlauf des Studiums wechselseitig ergänzen und bereichern. Mit Blick auf sich verändernde Organisationsstrukturen benötigen Führungskräfte zunehmend Beratungskompetenz, während Beraterinnen und Berater in Organisationen auf ein erfahrungsgesättigtes, fundiertes Verständnis von Führung angewiesen sind.
Nutzen

Welche Kompetenzen werden im Studium geschult?

  • Analyse- und Diagnosekompetenz: psychodynamisch fundiertes Verständnis psychosozialer Dynamiken in Organisationen und unterschiedlicher Unternehmenskulturen; Stärkung der Selbst- und Fremdwahrnehmung in verschiedenen Kontexten
  • Führungskompetenz: Verständnis und Praxis von Leadership im Sinne nachhaltiger Führung
  • Beratungskompetenz: Psychodynamisch fundierte Planung, Durchführung und Auswertung von Beratungsprozessen
  • Managementkompetenzen: Veränderung von Organisationskulturen und damit verbundenen -strukturen sowie Konzeption und Gestaltung Trainings und Workshops Konfliktkompetenzen: Konfliktanalyse, Konfliktbearbeitung und Konfliktlösung

Wie kann ich die im Studium vermittelten Inhalte in der Berufspraxis nutzen?

Zu den zahlreichen Anwendungsbereichen zählen: Gestaltung von Führungsprozessen, Personal- und Teamentwicklung, Organisationsentwicklung, Changemanagement, Innovationsmanagement und Strategieplanung, Mediation und Konfliktmanagement, Moderation, Unternehmensberatung, Coaching, Einzel- und Gruppensupervision

Studieninhalte

Studieninhalte sind unter anderem: Organisationsentwicklung aus psychodynamischer Perspektive; Organisationen im Wandel; Führen und geführt werden; Leadership, Führung und Containment; psychodynamisch orientierte Gesprächsführung; Coaching; Supervision; Steuerung von Organisationsentwicklungs-, Gruppen- und Teamprozessen; Krisen- und Konfliktmanagement, Balintorientierte Gruppenlehrsupervision.

Studienbewerber

Der Studiengang richtet sich an alle, die als Führungskraft oder Berater/Beraterin Dynamiken in Organisationen verstehen und einen Beitrag zum Gelingen zufriedenstellender Arbeitsbeziehungen leisten wollen. Voraussetzung ist ein erster berufsqualifizierender Studienabschluss z.B. in Psychologie, Soziologie, Pädagogik, Wirtschaftswissenschaften, Jura, Medizin sowie einschlägige Berufserfahrung.

Studienverlauf

Der Masterstudiengang wird berufsbegleitend mit einer Präsenzzeit von vier Wochenenden und einer Blockwoche pro Semester, angeboten. Er ist als Weiterbildung konzipiert, der mit dem Schwerpunkt Führung und Organisation in zwei Jahren absolviert und mit dem Master of Arts (M.A.) abgeschlossen wird. (Executive)

Das erweiterte Studium mit dem Schwerpunkt Beratung und Forschung umfasst drei Jahre und befähigt nach erfolgreichem Abschluss zur anerkannten Beratungs-, Coaching- und Supervisionstätigkeit nach den Richtlinien der dafür maßgeblichen Berufsverbände (DGSV, DBVC). (Extended)

Das erweiterte Studium beinhaltet:

  • 3 zusätzliche Module
  • Praxisaktivitäten in Form von eigenständig durchgeführten Beratungsprozessen oder Veränderungsprojekten in Unternehmen und Organisationen sowie Forschungsprojekten
  • Lehrsupervision zur Begleitung eigenständig durchgeführter Beratungen

Bei Interesse besteht die Möglichkeit der Teilnahme an einem Mentoringprogramm.

Vernetzung

Wir unterhalten wissenschaftliche Kontakte im Bereich Arbeits- und Organisationspsychologie zu Professoren folgender Universitäten: FU Berlin, TU Berlin, ESMT Berlin, Universität Bremen, Coventry University, Goethe-Universität Frankfurt a. M., Universität Kassel, Universität Klagenfurt, Universität St. Gallen, Universität Witten-Herdecke, Zeppelin Universität

Abschluss

60 Leistungspunkte (Master of Arts)
90 Leistungspunkte (Master of Arts); anerkannte Supervisonsausbildung (im DGSv Zertifizierungsprozess); psychodynamischer Coach (IPU)

Gründe für das Studium „Leadership und Beratung“ an der IPU Berlin

  • Aufstiegs- und Entwicklungschancen: Psychologisch fundierte Beratungs- und - Führungskompetenzen gewinnen in allen Bereichen an Bedeutung, werden aber bislang selten im Rahmen von Studiengängen vermittelt.
  • Stärkung der eigenen Identität als Beraterin, Berater oder Führungskraft: Souveränität und Sicherheit im unsicheren Terrain des Führens und Beratens in unterschiedlichen Arbeitszusammenhängen.
  • Anerkannte Beraterausbildung: Möglichkeit zum zertifizierten Abschluss als Coach oder Supervisor.
  • Studium auf Spitzen-Niveau: Alle Veranstaltungen werden von renommierten Lehrenden aus Wissenschaft und Praxis geleitet, die führend in ihrem jeweiligen Gebiet sind.
  • Maßgeschneidertes Studium: Kein abstraktes Auswendiglernen, sondern an eigenen Erfahrungen ausgerichtet.
  • Theorie- und Praxistransfer: In kleinen ausgewählten Gruppen werden eigene Erfahrungen mit Theorie in Verbindung gebracht und neue Ansätze ausprobiert.
  • Netzwerkbildung: Die sorgfältig ausgewählte Studiengruppe schafft einen qualitativ hochwertigen Rahmen für Erfahrungsaustausch und die eigene Weiterentwicklung.

Kosten

Kosten (executive) monatlich 500 Euro oder 2.900 Euro je Semester oder 11.100 Euro
Kosten (extended) monatlich 500 Euro oder 2.900 Euro je Semester oder 16.100 Euro zzgl. der Kosten für die Lehrsupervision mit externen Lehrsupervisoren

Flyer zum Studiengang (PDF) >

Kontakt

International Psychoanalytic University Berlin
Stromstr. 3b
10555 Berlin

Telefon: +49 30 300 117-500
Telefax: +49 30 300 117-509
E-Mail: info@no-spamipu-berlin.de

Ansprechpartnerin

Büro für Studium und Lehre
Dipl.-Soz. Susanne Kott
IPU Berlin
Stromstr. 3b
10555 Berlin

Telefon: +49 30 300 117-540
Telefax: +49 30 300 117-549
Email: studienbuero@no-spamipu-berlin.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Universität.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-4183-42078

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.