Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Labor- und Verfahrenstechnik (dual) - Bachelor of Science (B.Sc.)

Berufsakademie Sachsen - Staatliche Studienakademie Riesa (University of Cooperative Education)

Studienprofil Infos

Lernen Sie uns kennen!

Aktuelle Veranstaltungen finden Sie hier >

Im Studiengang Labor- und Verfahrenstechnik stehen drei vertiefende Studienrichtungen stehen zur Wahl:

Biotechnologie

  • befasst sich mit der Anwendung von Mikroorganismen, Zellen und Enzymen in technischen Verfahren
  • behandelt Reaktionen, die von Enzymen katalysiert werden
  • umfasst verschiedenste Anwendungsbereiche, z.B. Industrie, Medizin, Landwirtschaft, Umwelttechnik

Umwelttechnik

  • befasst sich mit technologischen Verfahren und Geräten zum Schutz der Umwelt (z.B. Abgas- und Abwasserreinigung; Behandlung kontaminierter Böden, Entsorgung (Abfallbeseitigung, Recycling, Müllverbrennung) und technische Maßnahmen zum Schutz von Luft, Wasser, Boden) und
  • mit der Erfassung und Überwachung von Schadstoffen

Strahlentechnik

  • befasst sich mit der technischen, naturwissenschaftlichen und medizinischen Anwendung von ionisierender Strahlung und dem Schutz vor deren Wirkung

Ausbildungsunternehmen:

Studienrichtungen Biotechnologie und Umwelttechnik :

  • Produzierende Unternehmen (Chemie, Pharmazie, Lebensmittel), Hersteller von Mess- und Analysetechnik, Dienstleistungsunternehmen, Labore, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, Behörden

Studienrichtung Strahlentechnik:

  • Unternehmen der Energieerzeugung, kerntechnische Industrie, medizinische Einrichtungen mit nuklearmedizinischer Diagnostik und Therapie, Forschungs- und Entwicklungseinrichtungen, Behörden

Bei der Suche nach einer Ausbildungsfirma sind wir unseren Bewerbern behilflich. Aktuelle Firmenlisten  mit zugelassenen Praxispartnern, die im kommenden Studienjahr ausbilden wollen finden Sie hier: Biotechnologie, Strahlentechnik und Umwelttechnik.
 
Sie können sich aber auch selbst ein Ausbildungsunternehmen suchen. Dieses muss vor Abschluss des Ausbildungsvertrages durch die Koordinierungskommission der Staatlichen Studienakademie Riesa als Ausbildungspartner zugelassen werden.

Beruflicher Einsatz:

Der Bachelor of Science in der Studienrichtung Biotechnologie, Umwelttechnik oder Strahlentechnik wird als Mitarbeiter oder leitender Angestellter in Unternehmen oder Forschungseinrichtungen der o.g. Bereiche eingesetzt.

Theorieinhalte des Studiums:

studienrichtungsübergreifende Theorieinhalte:
u.a. Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften (Physik, Chemie, ...), Ingenieur- und verfahrenstechnische Grundlagen, Mess- und Analysetechnik

Theorieinhalte speziell für die einzelnen Studienrichtungen:

Biotechnologie:
u.a. Biologie/Mikrobiologie, Mikrobiologische Arbeitsmethoden, Molekulare Physiologie, Biochemie, Enzymtechnik, Bioreaktionstechnik, Genetik, Zellkulturtechnik

Umwelttechnik:
u.a. Geowissenschaften, Ökologie, Umweltbiologie, Abfall- und Kreislaufwirtschaft, Altlasten/Bodensanierung, Gas- und Abgasreinigung, Abwasser-/Klärschlammbehandlung

Strahlentechnik:
Medizinische Grundlagen, Strahlenmedizin, Radiologie, Strahlenschutz, Radiochemie und Radioökologie, Strahlenschutzrecht

Praxisinhalte des Studiums:

  • Kennenlernen des Ausbildungsunternehmens (Aneignen von Kenntnissen zur Unternehmensstruktur, zu Tätigkeitsfeldern, zu vorhandenen apparativen Ausrüstungen, zur eingesetzten Mess- und Analysetechnik und zu gesetzlichen Rahmenbedingungen)
  • Durchführung von firmenspezifischen Tätigkeiten entsprechend des Profils des Ausbildungsunternehmens
  • Mitarbeit an betrieblichen Projekten bzw. Forschungsthemen im Bereich der Biotechnologie, Umwelttechnik oder Strahlentechnik

Die betrieblichen Projekte bzw. Forschungsthemen können entsprechend des Profils des Ausbildungsunternehmens unter anderem aus folgenden Aufgabenfeldern stammen:

  • Durchführung von Messungen und Laboranalysen (Bioanalytik, Umweltanalytik, Strahlenmesstechnik),
  • Entwicklung neuer Mess- und Analyseverfahren (Methoden oder Geräte)
  • Neu- oder Weiterentwicklung vorhandener Technologien bzw. Produktionsverfahren im Bereich der Biotechnologie, Umwelttechnik oder Strahlentechnik
  • Qualitätssicherung und Überwachung im Bereich der Biotechnologie, Umwelttechnik oder Strahlentechnik

Aus den betrieblichen Projekten bzw. Forschungsthemen wird pro Praxissemester eine Teilaufgabenstellung abgeleitet, die vom Studierenden als Projektarbeit zu bearbeiten ist. Zur Betreuung im Ausbildungsunternehmen steht ein betrieblicher Betreuer zur Verfügung.

Die Aufgabenstellung der Projektarbeit und die durchzuführenden Tätigkeiten werden mit der Hochschule abgestimmt und sind dem Lernfortschritt des Studierenden und den bisher vermittelten Theorieinhalten angepasst. Die Komplexität der Aufgabenstellung und die Selbständigkeit der Bearbeitung nehmen pro Praxissemester zu.

Im 6. Praxissemester erfolgt die Anfertigung der Bachelorarbeit.

Vorteile des Studiums an der Berufsakademie:

  • hohe Übernahmequoten der Unternehmen
  • gute durchschnittliche Ausbildungsvergütung
  • kleine Seminargruppengröße
  • Sozialversicherungsverhältnis im Studium
  • keine Studiengebühren und kurze Studiendauer
  • theoretisches Wissen kann im Unternehmen praktisch umgesetzt werden

Das Studium an der Berufsakademie ist eine Alternative zum Studium an Fachhochschulen und Universitäten. Die Ausbildung erfolgt sowohl an der Staatlichen Studienakademie als auch in den Ausbildungsunternehmen.

  • Regelstudienzeit 3 Jahre
  • Duales Studium – wissenschaftsbezogene und praxisintegrierte Studienphasen im 12-wöchigen Wechsel (ein Studienjahr beinhaltet 2 Theorie- und 2 Praxisphasen)
  • Studienbeginn 1. Oktober
  • Abschluss mit staatlicher Prüfung zum Bachelor of Science (B. Sc.)

Der Abschluss Bachelor of Science (B. Sc.) ist dem der Fachhochschulen und Universitäten gleichgestellt und befähigt zu einem weiterführenden Masterstudium an anderen Hochschulen.

Die Zugangsvoraussetzungen zum Studium an der Staatlichen Studienakademie Riesa finden Sie auf unserer Homepage

Kontakt

Berufsakademie Sachsen
Staatliche Studienakademie Riesa
Am Kutzschenstein 6
01591 Riesa

Telefon: 03525 707-511
Fax: 03525 733613
Email: info@no-spamba-riesa.de
Zur Webseite >

Ansprechpartner

Studiengangsleiter
Herr Prof. Dr.-Ing. Lutz Gläser
Telefon: 03525 707-570
Email: lutz.glaeser@no-spamba-riesa.de

Sekretariat
Frau Kristina Simon
Telefon: 03525 707-571
Email: kristina.simon@no-spamba-riesa.de

Weitere Informationen erhalten Sie direkt auf der Website zu den einzelnen Studienrichtungen:

Biotechnologie > 
Strahlentechnik >
Umwelttechnik >

 

 

Studienprofil-48-38849

 

Themenpartner