Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Worum geht es im Studiengang Gesundheitsinformatik?

Gesundheitsinformatik ist ein auf die Gesundheitsbranche spezialisiertes und anwendungsorientiertes Informatikstudium. Es geht also darum, kreativ informationstechnische Lösungen für das Gesundheitssystem aber auch für die Menschen selbst (wie z.B. Gesundheitsmonitoring über Fitnesstracker) zu entwickeln.
Neben der Informatik beinhaltet das Studium Themen aus der Medizin / dem Gesundheitswesen sowie aus der Betriebswirtschaftslehre. Das heißt, dass sich die Absolventen/innen inhaltlich mit den beteiligten Berufsgruppen, wie z.B. Ärzten und Pflegern, austauschen können und wissen, wie die Gesundheitssysteme, wie z.B. eine Klinik oder eine Krankenversicherung, funktionieren. Darüber hinaus werden sie lernen, welche Kostenkalkulationen, z.B. für ein Krankenhaus, notwendig sind. Ebenfalls werden sie die regulatorischen Besonderheiten, z.B. bei dem rechtlichen Umgang mit Patientendaten, berücksichtigen können.

Warum Gesundheitsinformatik?


Es besteht ein zunehmender Bedarf an spezifisch ausgebildeten Informatikern/innen speziell für die Gesundheitsbranche. Das liegt an verschiedenen Faktoren. Die Digitalisierung aller Lebens- und Arbeitsbereiche ist ein Faktor. Zum anderen sorgen die demografische Entwicklung (immer weniger Jüngere müssen die Kosten immer mehr Älterer bezahlen), der damit verbundene Kostendruck und die stetigen Fortschritte in der Medizin für ein kontinuierliches Wachstum der Branche mit jetzt bereits etwa 5 Mio. Beschäftigten. Dazu kommt noch ein gesellschaftlicher Trend: das wachsende Gesundheitsbewusstsein der Menschen.

Für wen ist das was?

Bewerber/innen sollten Interesse an medizinischen und gesundheitlichen Themen mitbringen. Wichtig ist zudem ein Interesse an technischen, organisatorischen und sozialen Zusammenhängen. Da die Absolventen/innen oft Positionen an Schnittstellen haben, sollten Sie gerne mit anderen Menschen zusammenarbeiten und kommunizieren. Haben Sie Lust, technische Lösungen zu entwickeln, die letztendlich die Gesundheit fördern? Dann ist Gesundheitsinformatik genau der richtige Studiengang für Sie!

Vorkenntnisse im Programmieren werden nicht erwartet.

Übrigens, für Angestellte aus dem Gesundheitswesen ermöglicht dieser Studiengang eine neue Berufsperspektive.

Frauenquote: Wir freuen uns, dass wir im Studiengang eine Frauenquote von 50% haben!

DAS SAGEN UNSERE STUDIERENDEN >

Auf den Punkt gebracht: Was sind die Besonderheiten?

  • interdisziplinäres Studium (Informatik, Gesundheit & BWL)
  • kleine Gruppen und persönliche Atmosphäre
  • praxisnahe Ausbildung
  • Arbeit mit neuen Technologien & Gestaltung von Zukunftsthemen
  • Möglichkeit, etwas Sinnvolles für die Gesellschaft zu tun
  • hervorragende Berufsaussichten

Wie sehen die Studieninhalte aus?

Der interdisziplinäre Studiengang Gesundheitsinformatik an der HTWG Konstanz beinhaltet die folgenden Themengebiete:

  • Informatik
    • u.a. technische Grundlagen, Programmiertechnik, Datenbank- & Informationssysteme, Internet-Technologien, Software Engineering, Requirements & Usability Engineering, Software- & Systemmodellierung, Rechnernetze & Kommunikationssysteme, Mathematik, Statistik, IT-Projektmanagement
  • Medizin / Gesundheitswesen
    • u.a. Grundlagen des Gesundheitswesens, Grundlagen der Medizin, medizinische Terminologie & Dokumentation, Recht, Medizintechnik, Telemedizin & E-Health
  • Betriebswirtschaft
    • u.a. Gesundheitsökonomie, BWL, internes & externes Rechnungswesen, Controlling

Viele Fächer sind auf die Gesundheitsbranche zugeschnitten, wie z.B. klinische Informationssysteme oder Gesundheitsökonomie.

Studienplan / Modulübersicht

Grundstudium 1. und 2. Semester

  • 1 Betriebswirtschaftslehre
  • 2 Grundlagen der Gesundheitsinformatik und Studienmethodik
  • 3 Grundlagen des Gesundheitswesens
  • 4 Mathematik 1
  • 5 Programmiertechnik 1
  • 6 Internes und externes Rechnungswesen
  • 7 Technische Grundlagen der Informatik
  • 8 Internet-Technologien
  • 9 Mathematik 2
  • 10 Grundlagen der Medizin
  • 11 Programmiertechnik 2

Hauptstudium 3. bis 7. Semester

  • 12 Datenbank- und Informationssysteme 
  • 13 Gesundheitsökonomie
  • 14 Recht
  • 15 Software Engineering 1
  • 16 Theoretische Grundlagen der Informatik
  • 17 Medizintechnik
  • 18 Informationssysteme im Gesundheitswesen
  • 19 Modellierung von Informationssystemen
  • 20 Organisation und Kommunikation
  • 21 Integriertes Praktisches Studiensemester 
  • 22 Gesundheitssysteme
  • 23 Rechnernetze und Kommunikationssysteme
  • 24 Software Engineering 2
  • 25 Gruppenbetreuung
  • 26 Teamprojekt
  • 27 Betrieb von IT-Systemen im Gesundheitswesen
  • 28 Telemedizin und E-Health
  • 29 Wahlpflichtmodul
  • Bachelorarbeit

Weitere Details zu den Studienfächern finden Sie im Studiengangsflyer der Gesundheitsinformatik an der HTWG Konstanz.

Studiengangsflyer (PDF) >

Wie wird der Praxisbezug sichergestellt?

Wichtig bei der Vermittlung der Lehrinhalte im Studiengang Gesundheitsinformatik an der HTWG Konstanz ist der Praxisbezug. Dieser wird sichergestellt durch:

  • Labore / Übungen (z.B. Apps, Lungenfunktionstest, verschiedene klinische Informationssysteme)
  • Praxissemester (5. Semester, bezahlt)
  • Abschlussarbeit in Unternehmen (optional, bezahlt)
  • Einbindung / Vorträge von Experten aus der Branche

Ergänzend bringen die Professoren des Studiengangs Industrieerfahrung aus unterschiedlichen Bereichen mit, die ideal zu den Studieninhalten passen:

  • Informatiker, der in der Gesundheitsökonomie promoviert hat
  • Wirtschaftsinformatiker
  • Medizintechniker
  • Arzt, der ergänzend Informationsmanagement in der Medizin studiert hat
  • Lehrbeauftragte für spezielle Fächer (z.B. Recht)

Welche Berufsperspektiven bietet die Gesundheitsinformatik?

Die Berufsperspektiven für Informatiker/innen sind derzeitig allgemein hervorragend. Sie können primär – aber nicht nur – im Gesundheitswesen tätig sein, wie z.B. in den folgenden Bereichen:

  • Webentwicklung für Medizin-Portale
  • IT-Projektmanagement (z.B. Software-Einführung)
  • Beratung (z.B. Optimierung von Prozessen)
  • IT-Systembetreuung, z.B. im Krankenhaus
  • Entwicklung (Software, Web, App) im Gesundheitsbereich
  • Marketing, Vertriebsunterstützung für Medizinproduktehersteller
  • IT-Schulungen im Gesundheitswesen
  • u.v.m.

Dabei können Sie bei diesen Arbeitgebern eine Anstellung finden:

  • Industrie
    • Medizintechnik, -geräte, -software, Anbieter von Gesamtlösungen
    • Pharma, Apotheken
    • Consumer Health
  • Anwender
    • Krankenhäuser, Klinik- und Arztpraxisketten, Reha-Einrichtungen, Altenheime
    • Krankenkassen und Versicherungen
    • Pflegeeinrichtungen, (ambulante) Pflegedienste
  • Sonstige
    • Beratungsunternehmen
    • Anbieter von IT-Services
    • Portale, Verbände, Behörden, Politik

Selbstverständlich können Sie nach Ihrem Bachelorabschluss auch ein Masterstudium an der HTWG Konstanz oder einer anderen Hochschule / Universität belegen. Hier erfahren Sie mehr zum Masterstudiengang Informatik an der HTWG Konstanz.

Warum Gesundheitsinformatik an der HTWG Konstanz studieren?

Gesundheitsinformatik wird bisher nur an sehr wenigen Hochschulen angeboten und das Angebot der speziellen Studieninhalte ist somit einzigartig. Zudem bieten wir Ihnen das Studium in einer traumhaften Lage direkt am Bodensee. Nach den Vorlesungen können Sie sich mit Kommilitonen/innen an der Strandbar am See treffen oder das vielfältige Sport- und Freizeitangebot am Bodensee und in den nahegelegenen Bergen nutzen. Die HTWG Konstanz liegt in Laufnähe der Altstadt und verfügt über angrenzende Studentenwohnheime.

Abschluss: Bachelor of Science (B.Sc.)
Regelstudienzeit: 7 Semester, davon 1 Praxissemester (5. Semester)
Studienplätze: 42 pro Jahr
Art des Studiums: Vollzeitstudium
Auslandssemester: während des Studiums möglich an einer Partnerhochschulen; während des Praxissemesters oder für die Abschlussarbeit möglich in einem ausländischen Unternehmen
Studienbeginn: jeweils zum Wintersemester
Bewerbungsfristende: 15. Juli
Zulassungsbedingungen: Voraussetzung für die Zulassung zum Studium sind Abitur bzw. Fachhochschulreife oder ein äquivalenter Abschluss. Vorkenntnisse im Programmieren werden nicht erwartet. Zulassungen erfolgen über ein Auswahlverfahren.
Akkreditierung: Zentrale Evaluations- und Akkreditierungsagentur Hannover (ZEvA)

Weitere Informationen erhalten Sie direkt auf der Webseite des Studiengangs Gesundheitsinformatik an der HTWG Konstanz.

Bei Fragen zum Studiengang wenden Sie sich bitte an:
Sarah Kunkel
Studienreferentin
Tel.: +49 7531 206-656
E-Mail: sarah.kunkel@no-spamhtwg-konstanz.de

Ihre Bewerbung und damit verbundene Fragen können Sie richten an:
Karoline Welte
Studierendensekretariat
Tel.: +49 7531 206-115
E-Mail: karoline.welte@no-spamhtwg-konstanz.de
Hinweise zu dem Bewerbungsprozess finden Sie hier >

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >

Hochschule Konstanz (HTWG)

Die Hochschule Konstanz Technik, Wirtschaft und Gestaltung – kurz HTWG – ist eine moderne Hochschule mit hohem Praxisbezug. Sie eröffnet engagierten Studierenden Berufs- und Entwicklungschancen.
Im Bachelorstudium werden anwendungsorientiertes Fachwissen, praxisnotwendige Kompetenzen und Grundlagen für wissenschaftliches Arbeiten vermittelt. Projekte spielen von Beginn an und bis zur Abschlussarbeit eine wichtige Rolle. Kleine, gut betreute Gruppen ermöglichen ein konzentriertes und erfolgreiches Studium.
Die HTWG ist regional verankert und international vernetzt. Sie ist ein wesentlicher Teil der Wissenschafts- und Wirtschaftsregion Bodensee und aktives Mitglied des Netzwerks Internationale Bodenseehochschule (IBH).
Neben dem Studium bieten die Stadt Konstanz und die Bodenseeregion Studierenden ein attraktives Sport- und Freizeitangebot. Studentenwohnheime gibt es direkt am Campus, der in unmittelbarer Nähe zum Seerhein und zur Altstadt liegt.

 

Dein Studium, Deine Module, Deine App

Lade Dir jetzt Studienmodule und Studienverlauf auf Dein Handy

Bachelor of Science
HS Konstanz
Gesundheitsinformatik
badge: apple app store badge: google play
 

 

Studienprofil-293-36864

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.

Themenpartner