Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© JV. Reymondon
© Thilo Vogel – FH Aachen
© Thilo Vogel – FH Aachen

Fahrzeug- und Antriebstechnik

Auf einen Blick

Studiengang: Fahrzeug- und Antriebstechnik
Abschluss: Bachelor of Engineering
Zugang zu weiteren Studienmöglichkeiten: aufbauende Masterstudiengänge, Lehramt an Berufskollegs
Regelstudienzeit: 7 Semester (210 Credits)
Zulassung: jeweils zum Wintersemester
Bewerbung: direkt bei der FH Aachen (Örtliche Zulassungsbeschränkung)
Studienort: Aachen
Sprache der Lehrveranstaltungen: deutsch

Was ist Fahrzeug- und Antriebstechnik?

Fragst Du Dich auch, wie wir in den nächsten Jahren die Herausforderungen bewältigen, Mobilität zu sichern und dabei gleichzeitig die Umwelt zu schonen? Der weltweite CO2-Ausstoss muss in allen Teilen unserer Gesellschaft verringert werden, womit gerade in der Automobilindustrie zukunftsweisende Entwicklungen gefordert sind. Welche Fahrzeugkonzepte erfüllen die Mobilitätsanforderungen der Kunden in Zukunft? Geht der Trend eventuell weg vom Fahrzeug zur privaten Nutzung hin zum verkehrssystemübergreifenden Mobilitätskonzept für den Kunden? Wie werden sich hierdurch die Anforderungen an ein Fahrzeug ändern, welches als Baustein eines Mobilitätskonzept fungiert? Was sind die zukünftigen Antriebskonzepte? Welche Rolle spielt der Verbrennungsmotor in der Zukunft, welcher der Elektromotor? Der Studiengang Fahrzeug- und Antriebstechnik greift diese Fragestellungen zukunftsorientiert auf und ist auf die Gesamtheit des Automobils zugeschnittenen.

Wo arbeite ich nach dem Studium?

Nach dem Studium der Fahrzeug- und Antriebstechnik stehen dir viele Türen offen. Du kannst einen Masterabschluss oder sogar eine Promotion anstreben oder Du verlässt die Hochschule und findest eine attraktive Tätigkeit in einem der umsatz- und beschäftigungsstarksten Industriebereichen der Welt. Durch das breit aufgestellte Lehrangebot, stehen den Absolventen Einstiegsmöglichkeiten in der gesamten Fahrzeugindustrie sowie in Hochtechnologiebereichen des Maschinenbaus offen. Dazu gehören die Automobilhersteller sowie die gesamte Zulieferindustrie.

Was sind typische Tätigkeiten?

Als Ingenieurin oder Ingenieur der Fahrzeug- und Antriebstechnik bist Du an der Schnittstelle zwischen Forschung und Industrie. Deine Aufgabe ist die Umsetzung von Erkenntnissen aus Wissenschaft und Forschung in klare technische Konzeptionen und Lösungen. Dabei arbeitest Du oft in interdisziplinaren Projekten und hast die Möglichkeit deine Erfahrung in die Entwicklung neuer und innovativer Technologien einzubringen. Der Arbeitsplatz ist dabei nicht ausschließlich im Büro, sondern auch in der Komponentenentwicklung direkt am Objekt.

Welche Aufgaben habe ich?

Die Aufgaben sind sehr vielfältig und wir möchten dir hier einige davon exemplarisch vorstellen:

Du möchtest die Visionen der Zukunft entwickeln und aktiv an der Erforschung neuer Technologien beteiligt sein? Dann liegt hier deine Aufgabe. Computergestützte Entwicklungs- und Simulationsverfahren haben in den letzten Jahren zunehmend an Bedeutung gewonnen. Im Studium lernst Du wichtigsten Programme kennen und kannst diese sicher anwenden, um in der Industrie einen wichtigen Beitrag zur Weiterentwicklung der Automobilbranche leisten zu können. Du findest die Entwicklung zwar wichtig, findest Dich selber aber eher in der Umsetzung wieder? Dann ist der Bereich der Fertigung dein Arbeitsfeld. Hier bist Du zuständig für die Fertigungsplanung und –kontrolle. In diesem Bereich bist Du für die Beratung, kundenspezifische Auslegung und Kundenbetreuung zuständig und vermarktest somit die Produkte deines Arbeitgebers. Vielleicht interessiert es Dich ja auch, ob die Entwicklungen deiner Kollegen tatsächlich umsetzbar sind oder wie sie diese noch weiter verbessern können? Dann liegt deine Arbeit hauptsächlich in der Versuchdurchführung und –Auswertung. Der Bereich Software ist sehr breit gefächert. Du kannst neue Entwicklungstools entwickeln oder bei der Entwicklung der Antriebsstrangmanagement Software mitwirken. Qualität ist das Aushängeschild jedes Unternehmens und diese gehört sichergestellt. So kann es Deine Aufgabe sein, Prozesse zu entwickeln oder zu steuern, die die Qualität eines Moduls, eines Teilsystems oder des gesamten Fahrzeugs sicherstellen.

Was muss ich mitbringen?

Um ein Studium an der FH Aachen zu beginnen, brauchst Du eine Hochschulzugangsberechtigung (Abitur oder Fachhochschulreife). Unter bestimmten Voraussetzungen ist auch ein Berufsabschluss ausreichend. Was Du dabei im Einzelfall beachten musst findest Du auf unserer Internetseite. Damit Du Dich schon mit Deinem zukünftigen Berufsfeld vertraut machst und erste Erfahrung sammelst, setzen wir ein 8-wöchiges Vorpraktikum voraus. Kümmere Dich rechtzeitig um eine geeignete Praktikumsstelle. Näheres regelt die Praktikumsrichtlinie, die Du auch auf unseren Webseiten herunterladen kannst. Wenn Du dann noch Fragen hast, ist die Fachstudienberatung für Dich da.

Wie läuft das Studium ab?

Einer der größten Unterschiede zwischen einem Studium und dem Lernen in der Schule ist das selbstständige Arbeiten an einer Hochschule. Dazu gehört, dass Du selber entscheidest, wie umfangreich dein Lernpensum ist und wann Du Deine Prüfungen schreibst. Die Prüfungen aller Fächer werden bei uns im Fachbereich 3x jährlich angeboten. Im Studium gibt es zudem ein paar Begriffe, die Dir in der Schule noch nicht begegnet sind: In jedem Studiengang gibt es zum Beispiel Prüfungsordnungen, in denen Regeln und Vorgaben verbindlich festgelegt sind. Du solltest die Prüfungsordnung Deines Studiengangs kennen. Ein Semester besteht aus mehreren Modulen. Jedes Modul beschäftigt sich meist ein Semester lang mit einem Thema und setzt sich aus wöchentlichen Vorlesungen, Übungen und Praktika zusammen. Ein Praktikum an der FH Aachen ist eine Lehrveranstaltung, in der die Theorie aus den Vorlesungen ausprobiert wird. Ein Highlight sind unsere Motoren Prüfstande und Windtunnel an denen im Praktikum Versuche durchgeführt werden. Ein Modul schließt immer mit einer Prüfung ab. Wer ein Modul erfolgreich abschließt, erhalt eine festgelegte Anzahl an Credits (auch ECTS oder Leistungspunkte genannt) und eine Note, die dem eigenen „Studienkonto“ gutgeschrieben werden. Jedes Semester sind etwa 30 Credits vorgesehen, so dass ein 7-semestriger Studiengang insgesamt 210 Credits umfasst. Nur wer alle Credits erworben hat, erhalt seinen Abschluss. Tutoren helfen Dir in den ersten Tagen Deines Studiums Deine Fragen zu klären und weisen Dich auf wichtige Termine und Ablaufe hin. Zudem bietet der Fachbereich ein semesterbegleitendes Mentorenprogramm an.

Was mache ich im Studium?

In den ersten vier Semestern belegst Du Pflichtmodule aus dem Bereich der fahrzeugtechnischen und ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen (z.B. Mathematik, Physik, Technische Mechanik, Werkstoffkunde, Elektrotechnik und Thermodynamik). Im fünften und sechsten Semester spezialisierst Du Dich in einer der beiden Vertiefungsrichtungen und belegst die Wahlpflichtmodule der Fahrzeugtechnik oder der Antriebstechnik. Zum Ende des 6. Semesters beginnt der Praxisteil des Studiums und Du absolvierst 2 Praxisprojekte und deine Bachelorarbeit im 7. Semester.

Vertiefungsrichtungen

Fahrzeugtechnik
Die Vertiefungsrichtung Fahrzeugtechnik behandelt Themen wie Fahrzeugaufbau und -integration, Fertigungsverfahren im Fahrzeugbau und Fahrwerktechnik und bereitet dich darauf vor, diese Themen zur Entwicklung zukünftiger Fahrzeugkonzepte anzuwenden.

Antriebstechnik
In dieser Vertiefungsrichtung beschäftigst Du dich sowohl mit den konventionellen Technologien wie Otto- und Dieselmotoren und deren Optimierung, als auch mit zukünftigen Konzepten zur Elektrifizierung des Fahrzeugantriebes, sowie den daraus resultierenden Herausforderungen.

Wie läuft die Bewerbung ab?

Wenn Du Dich für diesen Studiengang bewerben möchtest, brauchst Du entweder ein Zeugnis der allgemeinen Hochschulreife (Abitur) oder der Fachhochschulreife. Außerdem benötigst Du den Nachweis einer praktischen Tätigkeit von 8 Wochen. Diese kann im Rahmen einer Berufsausbildung oder eines Praktikums erworben worden sein und muss bei der Einschreibung nachgewiesen werden. Hast Du Deine Fachhochschulreife auf einer Fachoberschule für Technik mit Schwerpunkt Maschinenbau oder Elektrotechnik gemacht, brauchst Du keine praktische Tätigkeit nachzuweisen. Mit diesen Voraussetzungen kannst Du Dich an der FH Aachen für dieses Studium bewerben. Die Bewerbung erfolgt i.d.R. online über
das Bewerberportal.

Geöffnet ist das Bewerberportal von Mitte Mai bis zum 15. Juli.

Hier gibt es drei Möglichkeiten:

Zulassungsfreier Studiengang
Ist Dein Wunschstudiengang zulassungsfrei, bewirbst Du Dich über das Bewerberportal und erstellst Dir dort eine vorläufige Zulassung. In dieser vorläufigen Zulassung sind alle weiteren Schritte und Fristen genau erklärt.

Zulassungsbeschränkter Studiengang
Da es für einige Studienfächer mehr Interessenten gibt als Studienplätze zur Verfügung stehen, sind einige Studiengänge zulassungsbeschränkt, d.h nicht jede/r Bewerber/in erhält auch einen Studienplatz. Die Auswahl der zugelassenen Studierenden erfolgt nach verschiedenen Kriterien. Generell haben Bewerbungen mit besseren Noten oder längerer Wartezeit größere Chancen, einen Studienplatz zu bekommen. Die Anzahl der vorhandenen Studienplätze wird dabei jedes Jahr neu festgelegt. Hast Du bei diesem Verfahren einen Studienplatz bekommen, bekommst Du einen Zulassungsbescheid per E-Mail geschickt. Dort sind alle weiteren Schritte und Fristen angegeben.

Bewerbung über hochschulstart.de
Zunehmend werden Bewerbungen über das bundesweite Portal hochschulstart.de angenommen. Welche Studiengänge das genau betrifft, entscheidet das Kultusministerium des Landes NRW. Bei einer Bewerbung über hochschulstart.de muss Du Dich dort anmelden und registrieren. Du erhältst eine Bewerber-ID und eine Bewerber-Authentifizierungs-Nummer. Mit diesen beiden Nummern bewirbst Du Dich dann über das Bewerberportal der FH Aachen. Bei diesem Verfahren wird Dir ein Zulassungangebot für einen Studiengang und eine Hochschule gemacht, welches Du innerhalb einer bestimmten Frist annehmen musst. Nach Annahme des Angebots wird Dir der Zulassungsbescheid von der Hochschule per E-Mail zugeschickt.

Letztes Jahr war der Studiengang Fahrzeug und Antriebstechnik zulassungsbeschränkt. Mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit wird er auch im nächsten Wintersemesterwieder zulassungsbeschränkt sein. Welches Zulassungsverfahren bei diesem Studiengang gilt, kannst Du spätestens ab Mitte Februar hier nachsehen.

War Deine Bewerbung fürs Studium erfolgreich oder ist Dein ausgewählter Studiengang zulassungsfrei, kannst Du Dich an der Hochschule einschreiben. In Deinem Zulassungsbescheid ist genau aufgeführt, welche Unterlagen Du wann wo einreichen musst, um Dich an der Hochschule immatrikulieren zu können. An der FH Aachen ist die Einschreibung sowohl postalisch als auch persönlich im Studierendensekretariat möglich. Falls das problematisch sein sollte, kannst Du Dich mit dem zuständigen Sekretariat in Verbindung setzen, um eine alternative Lösung zu finden. Wichtig ist, dass Du auch hier die Fristen für die Immatrikulation beachtest.

Folgende Unterlagen musst Du bei der Immatrikulation meist beifügen bzw. mitbringen:

  • Hochschulzugangsberechtigung
  • Personalausweis
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Versicherungsnachweis der Krankenkasse
  • Belege über Praktika oder Eignungstests (wenn vorgeschrieben)
  • Nachweis über die Fremdsprachenkenntnisse (wenn vorgeschrieben)
  • Überweisung-/Einzahlungsnachweis des Sozial- und Studierendenbeitrags

Als Studierender musst Du jedes Semester einen Sozialbeitrag für die Leistungen des Studierendenwerks und einen Studierendenschaftsbeitrag für die Arbeit des AStA (Allgemeiner Studierendenausschuss) bezahlen. Im Studierendenschaftsbeitrag sind die Kosten für das NRW Ticket enthalten.

Wie hoch diese Beiträge sind, kannst Du hier nachsehen.

Wen kann ich, bei Fragen kontaktieren?

Studiengangskoordinatorin
Dipl.-Päd. Corinna Hornig-Flöck
Tel.: +49 241 - 6009 52428
E-Mail: bachelor-fb6@no-spamfh-aachen.de

Studiengangsleiter
Prof. Dr.-Ing. Günter Feyerl
Tel.: +49 241 - 6009 52359
E-Mail: feyerl@no-spamfh-aachen.de

Broschüre zum Studiengang (PDF) >

Weitere Informationen erhalten Sie direkt auf der Webseite der Hochschule,
Zur Webseite >


Über die FH Aachen


Mit über 14.000 Studierenden, jährlich fast 2000 Absolventinnen und Absolventen, 10 Fachbereichen, über 80 Studiengängen, neun In- und drei An-Instituten sowie vier Kompetenzplattformen gehört die FH Aachen mit den beiden Standorten Aachen und Jülich zu den größten und wichtigsten Fachhochschulen Deutschlands. Hier arbeiten rund 250 Professorinnen und Professoren sowie etwa 900 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Lehre, Forschung und Verwaltung.

Die FH Aachen bietet ihren Studierenden ein Studium, das sie ausgezeichnet auf die Tätigkeit in modernen und zukunftsweisenden Berufen vorbereitet. Das Studienangebot der Hochschule umfasst neben den klassischen MINT-Fächern wie Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik noch die Bereiche Wirtschaftswissenschaften und Gestaltung. Die mehr als 80 Bachelor- und Masterstudiengänge bieten neben dem Vollzeitstudium auch eine zunehmende Auswahl von marktgerechten dualen Studiengängen.

Im Fokus der Hochschule steht eine moderne Lehre, die sich an neuesten didaktischen Erkenntnissen orientiert und die sich aktueller Methoden wie etwa E-Learning bedient. Den Studierenden wird eine enge persönliche Betreuung geboten, die einen intensiven Erfahrungs- und Wissensaustausch mit den Lehrenden ermöglicht. Die Einbeziehung aktueller Ergebnisse aus Forschung und Entwicklung bereitet die Studierenden optimal auf die berufliche Tätigkeit nach dem Studium vor.

Die FH Aachen strebt an, eine der forschungsstärksten Fachhochschulen in Deutschland zu sein. Die Kompetenzen liegen vor allem in den Zukunftsfeldern Energie, Mobilität und Life Sciences. Aktuelle Forschungsergebnisse fließen direkt in die Lehre ein.

Durch die enge Zusammenarbeit mit regionalen Firmen entwickeln Hochschule und Wirtschaft gemeinsam Produkte und Methoden, die Wertschöpfung direkt vor Ort schaffen. Die FH Aachen bildet junge Frauen und Männer aus, die in den Unternehmen der Region Verantwortung übernehmen und die mit ihrem forschungsnahen Fach- und Methodenwissen einen Beitrag zur Entwicklung der regionalen Wirtschaft leisten.

 

Dein Studium, Deine Module, Deine App

Lade Dir jetzt Studienmodule und Studienverlauf auf Dein Handy

Bachelor of Science
FH Aachen
Fahrzeug- und Antriebstechnik
badge: apple app store badge: google play
 

 

Studienprofil-92-38471

 

 

Praxispartner für duale Studienangebote

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.