Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Master Europäisches Verwaltungsmanagement (M.A.) berufsbegleitender Fernstudiengang

Institut für Weiterbildung Berlin / Berlin Professional School an der HWR Berlin

Studienprofil Infos

Für das Wintersemester bewerben:
Bewerbungsschluss: 15. Juli
Nähere Infos zur online-Bewerbung hier >
   
Unsere Absolventen
Absolventenportraits >

© aalin - fotolia.com
Campus Lichtenberg
Campus Lichtenberg

Kompetenz für Führungsaufgaben mit Europabezug

Mit Fortschreiten der europäischen Integration werden in vielen Berufsfeldern zunehmend Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter benötigt, die über eine europaorientierte Qualifikation verfügen und in europäischen Zusammenhängen handlungsfähig sind.

Dies gilt in besonderem Maße für den öffentlichen Dienst: Ein Bedarf an europabezogener Ausbildung besteht vor allem in Hinblick darauf, dass das Verwaltungshandeln in zunehmendem Maße durch die Anwendung von europäischen Rechtsnormen bestimmt wird. Durch die Kompetenzausweitung der EU sind mittlerweile fast alle Politikbereiche tangiert. Auch für die Administration und Akquise europäischer Fördermittel werden Spezialkenntnisse benötigt. Schließlich ist qualifiziertes Personal erforderlich, um die Interessen der Bundesrepublik Deutschland effektiv in die europäischen Entscheidungsprozesse einbringen zu können und die deutsche Präsenz in den EU-Institutionen zu stärken. Gerade in diesem Zusammenhang ist es auch für die Bundesländer sowie für die Kommunen wichtig, über fachkompetentes Personal zu verfügen, um ihre Interessen wahrnehmen zu können.

Europäisches Verwaltungsmanagement erfordert Verständnis für die komplexen Zusammenhänge der europäischen Integration, Kenntnisse in speziellen Rechtsgebieten und die Fähigkeit zu interkultureller Zusammenarbeit. Hier setzt das Master-Studium „Europäisches Verwaltungsmanagement“ an. In Ergänzung zu einer bereits vorhandenen Hochschulausbildung werden berufsbegleitend Kenntnisse und Fähigkeiten zu den Herausforderungen der europäischen Dimension staatlichen Handelns vermittelt und vertieft.

Zielgruppen

Das Masterstudium Europäisches Verwaltungsmanagement richtet sich vorrangig an Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des gehobenen und höheren Dienstes und vergleichbare Angestellte in Kommunen oder Landesbehörden sowie der Bundesverwaltung.

Weitere Zielgruppen sind die Absolventinnen und Absolventen der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung des Bundes und der Verwaltungsfachhochschulen der Länder sowie andere Hochschulabsolventen, die eine Tätigkeit im europaspezifischen Bereichen anstreben.

Studieninhalte

Folgende Kernkompetenzen werden vermittelt:

  • das Verständnis für den europäischen Einigungsprozess und seine aktuellen Herausforderungen,
  • Kenntnisse über Organisation und Funktion der Organe der Europäischen Union sowie über die Auseinandersetzung mit konkreten Anforderungen der europäischen Integration für das Handeln von Staat und Verwaltung auf der nationalen, regionalen und lokalen Verwaltungsebene,
  • Kenntnisse des europäischen Rechts und dessen Anwendung sowie Kompetenzen in ausgewählten Rechtsgebieten, 
  • das Verständnis der Funktion der Kohäsionspolitiken für den europäischen Integrationsprozess, Kenntnisse der entsprechenden Rechtsgrundlagen und die Befähigung zur Operationalisierung, Akquisition, Umsetzung, Begleitung und Evaluation von europäischen Förderprogrammen,
  • der Erwerb von Schlüsselqualifikationen für die Kommunikation und Verhandlungsführung in interkulturellen Zusammenhängen und in europäischen Institutionen und Gremien,
  • die Befähigung zur transnationalen Kooperation, insbesondere durch den Erwerb von Kenntnissen über die politischen und administrativen Systeme in anderen Mitgliedstaaten, sowie die Auseinandersetzung mit aktuellen Entwicklungen des Regierungs- und Verwaltungshandelns,
  • die adäquate Einschätzung des aktuellen Stands der europäischen wie globalen Vernetzung der Volkswirtschaft in der Bundesrepublik Deutschland, das Begreifen der Funktionsweise der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion, das Verständnis der wichtigsten Managementmethoden sowie die exemplarische Anwendung der Analyse-, der Entscheidungs- und der Darstellungstechniken des Managements.

Flexibler Studienverlauf

Der Masterstudiengang Europäisches Verwaltungsmanagement ist grundsätzlich als berufsbegleitendes Fernstudium mit einer Studiendauer von fünf Semestern angelegt. Es ist jedoch flexibel organisiert, dass Studium, Beruf und Privatleben gut in Einklang gebracht werden können.

Lehr- und Lernkonzept

Im Master-Studiengang Europäisches Verwaltungsmanagement kommt ein integriertes Lehr- und Lernkonzept zum Einsatz (Blended Learning). Präsenzveranstaltungen werden mit modernen Formen des E-Learning verknüpft. Die systematische Verzahnung von Online- und Präsenzphasen sorgt für einen optimalen Lernfortschritt und Lernerfolg.

Während der Online-Phasen lernen die Studierenden flexibel von zu Hause aus. Über die online-Lernplattform Moodle stehen hochwertige Studienbriefe, Fachliteratur und Studieninformationen zur Verfügung. Für den inhaltlichen Austausch, die Bearbeitung von Gruppenaufgaben und Rückfragen an Lehrende werden Diskussionsforen, Chats, Wikis, Webkonferenzen etc. genutzt.

Circa vier Präsenzwochenenden pro Semester ergänzen das Selbststudium. Sie finden jeweils freitags nachmittags und samstags ganztätig in den Räumlichkeiten der HWR Berlin am Campus Lichtenberg statt. Die Präsenzwochenenden dienen der gezielten Anwendung, Überprüfung und Vertiefung ausgewählter Lerninhalte. Unter anderem bieten sie Raum für interaktive Lernformen wie beispielsweise Plan- und Rollenspiele und weitere Trainings.

Eckdaten

Studienbeginn

  • Das Studium beginnt jeweils zum Wintersemester.
  • Es werden 40 Studienplätze pro Jahrgang angeboten

Dauer

  • das Studium erfolgt in der Regel berufsbegleitend mit insgesamt 5 Semestern bei 90 ECTS-Credits; 

Abschlüsse (wahlweise)

  • Master of Arts
  • Zertifikat (im Umfang von 60 ECTS-Credits/8 Modulen)

Zugangsvoraussetzungen

  • berufsqualifizierender Abschluss eines Hochschulstudiums an einer Universität oder (Fach-)Hochschule im Umfang von mindestens 180 ECTS-Credits (entspricht i.d.R. 6 Semester Regelstudienzeit), vorzugsweise aus dem Bereich der öffentlichen Verwaltungswirtschaft, Verwaltungs-, Politik- oder Rechtswissenschaften. Fehlende ECTS-Credits können während des Studiums durch Zusatzleistungen erworben werden
  • eine an das Hochschulstudium anschließende qualifizierte berufspraktische Erfahrung von i.d.R. nicht unter einem Jahr
  • Erwünscht sind gute Fremdsprachenkenntnisse in Englisch (Niveau B2) sowie Fähigkeiten im Umgang mit dem Internet und entsprechende technische Voraussetzungen

Akkreditierung

Der Studiengang ist seit dem 8.12.2006 von ACQUIN akkreditiert und eröffnet den Zugang zum höheren Dienst in der öffentlichen Verwaltung. Im Sommer 2012 wurde der Studiengang rereakkreditiert.

Studiengebühren

  • 1.500 €/Semester
  • Pro Jahrgang steht ein Teilstipendium über 300,00 € pro Semester während der ersten vier Semester zur Verfügung. Die Gesamtförderung beläuft sich auf maximal 1200,00 €.

Bewerbungsfrist

01. Mai bis 15. Juli eines jeden Jahres.

Modulhandbuch (PDF) >

Kontakt

Studiengangleitung

Prof. Dr. Florian Furtak

Studiengangskoordination und Studienberatung

Lucia Vachek, M.A.
Tel. +49 (0)30 30877-2914
evm@no-spamhwr-berlin.de

Adresse

Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin
Institut für Weiterbildung Berlin
Campus Lichtenberg
Alt-Friedrichsfelde 60
10315 Berlin

Mehr Informationen auf der Webseite des Fernstudieninstituts der HWR Berlin.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-159-35589

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.

Themenpartner