Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
Foto: © ChiccoDodiFC – Fotolia.com
Aufbau des Studiums
© HS Nordhausen

Elektrotechnik ist eine sehr breit gefächerte Ingenieurwissenschaft, die sich mit der Forschung, Entwicklung und auch der Produktion von Elektrotechnischen Geräten und Betriebsmitteln befasst. Die Elektrotechnik lässt sich in Teilgebiete unterteilen, welche ihrerseits auch wieder in entsprechende Segmente eingeteilt werden können:

  • Nachrichtentechnik
  • Energietechnik
  • Antriebstechnik
  • Elektronik
  • Automatisierungstechnik
  • Elektronische Gerätetechnik
  • Gebäudetechnik
  • Theoretische Elektrotechnik

Es geht also vom kleinsten Chip in einem PC bis zum größten Transformator in einem Kraftwerk. Das einzig gemeine in allen Disziplinen ist das es immer um Spannung und Strom geht.

Ohne Elektrotechnik wäre die heutige Zivilisation nicht vorstellbar, es gäbe weder Strom in den Haushalten, noch würde ein Mobiltelefon oder ein Flugzeug funktionieren. Gerade in den sehr innovativen Bereichen der Elektrotechnik wird es auch in Zukunft immer wieder Neuerungen geben die heute noch unvorstellbar sind.

Berufliche Perspektiven


Genauso wie die enorme Bandbreite der Elektrotechnik stellen sich auch die beruflichen Perspektiven dar. Mögliche Einsatzgebiete sind

  • Forschung und Entwicklung
  • Anlageprojektierung
  • Betrieb und Instandsetzung
  • Herstellung und Produktion
  • Vertrieb
  • Überwachung und Überprüfung
  • Beratung und Lehre

Unabhängig von der gewählten Fachrichtung sind Ingenieure der Elektrotechnik immer und nahezu konjunkturunabhängig gefragt. So ist es in der Regel tatsächlich möglich, unter mehreren Angeboten je nach bevorzugter Fachrichtung und nach bevorzugtem Standort auszuwählen.

Auch die von jungen Ingenieuren der Elektrotechnik erzielten Einstiegsgehälter können sich sehen lassen und liegen deutlich über dem Durchschnitt anderer Studienrichtungen.

Derartig hervorragende Chancen für Elektroingenieure bieten sich nicht nur in Deutschland, sondern weltweit. Nicht viele andere Fachgebiete können solche beruflichen Perspektiven bieten.

Studieninhalte


Die Studieninhalte sind darauf ausgelegt, eine breite Basisausbildung zur allgemeinen Elektrotechnik zu vermitteln, ohne Schwerpunkte in einer der zahlreichen Fachdisziplinen zu setzen. Es geht also von den kleinsten elektronischen Bauelementen bis zum den klassischen Netzelementen in der Energieübertragung und Energieerzeugung - wie Generatoren, Freileitungen und Transformatoren.

Im ersten Studienabschnitt  liegt der Schwerpunkt der Ausbildung auf den naturwissenschaftlichen Grundlagenfächern, so wird eine solide Basis für die folgenden ingenieurwissen¬schaftlichen Disziplinen im zweiten Studienabschnitt geschaffen.

Dieser zweite Teil konzentriert sich auf die wichtigsten Hauptgebiete der Elektrotechnik und auch auf  angrenzende Disziplinen, wie zum Beispiel Programmierung und Projektmanagement.

Die Inhalte der ingenieurwissen¬schaftlichen Ausbildung sind konsequent praxisnah gestaltet und werden durch entsprechende Praktika ergänzt.

Die abschließende Praxisphase mit Bachelorarbeit dient dazu, die Fähigkeiten der Studierenden weiterzuentwickeln und eine praxisrelevante Problemstellung selbstständig zu bearbeiten. Die Bachelorarbeit wird grundsätzlich in einem Betrieb oder in einer anderen Einrichtung der Berufspraxis in Zusammenarbeit mit der Hochschule durchgeführt.

Inhalte im 1. Studienabschnitt (1. und 2. Fachsemester)

  • Ingenieurmathematik I und II
  • Physik I und II
  • Grundlagen der Programmierung
  • Elektrotechnik I und II
  • Technisches Zeichnen / CAD
  • Werkstofftechnik
  • Elektronische Bauelemente

Inhalte im 2. Studienabschnitt (3. bis 6. Fachsemester)

  • Elektrotechnik
  • Ingenieurmathematik
  • Sensortechnik / Automatisierung
  • Programmierung
  • Schaltungstechnik
  • Regelungstechnik
  • Steuerungstechnik
  • Mechanik
  • Elektrische Maschinen und Antriebe
  • Elektrische Anlagentechnik
  • Regenerative elektrische Energieversorgung
  • Netzwerktechnik
  • Regenerative Energietechnik
  • Leistungselektronik
  • Netzwerktechnik
  • Kommunikationssysteme
  • Projektmanagement
  • Laborpraktika, Exkursionen

Inhalte im 3. Studienabschnitt (7. Fachsemester)

  • Praxisphase und Bachelorarbeit

Akademischer Grad: Bachelor of Engineering (B.Eng.)
Regelstudienzeit / Leistungsumfang:
7 Semester / 210 ECTS-Credits (European Credit Transfer and Accumulation System)
Zulassungsvoraussetzungen:
Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder gleichwertiger anerkannter Abschluss
Vorpraktikum: nicht erforderlich
Bewerbungszeitraum:
Der Bewerbungszeitraum für diesen Studiengang läuft vom 15. Mai bis 30. September. Der Studienbeginn ist jeweils zum Wintersemester möglich.
Zulassungsbeschränkung:
nein

Kontakt


Prof. Dr.-Ing. Stephan Scholz
Fachbereich Ingenieurswissenschaften/ Elektrotechnik, Elektrische Maschinen
Telefon: 03631 420-707
Fax: 03631 420-825
E-Mail: stephan.scholz@no-spamfh-nordhausen.de

Weitere Informationen erhalten Sie direkt auf der Webseite zum Studiengang.
Zur Webseite >

 

Dein Studium, Deine Module, Deine App

Lade Dir jetzt Studienmodule und Studienverlauf auf Dein Handy

Bachelor of Engineering
HS Nordhausen
Elektrotechnik
badge: apple app store badge: google play
 

 

Studienprofil-190-57