Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© HS der Medien
© HS der Medien
© HS der Medien

Wenn man an Druckprodukte denkt, fallen einem zumeist Bücher, Zeitungen und Zeitschriften ein. Die fertigen Produkte sind jedermann bekannt. Weniger bekannt ist, dass dahinter heute digitale Herstellungsverfahren stehen. Eine Vielzahl der heutigen Printprodukte werden in einem crossmedialen Workflow produziert – neben dem Druckerzeugnis wird der Content im Web, E-Books oder Apps mehrfach verwertet.

Auf den Studiengang Druck- und Medientechnologie können Sie sich mit den zwei folgenden Studienschwerpunkten bewerben:

Studienschwerpunkt Digital Publishing

Der Schwerpunkt Digital Publishing im Studiengang Druck- und Medientechnologie bietet hochinteressante berufliche Zukunftsperspektiven

Crossmediale Medienprodukte sind allgegenwärtig!

Vom Katalog oder Werbemagazin als gedrucktes Produkt oder als App auf dem iPad, von der traditionellen Mitarbeiterzeitung bis hin zur Special-Interest-Group in einem sozialen Netzwerk: Der Bedarf an innovativen, dynamischen und technisch aufgeschlossenen Spezialisten die solche  Medien produzieren, wächst kontinuierlich.

Ihre Karriere ist uns wichtig!

Bei uns werden international gefragte Fachkräfte für die informationstechnische Umsetzung innovativer Medienangebote augebildet. Nicht nur das Was, sondern vor allem das Wie ist entscheidend für den Erfolg: Der Mix aus Technologie-, Produktions- und Gestaltungskompetenz qualifiziert die Studierenden hervorragend für die Anforderungen eines modernen, medienorientierten Arbeitsmarktes und bietet die ideale Plattform für eine erfolgreiche Karriere im Medien- und Informationszeitalter.

Inhalte und Aufbau

Das Studium gliedert sich in ein zweisemestriges Grundstudium und ein fünfsemestriges Hauptstudium mit hohen Praxisanteilen.

Grundstudium:
In den ersten beiden Semestern lernen die Studierenden die informations- und produktionstechnischen Grundlagen zur Umsetzung von Print- und Digitalmedien. Dazu gehören Grundlagen im Bereich der Internettechnologien, Datenbanken sowie der Programmierung. Darüber hinaus werden gestalterische Grundlagen für Print- und digitale Medien wie Webseiten und Apps für mobile Endgeräte sowie für Druckprodukte aller Art vermittelt.

Hauptstudium:
Das Hauptstudium ist überwiegend projektbezogen organisiert und garantiert eine hohe Praxisrelevanz, die durch enge Kooperationen mit Unternehmen wie Adobe und Microsoft unterstützt wird. In den bestens ausgestatteten Laboren für IT- und PrePress-Systeme sowie für digitale Fotografien werden alle praktischen Fertigkeiten zur Produktion von Druck- und Medienprodukten vermittelt und vertieft. Studierende lernen, unter anderem, wie sie Abläufe in der Medienproduktion planen und umsetzen sowie Medienelemente kombinieren. Dabei deckt das Studium die gesamten Palette ab: Angefangen von der Planung und Gestaltung bis hin zur deren informationstechnischen Umsetzung.

Die Inhalte des Hauptstudiums orientieren sich zum einen an der Arbeitspraxis in der Werbe-, Kommunikations- und Informationsbranche, zum anderen an aktuellen wissenschaftlichen Themen im Bereich der Medienproduktion. Die Studierenden werden bestens auf Tätigkeiten in Abteilungen der Medienproduktion, Unternehmen der Druck- und Medienwirtschaft, Mediendienstleister, Verlage sowie in Marketing- und Kommunikationsabteilungen von Unternehmen und öffentlichen Institutionen vorbereitet.

Aufgrund der großen Zahl auch an internationalen Kooperationspartnern der HdM wird ein Auslandssemester wahlweise an einer Hochschule oder in der Industrie gefördert.

Perspektiven

Firmen
Das rasante Wachstum des Bereiches Digital Publishing sowie die zunehmende Bedeutung von Crossmedia-Verfahren in der Industrie garantiert einen hohen Fachkräftebedarf für Mediengestalter und Informationsdesigner mit fundierten IT-Kompetenzen.

Unseren Absolventen bietet sich ein großer Arbeitsmarkt bei Firmen aus dem Bereich Medien-/IT-Dienstleistung. Von der Werbeagentur mit Online-Kompetenz bis hin zum Beratungshaus der Medien-/Publishing-IT werden in Deutschland jährlich tausende von offenen Stellen gemeldet.

Zulassung

Die Zulassung zum Studium ist beschränkt. Der Studienbeginn ist zum Wintersemester möglich.

Ansprechpartner

Prof. Dr. Marko Hedler
Telefon: 0711 8923 2141
E-Mail: hedler@no-spamhdm-stuttgart.de

Sylvia Weiß, Studienbüro
Telefon: 0711 8923 2084
E-Mail: weiss@no-spamhdm-stuttgart.de

Website >


Studienschwerpunkt Graphic Arts Technology

Der Studienschwerpunkt Graphic Arts Technology bildet technische Fach- und Führungskräfte (Druckingenieure) für die Druck- und Medienindustrie und ihre Zulieferindustrie aus. Den besonderen Reiz des Studiengangs macht die Vermittlung umfassender interdisziplinärer Kenntnisse aus vielen ingenieurwissenschaftlichen Sparten aus. Im Mittelpunkt steht die Entwicklung eines Produkts, von den Vorbereitungen bis zur Endbearbeitung. Deshalb vermittelt der Studiengang Wissen zu allen notwendigen Technologien und behandelt die Druckvorstufe (PrePress), alle Druckverfahren (Press) und die spezifischen PrePress-Anforderungen, die Druckweiterverarbeitung (PostPress) und die notwendigen IT-Strukturen.

Inhalte und Aufbau

In zentralen Projektarbeiten gehen die Studenten der Herstellungskette von der kreativen Idee bis zum fertigen Produkt nach. Dabei arbeiten sie selbst an den Maschinen und Anlagen des Studiengangs. Die umfangreiche und moderne technische Ausstattung sucht ihresgleichen. Auch im innovativen Bereich der gedruckten Elektronik oder des 3-D-Drucks sowie rund um den kreativen und anspruchsvollen Verpackungsdruck erwerben Studierende aktuellste Kenntnisse.

Im Grundstudium erlernen die Studierenden der beiden Schwerpunkte „Technology“ und „Digital Publishing“ des Studiengangs einen Großteil gemeinsame Grundlagen, setzen aber von Beginn an Akzente in den jeweiligen Ausrichtungen, die sich im Hauptstudium durch vertiefende Veranstaltungen fortsetzen. Dazu gehören Fächer aus den Bereichen Produktionstechnologien der Druckverfahren, Automatisierungstechniken und optional medienübergreifende Veröffentlichungen oder soziale Kompetenzen. Das gezielte, individuelle Aussuchen von verschiedensten Themen aus einem bunten Strauß von Wahlfächern bereitet auf das gewünschte Berufsfeld vor.

Ebenso können Wählfächer aus benachbarten Studiengängen gewählt werden, wie Management, Betriebs- und Verlagswirtschaft, Medieninformatik und Verpackungstechnik sowie aus Angeboten der ganzen HdM.

Im praktischen Studiensemester sammeln die künftigen Experten der Druck- und Medientechnologie Erfahrungen bei Mediendienstleistern, in PrePress-Studios, Software-Unternehmen, Druckereien, bei Herstellern von Druckmaschinen, in großen Druck- und Verlagshäusern oder in Industrie und Handel im In- und Ausland. Im „Mobility-Window“ können bis zu einem ganzen Semester im Ausland an Partnerhochschulen erbrachte, affine Leistungen problemlos angerechnet werden. Das Studium schließt nach sieben Semestern mit der Bachelorarbeit und dem Abschluss Bachelor of Engineering ab.

Perspektiven

Die Tätigkeitsfelder der Absolventen sind äußerst vielfältig. Typisch sind führende Positionen in Betrieben der Druck- und Medienindustrie, der Kultur- und Kreativwirtschaft, der Zulieferindustrie im Druckmaschinenbau, der Verbrauchsmaterialherstellung oder bei Dienstleistungsbetrieben sowie Verpackungsherstellern, Software-Unternehmen, Werbeagenturen, Produktionsagenturen oder Verlagen.

Wie Absolventenbefragungen belegen, sind die Berufsaussichten hervorragend, und es winken vergleichsweise hohe Einstiegsgehälter: Berichte >

Alternativ können Absolventen ihr Wissen im Masterstudiengang Print & Publishing ausbauen.

Zulassung

Die Zulassung zum Studium ist beschränkt. Der Studienbeginn ist zum Winter- und Sommersemester möglich. 15 Januar und 15. Juli.

Ansprechpartner

Studiendekan Prof. Dr. Gunter Hübner
Telefon: 0711 8923 2144
E-Mail: huebner@no-spamhdm-stuttgart.de
Sylvia Weiß, Studienbüro
Telefon: 0711 8923 2084
E-Mail: weiss@no-spamhdm-stuttgart.de

Website >

Weitere Infos zum Studiengang finden Sie auf der Website der Hochschule
Zur Website >

 

 

Studienprofil-245-42047

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.