Studium Fachbereiche Lehramtsstudiengänge Berufspädagogik für Gesundheit (berufsbegleitend) Wilhelm Löhe HS
Studienprofil

Berufspädagogik im Gesundheitswesen(berufsbegleitend)

Wilhelm Löhe Hochschule für angewandte Wissenschaften / Wilhelm Löhe HS
Bachelor of Arts
study profile image

Die Aus- und Weiterbildung in den Gesundheitsberufen verändert sich europaweit zu einem dualen System und erfordert die Kooperation mit Hochschulen und die Mitwirkung akademisch gebildeter Lehrer/innen. Die Wilhelm Löhe Hochschule bietet darum den berufsbegleitenden Studiengang „Berufspädagogik für Gesundheit“ mit den wählbaren Fachrichtungen „Pflege“ oder „Rettungswesen“  oder „Medizinassistenz“ an. 

Ziele

Ziele des Studiengangs sind die

  • Vermittlung einer zukunftsfähigen Qualifikation für die Lehre und die Fort- und Weiterbildung im Bereich des Gesundheitswesens,
  • Erfüllung neuer rechtlicher Anforderungen zum Erhalt der beruflichen Anerkennung von weitergebildeten Lehrerinnen und Lehrern (Beschäftigungsfähigkeit).

Studienaufbau

Der Studiengang Berufspädagogik im Gesundheitswesen ist ein berufsbegleitender Weiterbildungsstudiengang mit einer Dauer von drei Jahren und einem Umfang von 210 ECTS-Punkten. Er beginnt jeweils im Oktober. Die Präsenzphasen finden während der 6-semestrigen Präsenzphase an 10 Wochenenden pro Semester auf dem Campus der Wilhelm Löhe Hochschule in Fürth oder bei einer kooperierenden Einrichtung statt.

Bei den Präsenzveranstaltungen stehen teilnehmerorientierte Lehr- und Lernformen im Vordergrund, mit denen die Fähigkeit zur Reflexion und zum Transfer wissenschaftlichen Arbeitens gefördert wird. Zusätzlich wird das eigene Lernen und Erarbeiten von Studieninhalten über E-Learning begleitet.

Inhalte / Module

Der berufsbegleitende Studiengang hat drei konzeptionelle Säulen:

  • Berufswissenschaften der Pflege und Gesundheit
  • Grundlagen ausgewählter Bezugsdisziplinen
  • Bildungswissenschaften in Theorie und Praxis mit allgemeiner Didaktik / Erziehungswissenschaften und Fachdidaktik / Berufspädagogik

Zielgruppe / Voraussetzungen

Zielgruppe

Der Bachelor Studiengang „Berufspädagogik im Gesundheitswesen - Fachrichtung Pflege, Rettungswesen bzw. Medizinassistenz“ richtet sich an

  • ausgebildete Pflegefachkräfte, Hebammen und Entbindungspfleger, ausgebildete*r Notfallsanitäter*in oder ausgebildete Operationstechnische Assistent* innen oder Anästhesietechnische Assistent*innen, die eine pädagogische Laufbahn anstreben,
  • Lehrer*innen in Gesundheitsberufen, die sich weiter qualifizieren wollen,
  • Interessierte, die aufgrund der Beschäftigungsfähigkeit neue rechtliche Anforderungen zum Erhalt der beruflichen Anerkennung von weitergebildeten Lehrer*innen erfüllen müssen.

Zulassungsvoraussetzungen

  • Fachhochschulreife oder Allgemeine Hochschulreife und dreijährige Ausbildung in einem einschlägigen Gesundheitsberuf oder
  • abgeschlossene dreijährige Ausbildung in einem einschlägigen Gesundheitsberuf mit Weiterbildung zum/r Lehrer/in und ein Beratungsgespräch an der WLH (gerne telefonisch oder in einer Informationsveranstaltung) oder
  • abgeschlossene dreijährige Ausbildung in einem einschlägigen Gesundheitsberuf und dreijährige berufliche Tätigkeit in Vollzeit und ein Beratungsgespräch an der WLH (gerne telefonisch oder in einer Informationsveranstaltung).

Im Fall der Zulassung nach Art.45 Abs.2 BayHSchG werden die ersten beiden Semester als Probesemester studiert.

Abschlussqualifikation/Zertifikat

Bachelor of Arts (B.A.)

Akkreditierung

Der Bachelorstudiengang Berufspädagogik für Gesundheit ist durch AHGPS akkreditiert.

Kosten

Die Studiengebühren betragen 1.600,- EUR pro Semester (inkl. USt.). Die Kosten sind teilweise als Fortbildungskosten im Rahmen der Werbungskosten steuerlich absetzbar.

Immatrikulation

Sollten Sie sich für ein Studium an der WLH entschieden haben, erhalten Sie von uns einen Immatrikulationsantrag, den Sie ausgefüllt mit den notwendigen Unterlagen bei uns bis zur jeweiligen Friststellung einreichen. Nach der Prüfung der Unterlagen erfolgt durch uns die Immatrikulation. Damit sind Sie Studentin bzw. Student der Wilhelm Löhe Hochschule. Neben der Immatrikulationsbestätigung erhalten Sie Ihren Studierentenausweis, Studienbescheinigungen und umfassende Informationen rund ums Studium an der WLH.

Bewerbungsformular >

Kontakt

Studienberatung

Für alle Fragen rund um das Studium steht Ihnen unsere Studienberatung gerne zur Verfügung:

Wilhelm Löhe Hochschule für angewandte Wissenschaften
Merkurstraße 41/Südstadtpark
90763 Fürth

Andrea Koydl
Telefon +49 (0)911 / 76 60 69 - 13
E-Mail: andrea.koydl@wlh-fuerth.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule
Zur Webseite >

Studienprofil Infos

Haben Sie Fragen zu unserem Studium? Wir beraten Sie gerne - in der WHL ist Service mehr als nur ein Wort! Beratungsservice WHL >

 

Wilhelm Löhe HS › Studienangebot
Info
profiles teaser master_wlh_bb_3_01.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Berufspädagogik für Gesundheit (berufsbegleitend)
Die Aus- und Weiterbildung in den Gesundheitsberufen verändert sich europaweit zu einem dualen System und erfordert die Kooperation mit Hochschulen und die Mitwirkung akademisch gebildeter Lehrer/innen. Die Wilhelm Löhe Hochschule bietet darum den berufsbegleitenden Studiengang „Berufspädagogik für Gesundheit“ mit den wählbaren Fachrichtungen „Pflege“ oder „Rettungswesen“ an.
Info
profiles teaser master_wlh_bb_3.jpg
Master of Arts / M.A.
Gesundheits- und Sozialmanagement (berufsbegleitend)
Im Gesundheitswesen der Zukunft spielen wettbewerbliche Prozesse eine zunehmend größere Rolle. Dafür braucht es Entscheider, die über Prozesswissen im Gesundheitswesen verfügen. Insbesondere die Verzahnung der Leistungsbereiche wird eine immer größere Bedeutung bekommen. Dadurch verändern sich die Anforderungen sowohl im stationären als auch im ambulanten Bereich. Zugleich ergeben sich hierbei spezielle Managementaufgaben, die eine tiefe Kenntnis der Beziehungen im Gesundheitswesen und Ökonomie erforderlich machen.
Info
profiles teaser GE_1.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Gesundheitsökonomie und Ethik
Humane Interessen im Spannungsfeld mit wirtschaftlichen Überlegungen: Ethische wie auch ökonomische Aspekte spielen für die Zukunftsfähigkeit unserer Versorgung im Gesundheits- und Sozialwesen herausragende Rollen. Die Studierenden erhalten das theoretische Wissen in diesen Bereichen und wenden es praktisch auf Fragestellungen zu den Versorgungssystemen an. Ob Leistungsverteilung oder Bedürfnisanalyse einzelner Gruppen, die zukünftigen Absolventen werden befähigt, soziale und gesundheitliche Strukturen zu hinterfragen und zu optimieren.
Info
profiles teaser MGS_1_1.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Management im Gesundheits- und Sozialmarkt
Die Versorgung der Zukunft bedarf einer ständigen Anpassung an aktuelle Entwicklungen und zukünftige Tendenzen: Die Studierenden erwerben Kenntnisse im Management, Controlling sowie in der Organisation von Unternehmen des Gesundheits- und Sozialmarktes. So können sie medizinische und pflegerische Abläufe analysieren, organisieren und umstrukturieren. Mit ihrem Wissen können zum Beispiel unter Berücksichtigung des demographischen Wandels altersorientierte Wohnformen gestaltet werden.
Info
profiles teaser bild_1_02.PNG
Bachelor of Arts / B.A.
Sozialmanagement
Begegnen Sie den (Management-)Aufgaben, mit denen Sie in Ihrer Einrichtung betraut werden, mit dem nötigen Know-How und ergänzen Sie Ihre Qualifikationen nach der abgeschlossenen Erzieher- oder Heilerziehungspflegerausbildung mit dem berufsbegleitenden Bachelor Sozialmanagement!
Info
profiles teaser neu121198989.jpg
Master of Arts / M.A.
Werteorientiertes Gesundheitsmanagement
Unser Gesundheitswesen steht vor der großen Herausforderung, Fragen der Gesundheit, Wirtschaft und Ethik nicht isoliert nebeneinander zu beleuchten, sondern miteinander zu denken. Dafür braucht es Entscheidungs- und Führungskräfte wie politische Gestalter, die entsprechende Herausforderungen ganzheitlich erkennen und bewerten, Lösungsvorschläge sachgerecht und wertebasiert entwickeln und sie je nach Verantwortungsbereich durchsetzen können.