Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2016
studieren.de
© xStudy SE
Buchbesprechung

Catharina Bruns
Work is not a job
Was Arbeit ist, entscheidest du!
Campus Verlag 2014
ISBN 978-3593398006
240 Seiten, 19,99 EUR

Catharina Bruns: Work is not a job

Nicht vom Ausstieg träumen, sondern den Einstieg wagen! Hier kommt Inspiration für einen kreativen Lebensstil. Die Autorin definiert den Begriff der Arbeit neu. Hinter workisnotajob steckt eine Philosophie, die Welt veränderndes Potenzial hat.

Wie heißt es immer so schön? Arbeit ist das halbe Leben. Leider steht Arbeit meistens für die Hälfte, die weniger erfreulich ist. Lebensfreude und Spaß erfahren viele Arbeitnehmer hauptsächlich in der Freizeit. Schade um die wertvolle Arbeitszeit, die damit zu einem notwenigen Übel wird.

Die Autorin Catharina Bruns ist kreative Unternehmerin und kann diese Sichtweise nicht akzeptieren. Mit ihrem Projekt workisnotajob will sie ein neues Denkprinzip schaffen und den Lebensstil einer neuen Generation von Entrepreneuren etablieren. Sie ist kein Coach und niemand, der Karriereratschläge gibt. Sie will, dass ihre Leser begreifen, dass das Konzept der selbstbestimmten Arbeit eine tolle Herausforderung ist.

Der erste Schritt ist das Umdenken

Arbeit zu haben, die sich nicht wie Arbeit anfühlt. Was kannst Du machen, wenn Du keine zündende Idee hast? Die Antwort: Mit dem ersten Schritt beginnen. Sich mit der eigenen Berufung zu beschäftigen, heißt nicht, überstürzte Entscheidungen zu treffen. Man muss nicht unbedingt den aktuellen Job sofort aufgeben: Berufung zu finden, kann schnell gehen, sie zu leben, ist ein Prozess, der das ganze Leben lang dauert.

Auch diese Sichtweise ist hilfreich: Erfolg ist eine Sache der persönlichen Definition – es ist kein Verbrechen, sich von dem, was angeblich Erfolg im Leben sichtbar macht, zu lösen und sich eine eigene Definition von Erfolg zu überlegen.

studieren.de Wertung

Das Buch liefert viel Stoff zum Nachdenken. Hast Du einen Job, eine Karriere oder eine Berufung? Das ist hier die Frage. Aus einengenden Angestelltenverhältnissen auszubrechen und sich mit dem eigenen Lieblingsjob selbständig zu machen, rückt in den Bereich des Möglichen.

Dabei muss es nicht beim Einzelkämpfertum bleiben. Wer der Welt sein wahres Können und Talent anbietet, wird auch Menschen begegnen, die diese Begeisterung teilen. Wir verbringen viel Zeit mit der Arbeit, also warum nicht mit neuen Impulsen über die Arbeit philosophieren? Nicht nur für Gründerpersönlichkeiten empfehlenswert!

, Redaktion
hartmann@no-spamstudieren.de

Suchmaschine als App


studieren.de App

Finde mit der studieren.de App alle Studienangebote an allen Hochschulen und informiere Dich noch detaillierter anhand von 3.700 Studienprofilen über Studieninhalte und Berufsbilder.

Apple App Store Google Play Store