Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Wirtschaftswissenschaften, Bachelor (B.Sc.)

Universität Ulm

Studienprofil Infos

Studienfachberatung
Dr. Karin Stadtmüller
Wirtschaftswissenschaften
Universität Ulm
studienberatung-wiwi@no-spamuni-ulm.de

 

Kurzprofil

  • Abschluss: Bachelor (B.Sc.)
  • Studienbeginn: Wintersemester
    Regelstudienzeit: 6 Semester
  • örtliche Zulassungsbeschränkung
  • Plätze: 200
  • Bewerbung >

Wie beurteilt man die Attraktivität einer Geschäftsidee? Auf der Basis welcher Rechnungslegungsnormen werden Bilanzen erstellt? Welche Managementkompetenzen zeichnen ein erfolgreiches Unternehmen aus? Welche volkswirtschaftlichen Veränderungen haben Unternehmen in Zukunft zu beachten? Wie verhalten sich Menschen in Entscheidungssituationen?

Dies ist nur ein kleiner Ausschnitt aus dem Spektrum von Fragen, mit denen man sich in den Wirtschaftswissenschaften beschäftigt. Die zunehmende Globalisierung, der verstärkte Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien sowie das schnelle Fortschreiten technischer Entwicklungen lassen den Bedarf an qualifizierten Fachkräften mit hoher ökonomischer Kompetenz steigen. Der seit dem Wintersemester 2007/08 an der Universität Ulm angebotene konsekutive Bachelor-/Masterstudiengang Wirtschaftswissenschaften stellt diesen Anforderungen einer modernen Wirtschaft ein adäquates Ausbildungsprofil gegenüber.

Studienziele

Ein besonderes Merkmal des Bachelorstudiengangs Wirtschaftswissenschaften an der Universität Ulm ist seine quantitative Ausrichtung. Ziel dieses Studiengangs ist es, den Studierenden auf Basis aufeinander abgestimmter Lehreinheiten eine fundierte Ausbildung in den Kernfächern Betriebs- und Volkswirtschaftslehre sowie in den angrenzenden Disziplinen Mathematik, Informatik, Wirtschaftsrecht und Sprachen zu geben. Zusätzlich werden Schlüsselqualifikationen wie z. B. weitere Fremdsprachen, Philosophie- und Ethik-Seminare oder Rhetorik-Kurse angeboten. Durch Wahl eines Schwerpunktfaches können die Studierenden bereits ab dem vierten Fachsemester des Bachelorstudiums in bestimmten Fachgebieten vertiefte Kenntnisse erwerben.Folgende Schwerpunktfächer stehen dabei gegenwärtig zur Wahl:

  • Economics
  • Finanz- und Versicherungswirtschaft
  • Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung
  • Technologie und Prozessmanagement
  • Unternehmensführung und Controlling
  • Informatik

Neben dem Wissen um Fakten und Entscheidungsregeln, die zur Klärung wirtschaftswissenschaftlicher Fragen benötigt werden, ist ein wichtiges Ziel des Ulmer Studienkonzepts, die Fähigkeit zu vermitteln, »ökonomisch zu denken«, d. h. Entscheidungssituationen zu analysieren, Lösungsmöglichkeiten abzuwägen und daraus Empfehlungen abzuleiten.

Enge Kontakte zwischen Fakultät und Wirtschaft stellen die Praxisnähe der Ausbildung sicher. Diese Nähe zeigt sich in einer Vielzahl anwendungsorientierter Forschungsprojekte sowie durch zahlreiche Dozenten aus Industrie und Wirtschaft, welche regelmäßig Lehrveranstaltungen anbieten. Außerdem schreibt der Studienplan im Bachelorstudium ein mindestens achtwöchiges Betriebspraktikum vor.

Durch die begrenzte Anzahl von Studierenden im Bachelorstudiengang wird eine persönliche Atmosphäre zwischen Lehrenden und Studierenden und damit eine optimale Betreuung während des Studiums ermöglicht.

Berufsfelder

Der Bachelorstudiengang Wirtschaftswissenschaften an der Universität Ulm ist angelegt als konsekutiver Bachelor-/Masterstudiengang. Dies bedeutet, dass nach einem erfolgreich absolvierten Bachelorstudium die erworbenen Kenntnisse in einem Masterstudium vertieft und erweitert werden können, womit eine höhere berufliche Qualifikationsstufe erreicht wird. Der Studiengang ist konzipiert für zukünftige Fach- und Führungskräfte in modernen Dienstleistungs- und Industrieunternehmen. Mit den erworbenen Kompetenzen aus Studium und Praxis sind unsere Absolventen bestens vorbereitet für die Aufgaben eines Wirtschaftswissenschaftlers in den verschiedensten Berufsfeldern.Je nach Wahl des Schwerpunktfaches bieten sich für Bachelor-Absolventen insbesondere folgende Einstiegsmöglichkeiten an:

  • Kaufmännische Abteilungen in Unternehmen (z. B. Controlling, Finanz- und Rechnungswesen)
  • Versicherungsgesellschaften (z. B. auch mit dem Ziel, die Aktuarprüfung abzulegen),
  • Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungsgesellschaften (z.B. auch mit dem Ziel, das Steuerberater- und Wirtschaftsprüfungsexamen abzulegen)
  • Kreditinstitute und Investmentbanken (z. B. Management von Investment-Fonds, Bewertung von Unternehmensbeteiligungen, Private Equity, Vermögensberatung)
  • Unternehmensberatungsgesellschaften (z. B. strategische, operative und IT-Beratung, Prozessoptimierung, Restrukturierung) sowie
  • Wirtschaftsforschungsinstitute, Wirtschaftsverbände und wirtschaftspolitische Institutionen (z. B. Konjunktur- und Finanzmarktanalysen).

Studienaufbau

Studienplan >

Studiengangsflyer >

Zusatzqualifikation: "13b-bachelor" - die studienbegleitende Zusatzqualifikation für künftige Wirtschaftsprüfer

An der Universität Ulm wird Studierenden im Studiengang Wirtschaftswissenschaften in Form des 13b-Bachelor-Programms eine interessante Zusatzqualifikation geboten. Hierbei können Studierende ihr Studium zielorientiert auf das attraktive und zukunftsorientierte Berufsbild des Wirtschaftsprüfers ausrichten.

Dem Wirtschaftsprüfer stehen viele Karrierewege offen. Dazu gehört nicht nur die Arbeit in einer (eigenen) Kanzlei oder in einer Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, sondern oft auch im Top-Management von Unternehmen. Trotz dieser ausgezeichneten Berufsaussichten entscheiden sich Hochschulabsolventen oft gegen den Werdegang des Wirtschaftsprüfers. Ein häufiger Grund für diese Entscheidung sind die sehr umfangreichen Wirtschaftsprüferexamen, welche Voraussetzung dafür sind, den Titel "Wirtschaftsprüfer" zu tragen.

Paragraph 13b der Wirtschaftsprüferordnung erlaubt jedoch, bereits während des Bachelorstudiums anrechenbare Prüfungsleistungen zu erbringen. Damit qualifiziert man sich frühzeitig für den Beruf des Wirtschaftsprüfers. Da die Prüfungsleistungen bereits im Bachelorstudium erbracht werden, entsteht keine Doppelbelastung in der anschließenden Praxiszeit. Die Universität Ulm hat im Wintersemester 2007/08  als erste deutsche Hochschule den 13b-Bachelor eingeführt. Er ist ein Erfolgsmodell.

Zusatzqualifikation: Aktuar

Das Fachgebiet Aktuarwissenschaften behandelt die Beurteilung und das Management finanzieller Risiken, insbesondere in den Bereichen Versicherungsrisiken und Kapitalanlagen. In Deutschland hat sich dafür das Berufsbild des Aktuars herausgebildet – ein Berufsstand, der in angelsächsischen Ländern eine lange Tradition hat und hohes Ansehen genießt. Aber auch in Deutschland bieten sich Aktuaren kurz- und langfristig hervorragende Berufsperspektiven: Der Bedarf an Absolventen übersteigt bei weitem das Angebot.

Die Tätigkeit des Aktuars setzt eine gute mathematische Ausbildung, solide Kenntnisse in Statistik und Informationsverarbeitung sowie Verständnis für wirtschaftliche Sachverhalte voraus. Ein Studium der Wirtschaftsmathematik ist deshalb für das Berufsfeld Aktuar ideal. Auf Grund des quantitativen Profils im Studiengang Wirtschaftswissenschaften an der Universität Ulm bieten die Aktuarwissenschaften auch für Studierende  dieses Studiengangs interessante Vertiefungsmöglichkeiten.

Angebote für Erstsemester

Für Studienbeginner der Wirtschaftswissenschaften bieten wir verschiedene Projekte an, um sie beim Start ins Studium zu unterstützen:

  • Economic Games – ein spielerischer Einstieg in die Wirtschaftswissenschaften
    • Hier schlüpfen die Erstsemester gleich zu Beginn des Studiums in kleinen Teams in die Rolle der Geschäftsführung eines Unternehmens, um dieses möglichst erfolgreich am Markt zu positionieren.
  • Coaching für WiWi-Einsteiger
    • Neben ganz neuen fachlichen Herausforderungen ist der Studienbeginn auch durch Fragen rund um die Universität und die Organisation des Studiums geprägt. Erfahrene Studierende coachen WiWi-Einsteiger und beraten sie.
  • WiWi und Wirtschaft – optimal vernetzt!
    • Unsere Fakultät steht in einem ständigen Kontakt zu Unternehmen unterschiedlichster Branchen und Größenklassen. Das ist immer wieder hilfreich, etwa bei der Suche nach einem passenden (Pflicht-)Praktikum. Studierende können immer wieder an gemeinsamen Veranstaltungen mit Unternehmen teilnehmen. Sehr produktiv ist auch immer der Austausch mit Vertretern aus der Wirtschaft – oft Alumni – auf dem WiMa-Kongress, einer großen Recruitingveranstaltung.

Mehr Informationen zu Unternehmenskontakten >

Kontakt

Studienfachberatung
Dr. Karin Stadtmüller
Wirtschaftswissenschaften
Universität Ulm
E-Mail: studienberatung-wiwi@no-spamuni-ulm.de
Telefon: +49 (0)731/50-23594

13b-Bachelor
Institut für Rechnungswesen und Wirtschaftsprüfung
Dipl.-WiWi Dr. Elena Günzer
Helmholtzstraße 22
89081 Ulm
E-Mail: kontakt@no-spam13b-bachelor.de
Telefon: +49 731 50-31018

Studiendekan Wirtschaftswissenschaften
Prof. Dr. Georg Gebhardt
Universität Ulm
Telefon: +49 (0)731/50-23550

Weitere Infos zum Studiengang finden Sie auf der Webseite der Universität
Zur Webseite >

 

Dein Studium, Deine Module, Deine App

Lade Dir jetzt Studienmodule und Studienverlauf auf Dein Handy

Bachelor of Science
Uni Ulm
Wirtschaftswissenschaften
badge: apple app store badge: google play
 

 

Studienprofil-458-243-16814

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.