Studium Fachbereiche Rechts- und Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftswissenschaften Wirtschaftspsychologie HS Harz
Studienprofil

Wirtschaftspsychologie

Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften / HS Harz
Bachelor of Science
study profile image
study profile image
study profile image

Für mehr Psychologie in Unternehmen

In diesem Studium machen wir Sie vertraut mit:

  • wirtschaftswissenschaftlichem Fachwissen
  • psychologischem Fachwissen
  • Kompetenzen im Verfassen von Texten, Präsentationstechniken, Arbeitstechniken, Teamarbeit, Moderationstechniken, Kommunikationstechniken, Softwaregestützter Datenanalyse (mittels SPSS)

Von Anfang an führen Sie eigene Projekte durch. Im 2. und 3. Semester sind dies im Rahmen der Veranstaltung Methodenlehre Forschungsprojekte. In höheren Semestern werden in den Berufsfeldern die Studieninhalte in Praxisprojekten, meist in Kooperation mit Unternehmen, praktisch umgesetzt.

Dauer: 7 Semester

Zulassungsvoraussetzung: Hochschulzugangsberechtigung

Bewerbungsfrist: 15. Juli des jeweiligen Jahres

Kosten/Semesterbeitrag: 80,65 EURO

So werden Sie während Ihrer Ausbildung an der Hochschule optimal auf die Realität in den Unternehmen vorbereitet und können Ihre Kenntnisse und Schlüsselkompetenzen im Praxissemester sicher anwenden, bis hin zur anwendungsorientierten Bachelor-Arbeit, und vertiefen. Durch ein Auslandssemester oder Praktika im Ausland, durch einen durchgängigen Sprachunterricht und durch Trainingsseminare an der Hochschule können Sie internationale Erfahrungen und interkulturelle Kompetenzen erwerben.

Studienprofil Infos

Campusfieber“ am 13. Juni 2020! Vier Veranstaltungen, u.a. der Tag der offenen Tür in Wernigerode und Halberstadt und das legendäre alljährliche Campusfest, verschmelzen zu einem großen Event.

Kontakt

Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften
Friedrichstraße 57-59
38855 Wernigerode
Tel.: +49/ (0) 3943/ 659-0
E-Mail: info@hs-harz.de

Studiengangskoordinatorin
Prof. Dr. Ulrike Starker
Tel.: +49 3943-659-212
E-Mail: ustarker@hs-harz.de

Studienberatung
Margret Wachsmuth
Tel.: +49 3943-659-127
E-Mail: studienberatung@hs-harz.de

Zur Webseite >

 

Karriere und Zukunft

Die Absolventinnen und Absolventen des Studiengangs Wirtschaftspsychologie sind unter anderem tätig:

  • im Personalbereich, z. B. in der Personalauswahl, der Personalentwicklung oder der Organisationsentwicklung
  • im Bereich Markt und Konsum, z. B. im Marketing, in der Marktforschung, dem Vertrieb oder der Werbung
  • in Beratungsunternehmen, als Berater, Trainer oder Coach.

Unsere Wirtschaftspsychologen und -psychologinnen arbeiten im In- und Ausland.
Zu den Arbeitgebern zählen unter anderem: Audi, Audi Akademie, Bayer, Bosch, Beiersdorf, Bitburger Braugruppe, BMW, Coca-Cola, Daimler, Google, GfK (USA, GB und D), Henkel, IKEA, Kienbaum Consultants International, REWE, Nokia Networks, Ruhr Universität Bochum, SWISS International Air Lines, thyssenkrupp, Volkswagen..

Studienprofil Infos

Campusfieber“ am 13. Juni 2020! Vier Veranstaltungen, u.a. der Tag der offenen Tür in Wernigerode und Halberstadt und das legendäre alljährliche Campusfest, verschmelzen zu einem großen Event.

Kontakt

Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften
Friedrichstraße 57-59
38855 Wernigerode
Tel.: +49/ (0) 3943/ 659-0
E-Mail: info@hs-harz.de

Studiengangskoordinatorin
Prof. Dr. Ulrike Starker
Tel.: +49 3943-659-212
E-Mail: ustarker@hs-harz.de

Studienberatung
Margret Wachsmuth
Tel.: +49 3943-659-127
E-Mail: studienberatung@hs-harz.de

Zur Webseite >

 

Studienverlauf

1. Semester:

Im ersten Semester starten Sie mit Grundlagenfächern der Psychologie und der Wirtschaftswissenschaften.

Module:

  • Wirtschaftspsychologische Grundlagen: Empirischer Ansatz der Wirtschaftspsychologie, Statistischer Ansatz in der Wirtschaftspsychologie
  • Allgemeine Psychologie
  • Persönlichkeitspsychologie und Diagnostik
  • Unternehmensführung, Präsentationstechniken und Teamarbeit
  • Wirtschaftsmathematik
  • Professionelles Englisch

2. Semester:

Im zweiten Semester werden nicht nur Ihre bisherigen Grundlagenkenntnisse vertieft und erweitert, sondern Sie können diese auch gleich in spannenden Methodenprojekten in die Tat umsetzen.

Module:

  • Sozialpsychologie
  • Wirtschaftspsychologische Methodik 1: Methoden psychologischer Datenerfassung, Methoden der Datenauswertung
  • Wirtschaftspsychologische Methodik 2: Durchführung empirischer Untersuchungen 1, Psychologische Testtheorie und Testkonstruktion
  • Wirtschaftsrecht
  • Wirtschaftswissenschaftliche Grundlagen: Einführung VWL, Organisation
  • Unternehmensfinanzierung: Einführung, Finanzmathematik mit MS-Excel

3. Semester:

Im dritten Semester wählen Sie Ihr Berufsfeld: Personal und Organisation oder Marketing und Vertrieb. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, finden aus beiden Berufsfeldern vertiefende Veranstaltungen statt.

Module:

  • Wirtschaftspsychologische Methodik 3: Diagnostische Verfahren, Durchführung empirischer Untersuchungen2
  • Marktforschung: Softwaregestützte Datenanalyse, Quantitative Methoden
  • Arbeits- und Organisationspsychologie
  • Markt- und Konsumpsychologie
  • Marketinggrundlagen: Marketing, Einführung Softwaregestütztes Marketing
  • Human Ressource Management: Personalmanagement, Arbeitsrecht

4. Semester:

Praktikum oder Auslandssemester

Im Rahmen Ihres Studiums absolvieren Sie ein Praktikum in einem Unternehmen. Der Studiengang Wirtschaftspsychologie verfügt über Verbindungen zu vielen großen Unternehmen, bei denen unsere Studierenden willkommen sind.

Auslandsaufenthalte sind erwünscht und sinnvoll, sowohl für ein Praktikumssemester als auch für ein Semester-Studium. Eine Partnerhochschule befindet sich in der Schweiz. Für Studenten der Wirtschaftspsychologie bestehen Möglichkeiten, über das International Office der Hochschule an weiteren Partnerhochschulen zu studieren. Wenn Sie ins Ausland wollen, sollten Sie das frühzeitig mit dem Studiengangskoordinator, dem International Office bzw. dem Praxissemesterbeauftragten besprechen. 

5. und 6. Semester:

Berufsfeld-übergreifende Module:

  • Praxis der Personalführung: Instrumente der Personalführung (einschließlich Moderation), Kommunikation und Führung
  • Betriebswirtschaftliches Rechnungswesen und Controlling: Einführungen externes Rechnungswesen, in betriebliches Rechnungswesen und in Controlling
  • Professionelles Englisch II, Units 2 bis 4 

Praxisprojekt:

  • Projektmanagement
  • Projektwoche
  • Praxisprojekt 1 und 2 

Berufsfeldorientierungen:

Die Veranstaltungen in den Berufsfeldern dienen dazu, Sie ganz konkret auf die Anforderungen Ihrer späteren Berufstätigkeit vorzubereiten. Sie beschäftigen sich vertieft mit den theoretischen Grundlagen und den Anwendungskonzepten in dem jeweiligen Berufsfeld und setzen Ihre Kenntnisse in einem konkreten Praxisprojekt um. Somit sind Sie gut auf die berufliche Praxis vorbereitet und haben auch eine gute Basis für Ihre Bachelor-Arbeit.

Sie wählen ein Berufsfeld aus dem Berufsfeldangebot des Studiengangs. Für jedes Berufsfeld werden mehrere Berufsfeldorientierungen angeboten, von denen Sie drei belegen müssen.

  • Personal und Organisation: Dieser berufliche Schwerpunkt thematisiert alle wesentlichen Inhalte, die für den späteren Einsatz im Personal- oder Organisationsbereich relevant sind. Sie setzen sich mit Personalwirtschaft, Unternehmensführung und Organisation auseinander, betrachten diese Bereiche aus arbeitsrechtlicher und psychologischer Perspektive und vertiefen die Themen Personalauswahl, Personalentwicklung, Change Management und Coaching in Theorie und Praxis, meist gekoppelt mit Projekten in Unternehmen.
  • Marketing und Vertrieb: In diesem Schwerpunkt beschäftigen Sie sich mit Markt- und Konsumpsychologie für den Einsatz in Marketing und Vertrieb. Integriert wird psychologisches und wirtschaftswissenschaftliches Wissen in Berufsfeldorientierungen wie beispielsweise "Konsumgütermarketing", bei dem es um die konsequente Orientierung an den Bedürfnissen der Kunden geht, Marktforschung, Werbepsychologie und Online-Marketing. 

Wahlpflichtfächer:

Im Rahmen der Wahlpflichtfächer können Sie Zusatzangebote oder Teile aus Berufsfeldern, die Sie nicht vollständig studieren wollen, belegen und so Ihr Wissen abrunden. Als Wahlpflichtfächer sind im Prinzip alle Lehrveranstaltungen der Hochschule, insbesondere aber des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaften und natürlich des Studiengangs Wirtschaftspsychologie, wählbar, sofern sie für die spätere Berufspraxis eine Relevanz haben.

7. Semester:

Praktikum oder Auslandssemester und Bachelorthesis:

Im letzten Semester absolvieren Sie ein (weiteres) Praktikum. Falls Sie das vierte Semester nicht zum Auslandstudium genutzt haben, besteht hier noch einmal die Möglichkeit dazu. Sie können eines der beiden Praxissemester, das vierte oder das siebte, zum Auslandsstudium nutzen. Welches Sie wählen, ist Ihnen überlassen. Auslandserfahrungen können Sie selbstverständlich auch im Rahmen der Praktika erwerben. Viele Studierende der Wirtschaftspsychologie wählen statt eines Auslandsstudiums an einer anderen Hochschule ein Auslandspraktikum.
Ebenfalls im siebten Semester ist die Bachelorthesis vorgesehen. Diese können Sie im Rahmen ihres Praktikums oder losgelöst davon verfassen. Mit einem Kolloquium zu Ihrer Bachelorarbeit schließen Sie Ihr Studium ab.

Studienprofil Infos

Campusfieber“ am 13. Juni 2020! Vier Veranstaltungen, u.a. der Tag der offenen Tür in Wernigerode und Halberstadt und das legendäre alljährliche Campusfest, verschmelzen zu einem großen Event.

Kontakt

Hochschule Harz, Hochschule für angewandte Wissenschaften
Friedrichstraße 57-59
38855 Wernigerode
Tel.: +49/ (0) 3943/ 659-0
E-Mail: info@hs-harz.de

Studiengangskoordinatorin
Prof. Dr. Ulrike Starker
Tel.: +49 3943-659-212
E-Mail: ustarker@hs-harz.de

Studienberatung
Margret Wachsmuth
Tel.: +49 3943-659-127
E-Mail: studienberatung@hs-harz.de

Zur Webseite >

 

HS Harz › Studienangebot
Info
profiles teaser BWL1_08.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Betriebswirtschaft
Der Studiengang Betriebswirtschaftslehre bietet nach sechs Semestern Studiendauer einen berufsqualifizierenden Studienabschluss. Das Studium vermittelt wirtschaftswissenschaftliches Basiswissen und erweiterte Kenntnisse auf betriebswirtschaftlicher Ebene sowie eine praxisnahe Ausbildung durch auseinen hohen Anteil an Projekten und Planspielen. Der Studiengang ist modular aufgebaut und die Module unterteilen sich in einzelne Fächer mit speziellen Themenschwerpunkten. Durch die Akkreditierung des Bachelor-Studiengangs ist die Studienqualität gesichert.
Info
profiles teaser wirtschaft_KLEIN.jpg
Master of Business Administration / MBA
Betriebswirtschaftslehre (berufsbegleitend)
Die Module und Units sind den Spezialisierungsrichtungen Führung, Management von Finanzdienstleistungen, Konsumgütermarketing und Value Chain Management zugeordnet, von denen jeder Studierende zwei auszuwählen hat. In der Regel wird Führung mit einer der drei anderen Spezialisierungsrichtungen kombiniert.
Info
profiles teaser IMG_1187_KLEIN.jpg
Master of Arts / M.A.
Business Consulting
Der Berufszweig Unternehmensberater verzeichnet steigende Umsätze und kontinuierlich zunehmende Beschäftigungszahlen. Der konsekutive und anwendungsorientierte Master-Studiengang Business Consulting nimmt genau diese Entwicklung auf und ist entsprechend konzipiert. Er vermittelt innerhalb einer regulären Studienzeit von vier Semestern die notwendige Beratungskompetenz und -praxis, um erfolgreich in den Wachstumsmarkt der Consultingbranche einsteigen zu können. Im Studiengang wird relevantes Wissen sowohl aus den Wirtschaftswissenschaften als auch aus der Wirtschaftspsychologie in einem abgestimmten Lehrplan angeboten.
Info
profiles teaser DLM1.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
BWL / Dienstleistungsmanagement
Im Studiengang BWL/DLM finden moderne pädagogische Erkenntnisse Einsatz. Bewährte Lehrund Prüfungsmethoden werden mit einer Vielzahl neuer Lehrformen wie beispielsweise „Team- Teaching“, Planspielen, Fallstudien und Praxisprojekten kombiniert. Die heutzutage in der Praxis unumgängliche Fähigkeit zum Umgang mit Standardsoftware wird ebenso vermittelt, wie die professionelle Nutzung von Internet und Intranet. Das hohe Maß an Fachund Methodenkompetenz, das die Studierenden so erwerben, wird ihnen im späteren Berufsleben einen entscheidenden Wettbewerbsvorteil verschaffen.
Info
profiles teaser EVM1.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Europäisches Verwaltungsmanagement
Der Studiengang Europäisches Verwaltungsmanagement leistet einen wesentlichen Beitrag dazu, Europa, seine Bewohner und die Europäisierung zu verstehen. Damit schafft er die wichtigste Voraussetzung für Europa, die Ausbildung junger und engagierter Europäerinnen und Europäer, welche sich als ein Teil von Europa verstehen und dieses aktiv gestalten wollen.
Info
profiles teaser FACT1.jpg
Master of Arts / M.A.
FACT – Finance, Accounting, Controlling, Taxation & Law
Der Studiengang bereitet die Absolventen auf Tätigkeiten im gesamten Spektrum des Finanz- und Rechnungswesens aller Branchen vor.
Info
profiles teaser Inf1_02.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Informatik
In den ersten Semestern gehören Mathematik, Informatik und benachbarte Fachgebiete, sowie Englisch, Betriebswirtschaftslehre, Mediengestaltung und -kompetenz zum Studienprogramm. Darauf aufbauend werden weiterführende Lehrveranstaltungen angeboten. Sie ermöglichen die Vertiefung in speziellen Arbeitsgebieten und gewähren damit umfassende Einblicke in zukunftsorientierte Fachrichtungen der Informatik.
Info
profiles teaser unikarte1_KLEIN_03.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Ingenieurpädagogik
Der Masterstudiengang Konsumentenpsychologie und Marktforschung an der Hochschule Harz ergänzt und vertieft einen Bachelorabschluss mit Ausrichtung auf Marketing und Marktforschung. Der konsekutive Studiengang ist verhaltenswissenschaftlich orientiert und untersucht u.a. das Verhalten der Menschen in der Rolle als (potentieller) Kunde und Konsument. Der Studiengang fokussiert Anwendungen im Dienstleistungssektor sowie der sensorischen Produktforschung. Diese ist in den letzten Jahren im Konsumg
Info
profiles teaser IBS1_01.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
International Business Studies
Der Studiengang International Business Studies (IBS) ist ein berufsqualifizierender Studienabschluss mit einem integrierten Auslandsaufenthalt. IBS überzeugt durch seine Internationalität und den Erwerb zweier Bachelor-Abschlüsse innerhalb eines Studiums (Dual Degree Programme/Doppel-Bachelor). Die Studiendauer beträgt sieben Semester. Studiert wird sowohl in Deutschland als auch am Standort einer Partnerhochschule im Ausland (z. B. in Großbritannien, Finnland, USA).
Info
profiles teaser ITS1.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
International Tourism Studies
Der Studiengang International Tourism Studies (ITS) ist ein berufsqualifizierender Studienabschluss mit einem integrierten Auslandsaufenthalt. Die Sprachausbildung erfolgt je nach Studienzweig in Englisch oder Französisch. ITS überzeugt durch seine Internationalität (integrierter einjähriger Auslandsaufenthalt) und den Erwerb zweier Bachelor- Abschlüsse innerhalb eines Studiums (Dual Degree Programme/Doppel-Bachelor). Das Studium dauert sieben Semester und findet sowohl in Wernigerode als auch für zwei Semester am Standort einer Partnerhochschule im Ausland statt (z. B. in Frankreich, Neuseeland, USA, Großbritannien, Skandinavien; Unterrichtssprache in Skandinavien ist Englisch).
Info
profiles teaser OEV1_klein_01.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
IT-Management – Verwaltungsinformatik (dual)
Öffentliche Verwaltungen sind abhängig von einem reibungslosen Einsatz moderner Informationstechnik. Die Digitalisierung nimmt zu und alle Arbeitsbereiche der öffentlichen Verwaltung sind davon betroffen. Die Organisationen stehen vor großen Herausforderungen und benötigen interessierten und hochqualifizierten Nachwuchs. Aufgrund des großen Fachkräftebedarfs haben sich öffentliche Organisationen und die Hochschule Harz zusammengetan.
Info
profiles teaser unikarte1_KLEIN_01.jpg
Master of Science / M.Sc.
Konsumentenpsychologie und Marktforschung
Der Masterstudiengang Konsumentenpsychologie und Marktforschung an der Hochschule Harz ergänzt und vertieft einen Bachelorabschluss mit Ausrichtung auf Marketing und Marktforschung. Der konsekutive Studiengang ist verhaltenswissenschaftlich orientiert und untersucht u.a. das Verhalten der Menschen in der Rolle als (potentieller) Kunde und Konsument. Der Studiengang fokussiert Anwendungen im Dienstleistungssektor sowie der sensorischen Produktforschung. Diese ist in den letzten Jahren im Konsumg
Info
profiles teaser unikarte2_KLEIN_01.jpg
Master of Arts / M.A.
Medien- und Spielekonzeption
Im Masterstudiengang Medien- und Spielekonzeption (M.A.) vertiefen die Studierenden ihre Kenntnisse und Fähigkeiten in Team- und Projektarbeit mit individuell auf sie zugeschnittenen Spezialisierungsmodulen wie Game & Interaction, Web & Crossmedia, Film & Audio sowie Software & Data.
Info
profiles teaser MI1.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Medieninformatik
Die Ziele der Medieninformatik sind die technische Realisierung, Gestaltung, Nutzung und Vermarktung digitaler Inhalte in multimedialen Anwendungen. Das sieben Semester umfassende Studium beinhaltet zu je 50 Prozent technische Fächer (Mathematik, Informatik, Pro rammierung) und Gestaltung: Grafik, Fotografie, Video, Audio, Animation und Interaktionstechniken. Um den beruflichen Anforderungen gerecht zu werden, bietet der Studiengang ein breit angelegtes Grundlagenwissen. Die Praxisorientierung wird durch zwei Praxissemester im vierten und siebenten Semester erreicht.
Info
profiles teaser OEV1_klein.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Öffentliche Verwaltung
Sie können in facettenreichen Arbeitsfeldern der öffentlichen Verwaltung in den Kommunen, den Ländern und beim Bund, etwa in der Ordnungsverwaltung (Gewerbeaufsicht, Umwelt- und Bauverwaltung), in der Leistungsverwaltung (Wirtschaftsförderung, Sozial- und Kulturverwaltung) oder in der internen Serviceverwaltung (Personal-und Verwaltungsorganisation) eingesetzt werden.
Info
profiles teaser DSC_0156_KLEIN.jpg
Master of Arts / M.A.
Public Management
Der viersemestrige, berufsbegleitend angelegte und anwendungsorientierte Master-Studiengang "Public Management" soll für Führungspositionen im öffentlichen Sektor, speziell für Führungspositionen in der staatlichen und kommunalen Verwaltung, qualifizieren und entsprechende Kompetenzen herstellen. Der Studiengang befähigt zur wissenschaftlichen Arbeit und Methodik, qualifiziert zu theoretisch-analytischem Denken und Handeln und fördert die Herausbildung intellektueller und sozialer Kompetenzen.
Info
profiles teaser SM1_klein.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Smart Automation / Elektrotechnik
In der Studienrichtung Automatisierungstechnik stehen technische Schwerpunkte der Entwicklung effizienter Automatisierungssysteme und intelligenter Komponenten im Mittelpunkt. Die Studienrichtung Ingenieur-Informatik kombiniert Technik mit Informatik zu etwa gleichen Teilen und beschäftigt sich mit der Software-Entwicklung für innovative Automatisierungslösungen. Maschinen- und Fahrzeugbau, Medizintechnik- und Fahrzeugentwicklung, Lebensmittelindustrie und Bio-Verfahrenstechnik, erneuerbare Energien und Telekommunikation.
Info
profiles teaser Business_Consulting4_02.JPG
Master of Engineering / M.Eng.
Technisches Innovationsmanagement
Im Masterstudiengang Technisches Innovationsmanagement (M.Eng.) werden die betriebswirtschaftlichen, ingenieurwissenschaftlichen und IT-Management-Kompetenzen der Studierenden zielgerichtet auf neue technische Innovationen ausgebaut.
Info
profiles teaser tdd1_KLEIN.jpg
Master of Arts / M.A.
Tourism and Destination Development
Der Studiengang Tourism and Destination Development ist ein anwendungsorientierter Studiengang. Er vermittelt eine neue Sichtweise auf zunehmend komplexere Tourismusund Destinationsentwicklungen durch einen integrativen, die gesamte touristische Wertschöpfungskette umfassenden Ansatz. Wegen der vielfach international ausgerichteten Strukturen im Tourismus ergeben sich neue Herausforderungen für die ökonomischen und ökologischen Strategien von Tourismusakteuren, dennoch werden touristische Kernprozesse im Studium ebenso berücksichtigt wie Neuausrichtungen (Re-Branding) von touristischen Destinationen und Leistungsträgern.
Info
profiles teaser TM1_01.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Tourismusmanagement
Der Studiengang Tourismusmanagement führt zu einem international anerkannten und berufsqualifizierenden Studienabschluss. Ziel des Bachelor-Studiengangs ist die Aneignung speziellen Wissens über die Besonderheiten der Tourismusbranche auf der Basis betriebsund volkswirtschaftlicher Kenntnisse.
Info
profiles teaser FB_VW_170_KLEIN.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Verwaltungsökonomie
Die gewohnte Trennung von Öffentlicher Verwaltung und Privatwirtschaft gerät zunehmend in Bewegung. Die Öffentliche Verwaltung lagert vermehrt Aufgaben in private Rechtsformen aus. Es entsteht eine ständig wachsende Zahl an kommunalen und staatlichen Dienstleistungs- und Beteiligungsunternehmen (z. B. Stadtwerke, Entsorgungsbetriebe, Kultureinrichtungen, Wirtschaftsförderungsgesellschaften u.a.). Verwaltungsökonomen mit ihrer ökonomisch orientierten Ausbildung, die gleichzeitig über die entsprechende juristische Fachausbildung verfügen, sind hier ebenso gefragt wie in der klassischen Öffentlichen Verwaltung und in Körperschaften des öffentlichen Rechts (z. B. Industrie- und Handelskammern) sowie in privaten Betrieben, die eng mit öffentlichen Auftraggebern zusammenarbeiten.
Info
profiles teaser lbild0_KLEIN.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Wirtschaftsinformatik
Studierende des Studiengangs Wirtschaftsinformatik werden mit dem Ziel ausgebildet, Schnittstellen zwischen der Betriebswirtschaft und der Informatik zu besetzen. Wirtschaftsinformatiker lösen bestimmte betriebswirtschaftliche Fragestellungen durch Anwendungen von Methoden der Informatik.
Info
profiles teaser h2bild2_KLEIN.jpg
Bachelor of Engineering / B.Eng.
Wirtschaftsingenieurwesen
Ziel des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen ist die Vermittlung von fundiertem, anwendungsorientiertem technischen, insbesondere automatisierungstechnischem und betriebswirtschaftlichem Wissen sowie von methodischer Kompetenz.
Info
profiles teaser fbw_wips.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Wirtschaftspsychologie
Sie lernen, wissenschaftliche Erkenntnisse der Psychologie in den unternehmerischen Alltag zu übertragen. So lösen Sie betriebliche Aufgaben wie zum Beispiel die Personalauswahl oder die Konzeption von Marketingmaßnahmen mit Hilfe fundierter psychologischer Methoden.