Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau (B.Eng.)

Studienaufbau

Die ersten beiden Semester des Bachelorstudiengangs bilden das Basisstudium und vermitteln Grundlagenkenntnisse in naturwissenschaftlichen, technischen und wirtschaftlichen Gebieten. Die folgenden Semester bilden das Vertiefungsstudium. Im dritten und vierten Semester werden einerseits die Grundlagen erweitert und andererseits in berufsrelevanten Fächern anwendungsbezogen vertieft. Dazu gehören auch Sprachkurse. Das fünfte Semester ist das praktische Studiensemester. Sie arbeiten in einem Unternehmen, gerne auch im Ausland.

Im sechsten und siebten Semester haben Sie zahlreiche Wahlmöglichkeiten zur Vertiefung bzw. Spezialisierung in Bereichen wie Produktmanagement, Vertrieb, Logistik, Qualitätsmanagement sowie Fahrzeugtechnik oder Energieund Umwelttechnik. Zum Abschluss des Studiums fertigen Sie eigenständig eine Bachelorarbeit unter Betreuung einer Professorin oder eines Professors an. Aufgabenstellungen stammen oft aus Unternehmen und bieten Studierenden ggf. eine weitere Möglichkeit zu Kontakten mit potenziellen Arbeitgebern. Die Abschlussarbeit kann auch im Ausland stattfinden. Nach dem erfolgreichen Abschluss des Studiums verleiht die Hochschule den akademischen Grad Bachelor of Engineering (B. Eng.).

Die praxisnahe Ausbildung im Betrieb

Als erster Einblick in die technische Arbeitswelt dient eine sechswöchige fachpraktische Vorpraxis, die möglichst vor Studienbeginn abzuleisten ist. In Frage kommen z. B. Tätigkeiten in der Produktion bzw. Montage in einem Industrie- oder Handwerksbetrieb. Anerkannt werden auch technische Kurse während des Wehrdienstes oder Ferienjobs, wenn diese den Vorgaben entsprechen. Die Vorpraxis ist durch eine Bestätigung des Betriebs über Art und Dauer der Tätigkeit nachzuweisen. Sie entfällt bei Abschluss an einer FOS (Technik) oder einer einschlägigen Berufsausbildung.

Im Praxissemester (5. Semester) erhalten Sie Einblicke in die Struktur und die betrieblichen Prozesse bzw. Abläufe eines Unternehmens, indem Sie selbständig Aufgaben lösen. Aufgabenstellungen können aus nahezu allen Abteilungen eines Unternehmens stammen, soweit sie zum Wirtschaftsingenieurwesen passen wie z. B. Analysen, Planungen, Organisation, Reporting.

Voraussetzungen

Fachhochschulreife, Fachgebundene Hochschulreife oder Allgemeine Hochschulreife. Weitere Informationen, z.B. für qualifizierte Berufstätige wie Meister oder Techniker finden Sie hier.

Flyer zum Studiengang (PDF) >
 

Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau (M.Eng.)

Der Master-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau ist als anwendungsorientierter post-gradualer konsekutiver Studiengang konzipiert. Er baut inhaltlich auf Bachelor- oder Diplom-Studiengängen auf, die eine Basis im Bereich Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau aufweisen.

Ein Wirtschaftsingenieurstudium soll generell Fähigkeiten zum verantwortlichen Handeln in Unternehmen aufbauen unter Berücksichtigung von technischen und wirtschaftlichen Aspekten, mit denen außer finanziellen z.B. auch juristische, organisatorische, soziale, ökologische und internationale gemeint sind. Insgesamt wird ein erfolgreicher Umgang mit einer großen Themenvielfalt erwartet.

Das Masterangebot wurde auf berufsrelevante Themen fokussiert mit Schwerpunktsetzung auf einige konkrete Bedarfe für Höherqualifizierte.

Ziel des Studiengangs ist die praxisorientierte Vermittlung vertiefter Erkenntnisse und Methoden des Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau  sowie die Qualifikation der Absolventen/innen für eine herausgehobene Tätigkeit in diesem Berufsfeld.

Berufsaussichten und Betätigungsfelder

Das Wirtschaftsingenieurwesen bietet auch in der  Zukunft sehr gute Berufschancen in Anbetracht der Nachfrageprognosen und im Hinblick darauf, dass Denken und Handeln in interdisziplinären Zusammenhängen und im internationalen Umfeld weiterhin zunehmende Bedeutung haben. Unser Master-Studienangebot ist auf anspruchsvolle Aufgaben in folgenden konkreten Tätigkeitsschwerpunkten konzipiert:

  • Kundenprojekte (für viele Unternehmen der primär erfolgsentscheidende Tätigkeitsbereich)
  • Fabrikplanung (eine Herausforderung, komplexe Zusammenhänge zu verarbeiten)
  • Fertigungsorganisation (u.a. Methoden, pünktlich zu liefern und effizient zu sein)
  • Geschäftsplanung (als innovationstreibender Prozess von Ideen bis zum Businessplan)

Der Abschluss qualifiziert Sie zur Führung von marktorientierten oder betrieblichen Projekten als Einstieg in Ihre Berufslaufbahn. Zudem eröffnet er Ihnen den Eintritt in den höheren Dienst in staatlichen Einrichtungen und befähigt Sie zur Promotion.

Studienaufbau

Das Masterstudium ist als Vollzeitstudium konzipiert, das einschließlich der Master-Thesis drei Semester umfasst und in vierzehn Module gegliedert ist. Dabei beinhalten Semester eins und zwei jeweils zwei Module „Spezialgebiete aus dem Maschinenbau“, sowie drei sogenannte Integrationsfächer, die sowohl technische als auch wirtschaftliche Fragestellungen beleuchten. Im ersten Semester wird zudem noch Interkulturelles Management gelehrt, im zweiten Semester werden praxisrelevante Fragestellungen und zugehörige Lösungsansätze in einer Projektarbeit erarbeitet. Fachvorträge aus der Praxis und Exkursionen geben Eindrücke über verschiedene Aspekte und unterschiedliche Lösungsansätze bei Praxisaufgaben. Im dritten Semester sind zwei Blockveranstaltungen zu kommunikativen und zwischenmenschlichen Kompetenzen vorgesehen sowie die Ausfertigung der Masterarbeit. Durch deren erfolgreichen Bearbeitung zeigen Sie sich in der Lage, eine praxisrelevante Aufgabe mit wissenschaftlichen (systematischen) Methoden fristgerecht zu lösen.

Nach dem erfolgreichen Studium verleiht Ihnen die Hochschule den akademischen Grad Master of Engineering (M. Eng.).

Studienbeginn und Zugangsvoraussetzungen

Der Master-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau kann zum Winter- als auch zum Sommersemester begonnen werden.

  • Zugangsvoraussetzung ist der erfolgreiche Abschluss eines Bachelor- oder Diplomstudiums Wirtschaftsingenieurwesen Maschinenbau an einer deutschen oder ausländischen Hochschule mit mindestens 210 ECTS-Punkten oder ein gleichwertiger Abschluss.
  • Über die Gleichwertigkeit der Abschlüsse entscheidet im Einzelfall die Prüfungskommission MW.
  • Die Bewerbung erfolgt mit dem Abschlusszeugnis. Der Notendurchschnitt des Abschlusses muss mindestens 2,2 betragen (Prüfungsgesamtnote mindestens „gut“).
  • Liegt das Abschlusszeugnis noch nicht vor, muss der Nachweis durch eine aktuelle Leistungsübersicht mit einem Notendurchschnitt von mindestens 2,2 erbracht werden. In der Leistungsübersicht dürfen zum Abschluss des Studiums maximal 40 ECTS-Punkte oder, wenn keine ECTS-Punkte ausgewiesen sind, maximal 25 SWS fehlen. Die Gewichtung der Einzelnoten wird entsprechend der jeweils gültigen SPO des Erststudiums durchgeführt. Die Zulassung erfolgt bedingt bis zur Vorlage des entsprechenden Abschlusszeugnisses, das bis spätestens zum Ende des 1. Studiensemesters im Studienamt einzureichen ist.

Flyer zum Studiengang (PDF) >

Kontakt

Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten
Bahnhofstraße 61
87435 Kempten (Allgäu)
Telefon: 0831 2523-0
Fax: 0831 2523-104
E-Mail: post@no-spamhs-kempten.de
Zur Webseite >

Ansprechpartner


Studiengangskoordinatorin
Prof. Dr. Barbara Seeberg
Telefon: 0831 2523-9607
Fax: 0831 2523-229
E-Mail: barbara.seeberg@no-spamhs-kempten.de

Sekretariat
Frau Carina Biller
Frau Ina Türmer
Frau Michaela Neumann
Raum T202
und T203a
Telefon: 0831 2523-201
Fax: 0831 2523-229
E-Mail: sekretariat-fbm@no-spamhs-kempten.de

Allgemeine Studienberatung
Dipl.-Päd. Anita Dulmin
Büro: Gebäude D, Zi. 409
E-Mail: studienberatung@no-spamhs-kempten.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-172-6947-268833

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.