Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Allgemeine Informationen

  • Der Bachelorstudiengang in Wirtschaftsinformatik ist akkreditiert (ZEvA Hannover).
  • Die Regelstudienzeit beträgt sechs Semester. Insgesamt müssen 180 Credits für einen erfolgreichen Abschluss des Studiums erworben werden.
  • Eine Immatrikulation ist zu jedem Sommer- und Wintersemester möglich.

Zielsetzung des Studiengangs

Der Studiengang vermittelt zum einen eine sehr gute allgemeine und fachspezifische Berufsbefähigung, so dass Sie schon mit Ihrem Bachelorabschluss in den Beruf einsteigen können. Darüber hinaus können Sie Ihre Kenntnisse im weiterführenden Masterstudium vertiefen.

Struktur des Studiengangs

Der Bachelorstudiengang in Wirtschaftsinformatik gliedert sich in die Orientierungsphase (1. und 2. Semester) und die Vertiefungs- und Spezialisierungsphase (3. bis 6. Semester).

In der Orientierungsphase (1. und 2. Semester) erwerben Sie neben grundlegenden Kenntnissen in Wirtschaftsinformatik, Informatik, Betriebswirtschaftslehre (BWL) und Volkswirtschaftslehre zudem Kenntnisse im Bereich der relevanten mathematischen und statistischen Methoden.

Im Vertiefungs- und Spezialisierungsstudium wird auf den Grundlagen aus den ersten beiden Semestern aufgebaut. Es stehen weitere Lehrveranstaltungen aus den Bereichen Wirtschaftsinformatik, Informatik und BWL auf dem Stundenplan.

Daneben können Sie Ihr Studium aber auch nach Ihren Interessen gestalten und im sogenannten „Freien Wahlbereich“ verschiedene Veranstaltungen, d.h. Module, aus einem oder mehreren der folgenden Bereiche auswählen:

  • Wahlbereich Wirtschaftswissenschaften
  • Wahlbereich Informatik
  • Wahlbereich Schlüsselqualifikationen
  • Wahlbereich Recht

Berufsperspektiven

Die beruflichen Einsatzmöglichkeiten für Bachelorabsolventinnen und -absolventen sind vielfältig. Die Nachfrage auf dem Arbeitsmarkt nach gut ausgebildeten IT-Fachleuten ist gleichbleibend hoch. 

Die Kernberufe von Absolventinnen und Absolventen des Bachelorstudiengangs in Wirtschaftsinformatik umfassen Tätigkeiten, die von Computerspezialisten und Systemanalytikern durchgeführt werden. Sie haben dabei die Aufgabe, Hard- und Software zu planen, zu dokumentieren und einzuführen sowie die Auswirkungen auf das Unternehmen zu erfassen. Außerdem unterstützen Sie andere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Unternehmens bei IT-Problemen oder entwickeln Konzepte für neue IT-Systeme oder führen neue betriebswirtschaftliche Standardsoftware (z.B. SAP) ein. Konkrete Berufe sind z. B.:

  • Rechenzentrums- und Benutzerservicefachleute
  • Organisations- und Systemanalytiker
  • Berater und Verkäufer
  • Softwareentwickler

Darüber hinaus arbeiten Absolventinnen und Absolventen der Wirtschaftsinformatik in sogenannten Mischberufen. An der Schnittstelle zwischen Informatik und betriebswirtschaftlicher Fachabteilung entwickeln Sie spezielle IT-Lösungen für die jeweilige Abteilung und ihre Anforderungen. Konkrete Berufe sind z. B.:

  • Projektleiter
  • Projektkoordinator
  • Systemanalytiker

Zulassungsvoraussetzungen und Zulassungsverfahren

Für den Bachelorstudiengang in Wirtschaftsinformatik gelten die allgemeinen Zugangsvoraussetzungen der Georg-August-Universität Göttingen. Die Bewerbung um einen Studienplatz erfolgt ausschließlich über die Online-Bewerbung und den Postversand der benötigten Unterlagen an die Studienzentrale der Universität.

Kontakt

Fachberatung:
Benedikt Brendel, M.Sc.
Tel. +49 (0)551 / 39-21173
stubewi@no-spamuni-goettingen.de

Allgemeine Studienberatung der Fakultät, insbesondere zu den Zulassungsvoraussetzungen und zum Zulassungsverfahren:
studienberatung@no-spamwiwi.uni-goettingen.de

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie auf der Webseite der Universität.
Zur Webseite >


 

 

Studienprofil-229-238