Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© OVGU Magdeburg
© OVGU Magdeburg
© OVGU Magdeburg

Was ist das Ziel/Anliegen des Studiengangs?

Inhaltliche Schwerpunkte des Studiums bilden Fragen der theoretischen und empirischen Analyse wirtschaftspolitischer Maßnahmen in verschiedenen Politikbereichen (z.B. Handelspolitik, Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, Umweltpolitik). Hierbei werden neben der traditionellen theoretischen Analyse vor allem moderne empirische Verfahren der evidenzbasierten Politikberatung sowie verhaltensökonomische Methoden, wie z.B. laborexperimentelle Verfahren, eingesetzt.


 


Der Studiengang richtet sich als Aufbaustudiengang an Studierende mit einschlägiger ökonomischer Vorausbildung. Er bietet eine professionelle volkswirtschaftliche Ausbildung auf Graduiertenniveau. Pflichtveranstaltungen in den quantitativen Methoden, der Mikro- und Makroökonomie sowie der evidenzbasierten Politikanalyse bilden die Basis des folgenden Vertiefungsstudiums. Insbesondere die Seminare im Vertiefungsbereich (2. & 3. Fachsemester) ermöglichen es den Studierenden, die komplexen institutionellen und gesellschaftlichen Rahmenbedingungen volkswirtschaftlicher und wirtschaftspolitischer Untersuchungen zu berücksichtigen und diese in die wissenschaftliche Analyse und Problemlösung zu integrieren.


 


Die Lehre erfolgt sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache.


 
Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
 
Regelstudienzeit: 4 Semester
 
Studienbeginn: Wintersemester
 
Zulassungsvoraussetzung:
  • Nachweis eines Bachelorabschlusses, eines Hochschuldiploms oder eines vergleichbaren Abschlusses einer staatlichen oder staatlich anerkannten Berufsakademie, eines Magisterstudienganges oder eines mit einer staatlichen oder kirchlichen Prüfung abgeschlossenen einschlägigen Studienganges an einer Hochschule.
  • Ein Studiengang ist einschlägig, wenn:
  • ein Bachelorabschluss, ein Hochschuldiplom oder ein vergleichbarer Abschluss einer staatlichen oder staatlich anerkannten Berufsakademie oder ein Magisterstudiengang im Fach „Volkswirtschaftslehre“ erworben wurde oder
  • in diesem mindestens 18 Credit Points in Lehrveranstaltungen aus dem Bereich „Quantitative Methoden“ und 60 Credit Points in „Wirtschaftswissenschaftlichen Lehrveranstaltungen“ erworben wurden.


 
Bewerbungsmodalitäten:
  • Zum Nachweis der Einschlägigkeit verwenden Sie bitte das nachfolgende Formular. Die Vorlage dieses Nachweisformulars ist zwingende Voraussetzung für die Berücksichtigung im Zulassungsverfahren im Masterstudiengang Volkswirtschaftliche Politikanalyse / Economic Policy Analysis.
  • Bitte beachten Sie die Regelungen in § 4 (Zulassung zum Studium) der einschlägigen Studien- und Prüfungsordnung bei weiteren Links.

Welches sind die späteren Berufsfelder?

Die Ausbildung im Studiengang Volkswirtschaftliche Politikanalyse / Economic Policy Analysis befähigt die Absolventinnen und Absolventen zu Fach- und Führungsaufgaben in allen Bereichen nationaler und internationaler öffentlicher Organisationen, privater Unternehmen sowie in universitären und außeruniversitären wissenschaftlichen Einrichtungen. Die Absolventinnen und Absolventen sind qualifiziert, Tätigkeiten in allen Bereichen zu übernehmen, in denen über volkswirtschaftlich relevante Politikmaßnahmen entschieden, diese konzipiert oder analysiert werden (Ministerien, Wirtschaftsforschungsinstitute, Verbände, volkswirtschaftliche Analyseabteilungen in Unternehmen, wirtschaftswissenschaftliche Hochschuleinrichtungen).


 


Sollten Sie im Anschluss an den Master eine Promotion anstreben, sind Sie als Absolventinnen und Absolventen für die Aufnahme in ein wirtschafswissenschaftliches Promotionsstudium exzellent vorbereitet.

Was sollte ich an Kenntnissen/Erfahrungen/Interessen mitbringen?

Studieninteressierte sollten eine Neugier für volkswirtschaftliche Fragestellungen haben und über gute bis sehr gute Kenntnisse in Mathematik und Englisch verfügen.

Kontakt

Fachstudienberater: ,
Fax.
, ,

Allgemeine Studienberatung
39106 Magdeburg,
Universitätsplatz 2, Gebäude 06

Tel: 0391-67-12283, -12286
Fax: 0391-67-11140
E-Mail: dez.studienangelegenheiten@ovgu.de

Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg

Die Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg wurde 1993 gegründet und gehört zu den jüngsten Universitäten Deutschlands. Ihre Wurzeln liegen in den drei damaligen Hochschuleinrichtungen: Technische Universität, Pädagogische Hochschule und Medizinische Akademie Magdeburg.

Mit 9 Fakultäten und nahezu 13.800 Studierenden wächst ihre Bedeutung zunehmend als universitäres Zentrum der Lehre und Forschung ebenso wie die Landeshauptstadt Magdeburg, die sich zu einer Stadt der Wirtschaft, Wissenschaft und Kultur entwickelt.

Die OvG-Universität versteht sich als Profiluniversität und strebt eine scharf konturierte und schlanke Struktur an, die in den Ingenieur- und Naturwissenschaften sowie in der Medizin einen traditionellen Schwerpunkt hat, und in den Wirtschafts-, Sozial- und Geisteswissenschaften für eine moderne Universität in der Informationsgesellschaft unerlässliche Disziplinen sieht.

 

 

Studienprofil-364-42089-267167

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.