Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Umweltschutz (M.Sc.)

Universität Rostock

Studienprofil Infos

Bewerbungsfrist: 15. August
Start: 1.Oktober

 

Wissenschaftliche Weiterbildung
Iris Bockholt
iris.bockholt@no-spamuni-rostock.de
Tel.: 0381/ 498-1262
Fax: 0381/ 498-1259
Ulmenstraße 69,  Haus 3
18057 Rostock

In zwei Jahren zum Master of Science

Mit einem Studium, das in Ihr Leben passt

Das Fernstudium "Umweltschutz" gibt Ihnen die Möglichkeit, zu studieren und dabei Familie und Beruf gleichermaßen gerecht zu werden. Der Masterstudiengang bündelt aktuelles und praxisnahes Wissen aus den Bereichen Natur- und Ingenieurwissenschaften, Rechtswissenschaften und Gesellschaft.

Sie studieren mit Absolventen verschiedener Fachkulturen und arbeiten gemeinsam an Problemlösungen im Umweltschutz unter dem Fokus der Nachhaltigkeit. Im Studium wählen Sie zwischen der technischen oder ökologischen Vertiefungsrichtung und bestimmen damit Ihr potenzielles Arbeitsfeld im Umweltschutz.

Ihre Kommilitonen im berufsbegleitenden Masterstudiengang Umweltschutz sind unter anderem:

  • Umweltmanager
  • Ingenieure in Planungsbüros und Umweltämtern
  • Mitarbeiter in Umweltforschungszentren und Forstämtern
  • Führungskräfte und Beschäftigte in Unternehmen, Verbänden und Verwaltungen

Ihre Vorteile auf einen Blick:

  • Sie studieren neben dem Beruf - ohne Verdienstausfall, bequem von zu Hause aus.
  • Schnell zum Ziel - nach nur vier Semestern können Sie mit dem Masterabschluss beruflich neu planen.Der Studiengang verbindet Wissenschaft und Praxis - Gelerntes können Sie direkt in Ihrem beruflichen Alltag anwenden.
  • Wir lassen Sie nicht allein - unsere individuelle Betreuung stärkt Ihnen den Rücken im Studium.
  • Sie treffen sich im virtuellen Hörsaal und zu Präsenzseminaren in Rostock - so sind Sie trotz Fernstudium Ihren Dozenten, dem Betreuerteam und Ihren Kommilitonen ganz nah.

Inhaltliche Schwerpunkte des Studiengangs:

Modul 1: Umweltwissenschaftliche Grundlagen (12 Leistungspunkte)

  • Allgemeine Bodenkunde, Bodenschutz, Bodensanierung
  • Allgemeine Gewässerkunde
  • Allgemeine Klimakunde
  • Umweltanalytik, Ökotoxikologie
  • Ökosysteme und Stoffkreisläufe
  • Umweltmesstechnik
  • Verfahrens- und Anlagentechnik

Modul 2: Nachhaltigkeit, Recht und Kommunikation im Umweltschutz (6 Leistungspunkte)

  • Umweltkommunikation
  • Leitbild für Nachhaltigkeit
  • Umwelt und Gesundheit
  • Allgemeines Umweltrecht
  • Umweltökonomie

Das Modul 3 ist als Wahlpflichtmodul ausgerichtet. Sie haben hier die Wahl zwischen der ökologischen und der technischen Vertiefungsrichtung.

Modul 3: Ökosystemarer Umweltschutz (12 Leistungspunkte)

  • Integriertes Küstenzonenmanagement
  • Naturschutz
  • Gewässerschutz, Gewässersanierung, Gewässernutzung
  • Fischereibiologie, Fischereiwirtschaft
  • Ökologische Waldbewirtschaftung, Waldökologie
  • Umweltgerechte Landbewirtschaftung
  • Landschaftsökologie

Modul 3: Technischer und Integrativer Umweltschutz (12 Leistungspunkte)

  • Maschinen und Anlagen der Umwelttechnik
  • Umweltgerechte Energienutzung
  • Abfall- und Deponiewirtschaft (Grundlagen und Vertiefung)
  • Siedlungswasserwirtschaft
  • Luftreinhaltung

Modul 4: Umwelt und Recht (12 Leistungspunkte)

  • Wahlpflicht zwischen:
    Recht der Biodiversität bzw.
    Technischem Umweltrecht
  • Agrarumwelt- und Beihilferecht
  • Umweltprüfungen
  • Landschaftsplanung

Modul 5: Portfolioarbeit und Projektmanagement (6 Leistungspunkte)

  • Anfertigen eines Portfolios
  • Projektmanagement

Modul 6: Geoinformatik (6 Leistungspunkte)

  • Geo-Informationssysteme
  • Kartographie
  • Fernerkundung
  • Geodäsie

Modul 7: Umweltschutz im 21. Jahrhundert: Spannungsfelder und Konflikte (6 Leistungspunkte)

  • Wissenschaftliche Auseinandersetzung mit aktuellen Problemen des globalen Umweltschutzes

Es besteht die Möglichkeit ausgewählte Module einzeln als Zertifikatskurs zu belegen. Weitere Informationen dazu finden Sie hier >

Berufliche Perspektiven

Der international anerkannte berufsbegleitende Masterstudiengang Umweltschutz eröffnet Ihnen durch sein ganzheitliches und interdisziplinäres Profil vielseitige Tätigkeitsfelder.

Absolventinnen und Absolventen sind unter anderem in folgenden Bereichen gefragt:

  • in Betrieben der Stadt-, Kommunal-, See- und Hafenwirtschaft
  • in staatlichen Behörden
  • in wissenschaftlichen Institutionenin freien Unternehmen
  • in Ingenieur- und Planungsbüros

Lesen Sie hier, was Absolventen über ihr Studium »Umweltschutz« berichten >

Rahmenbedingungen

Zugangsvoraussetzung: Hochschulabschluss und mindestens einjährige Berufserfahrung
Beginn: jährlich zum Wintersemester
Dauer: fünf Semester
Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
Bewerbungsschluss: 31. August
Kosten pro Semester: 1.250 EUR

Der Masterstudiengang »Umweltschutz« ist seit 2006 akkreditiert.

Weitere Informationen zum Download >

Weitere Informationen zum Studiengang finden Sie auf der Webseite der Universität.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-454-41643

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.