Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Umwelt- und Betriebswirtschaft (B.A.)

Umwelt-Campus Birkenfeld, Standort der Hochschule Trier - Hochschule für Wirtschaft, Technik und Gestaltung

© HS Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld
© HS Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld
© HS Trier, Umwelt-Campus Birkenfeld

Nachhaltiger Erfolg.

Klimawandel, Ressourcenverknappung und demografische Veränderungen stellen unsere Gesellschaft vor wachsende Herausforderungen. Als Reaktion darauf ist der Megatrend „Nachhaltigkeit“ allgegenwärtig und muss zunehmend Berücksichtigung in vielen politischen und unternehmerischen Entscheidungen finden.

Praktisch jedes Unternehmen, egal wie groß, ist direkt oder indirekt davon betroffen und muss, um nachhaltig wettbewerbsfähig zu bleiben, seine Strategie daran ausrichten. Dabei schafft konsequente Orientierung an der Nachhaltigkeit branchenübergreifend neue Perspektiven für Unternehmen. Angefangen beim Textileinzelhändler, dessen Kunden jetzt verstärkt auf ökologisch und ohne Kinderarbeit produzierte Kleidungsstücke achten (und der dies entsprechend transparent kommunizieren muss) über den Hersteller von Zahnrädern für Windturbinen (der jetzt die veränderten internationalen Rahmenbedingungen der Energieeinspeisung und damit seine Absatzmärkte verstehen lernen muss) bis hin zum Erfinder einer neuen energieeffizienten Antriebstechnik (der eine Wachstumsfinanzierung benötigt und Investoren von seiner innovativen Geschäftsidee überzeugen muss).

Genau hier setzt der Bachelor-Studiengang"Umwelt- und Betriebswirtschaft"  an. Durch seine Verknüpfung von fundiertem betriebswirtschaftlichen Fachwissen und Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekten lernen Studierende, Unternehmen zu verstehen und erfolgreich zu gestalten – verantwortungsvoll, zukunftsorientiert und nachhaltig.

Flexible Studienstruktur

Der sechssemestrige Bachelor-Studiengang am Umwelt-Campus vermittelt zunächst grundlegende Kenntnisse und Methoden der Umwelt- und Betriebswirtschaft. In der zweiten Hälfte des Studiums, im vierten bzw. sechsten Semester, eröffnen zahlreiche Wahlmöglichkeiten unseren Studierenden die Möglichkeit, das Studium ganz nach ihren persönlichen Stärken und Interessen auszurichten. Folgende Bereiche können als attraktive Schwerpunkte gewählt werden:

  • Green Tech
  • Green Transformation
  • Nachhaltige Volkswirtschaftslehre
  • Finanzmanagement und Controlling
  • Marketing und Logistik

Durch diesen hohen Grad an Flexibilität können unsere Studierenden ihre Lernerfolge schon frühzeitig auf ihr späteres Tätigkeitsfeld ausrichten.

Diese frühzeitige Orientierung auf die spätere Praxis zeichnet den Umwelt-Campus besonders aus. Durch unsere studiengangübergreifenden Veranstaltungen, Projektarbeiten, fremdsprachigen Kurse, verpflichtenden Praxissemester oder wahlweise Auslandsstudiensemester werden Interdisziplinarität, Internationalität und Praxisnähe erfolgreich in das Studium integriert.

Attraktive Berufsperspektiven

Die erfolgreiche Integration von an Nachhaltigkeit orientierten Aspekten in das Studium am Umwelt-Campus macht unsere Studierenden zu besonderen Wissensträgern mit spezifischem Fachwissen.

Das breit angelegte Studienprofil ermöglicht es unseren Absolventen, in praktisch allen klassischen Unternehmensbereichen tätig zu werden, genauso wie in der öffentlichen Verwaltung.

Und der Trend geht weiter in Richtung Nachhaltigkeit. In praktisch allen Wirtschaftszweigen existiert ein erhöhter Bedarf an gut ausgebildeten Fachkräften. Besonders attraktive Perspektiven bieten die Unternehmen der stark wachsenden, umweltorientierten Zukunftsmärkte wie zum Beispiel Umwelt- und Energietechnik: Dort können unsere Absolventen die Weichen stellen für mehr Erfolg mit Nachhaltigkeit.

Zahlen und Fakten

  • Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
  • Regelstudienzeit: 6 Semester
  • Zugangsvoraussetzungen: Für einen Bachelor-Studiengang benötigt man grundsätzlich die allgemeine Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Qualifizierte Berufstätige ohne diese Abschlüsse haben unter bestimmen Voraussetzungen ebenfalls die Möglichkeit, an unserer Hochschule zu studieren.
  • Zulassungsbeschränkung keine
  • Weiterführende Studiengänge:
    • Umwelt- und Betriebswirtschaft (Master of Arts)
    • International Material Flow Management (Master of Science)
    • International Material Flow Management (Master of Engineering)
  • AQAS-Akkreditierung
  • Studienbeginn: Einmal jährlich zum Wintersemester
  • Bewerbung: Bewerbungsschluss ist i.d.R. der 15. Juli eines Jahres. Weitere Informationen zu den aktuellen Bewerbungs- und Anmeldemodalitäten finden Sie auf der Website der Hochschule.

Bewerbung und Zulassung

Informationen zur Bewerbung und Zulassung finden Sie hier >

Kontakt

Fachspezifische Beratung
Prof. Reinhold Moser
Studiengangsbeauftragter
VWL, insb. Makroökonomie
Tel: +49 6782 17-1116
E-Mail: bwl@no-spamumwelt-campus.de
Gebäude: 9912 Raum: 015

Prof. Dr. Klaus Helling
Dekan
Tel: +49 6782 17-1209
E-Mail: k.helling@no-spamumwelt-campus.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Fachhochschule
Zur Webseite >

Umwelt-Campus Birkenfeld. Eine einzigartige Idee.
Umwelt macht Karriere – auf dem Umwelt-Campus Birkenfeld.

Der Umwelt-Campus Birkenfeld ist Deutschlands einziger ‚Zero-Emission-Campus‘. Umwelt- und Nachhaltigkeitsaspekte ziehen sich wie ein grüner Faden durch unsere Erfolgsgeschichte und alle angebotenen Studiengänge. Das spricht sich herum. Unsere Hochschule ist international vernetzt, mit der Kraft starker, regionaler Wurzeln.

Unsere Studierenden kommen aus der ganzen Welt nach Birkenfeld – aufgrund unserer wegweisenden zukunftsorientierten Ausbildung. Am Umwelt-Campus leben wir Interdisziplinarität, Internationalität und Praxisnähe. Das zeigt sich besonders in unseren fachübergreifenden Veranstaltungen, praxisbezogenen Projektarbeiten und fremdsprachigen Kursen. Von unseren weltweiten engen Kontakten zu über 60 Hochschulen und zahlreichen Unternehmen profitieren unsere Studierenden nicht nur bei Praxis- und Auslandsstudien- Semestern.

Alle Menschen auf dem Campus verbindet ein ganz spezielles „Wir-Gefühl“, das lehren, lernen und arbeiten beflügelt. Über 750 Wohnheimplätze direkt um unseren Hochschulstandort machen aus dem Umwelt-Campus Birkenfeld ein kleines akademisches Dorf, in dem fachübergreifend jeder jeden kennt. So bietet der Campus ein einzigartiges attraktives Arbeitsumfeld für unterschiedliche Bereiche wie Forschung, Lehre, Verwaltung und Technik. Ideale Voraussetzungen also, um gemeinsam neue Lösungswege für die Herausforderungen unserer Zeit zu finden.

 

 

Studienprofil-211-975-8015

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.