Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Kooperation Hochschule Niederrhein und Fachhochschule Düsseldorf

Die  Hochschule Niederrhein und die Fachhochschule Düsseldorf bieten gemeinsam einen Weiterbildungsstudiengang an: den Master in Taxation. Durch die Kooperation profitieren Studierende vom Know-how eines bundesweit einmaligen Pools aus mehr als 20 renommierten Fachprofessoren, die in diesem Studiengang lehren.

Studiumaufbau

Aufgrund der praxisnahen Ausbildung werden den Studierenden die Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt, die dem Berufsbild des Steuerberaters, sowie des Wirtschaftsprüfers entsprechen. Ausgehend vom umseitig beschriebenen Berufsbild, lassen sich die zu vermittelnden Kenntnisse und Fähigkeiten als Entwicklung folgender Kompetenzen umschreiben:

Funktionsbezogene Kompetenzen
Zur Abdeckung des erforderlichen Fachwissens zur Vorbereitung auf das Steuerberaterexamen werden im Rahmen des Masterstudiums die Lehrinhalte vermittelt, die § 37 Abs. 3 StBerG als Prüfungsgebiete normiert. Weiterhin werden partiell die Prüfungsgebiete des § 4 WiPrPrüfV vermittelt.

Funktionsübergreifende Kompetenzen
Die für die berufliche Anwendung des Fachwissens erforderlichen und im Rahmen des Masterstudiums zu vermittelnden Schlüsselqualifikationen lassen sich wie folgt untergliedern:

  • intellektuelle Fähigkeiten
  • analytische Fähigkeiten
  • Kommunikations- u. Kontaktfähigkeit

Die Lerninhalte haben das Ziel, die Studierenden zu befähigen, im gegenwärtigen und zukünftigen Berufsleben die Problemstellungen zu erkennen, sie zu benennen und lösen zu können.

Zusätzlich bietet der zeitliche Studienablauf den Studierenden die Möglichkeit, dass erlernte Wissen und die Fähigkeiten im Rahmen der kontinuierlichen Praxiszeiten zu vertiefen, in Verbindung mit der laufenden Unterstützung durch die Lehrenden an der Hochschule.

Die Masterthesis orientiert sich an Problemstellungen der Praxis oder grundlegenden wissenschaftlichen Fragestellungen. Das Institut IWIST stellt als Forschungsinstitut sicher, dass die Arbeiten in einem breiten Spektrum des Steuerrechts und der betrieblichen Steuerlehre ausgewählt werden können, als auch in Kooperation mit der Praxis durchgeführt werden. Dies kann das IWIST bereits heute durch die vielfältigen Praxiskontakte gewährleisten.

Studienverlauf

Der reguläre Studienverlauf sieht eine Studiendauer vor fünf Semestern vor, in welchen folgende Schwerpunkte vermittelt werden:

  • Steuerrecht
  • Rechnungslegung
  • Angewandte Betriebswirtschaftslehre
  • Wirtschaftsrecht

Zielgruppe

Der Studiengang richtet sich hauptsächlich an Studierende, die Ihren Bachelor- oder Diplom-Abschluss oder einen vergleichbaren Abschluss absolviert haben und bereits in der Praxis als Assistent in der Steuerberatungs- und Wirtschaftsprüfungsgesellschaft oder als Assistent in einem Wirtschaftsunternehmen im Finanz- und Rechnungswesen die erste Anstellung gefunden haben und dabei erste Berufserfahrungen sammeln und nun ihre fachlichen Fähigkeiten und Kompetenzen umfassend ausbauen möchten.

Mit der Orientierung der Lehrinhalte und der Curricula an den Anforderungen des Steuerberaterberufes richtet sich der Masterstudiengang Taxation primär an Berufstätige mit dem Berufsziel des Steuerberaters.

Da dieser Studiengang zusätzlich die Möglichkeit bietet, gem. § 13b WPO Teilprüfungen (die Jura- und BWL-Prüfungen) des Wirtschaftsprüferexamens abzulegen, eignet sich dieser Studiengang in besonderer Weise für Kandidaten, die nach dem Steuerberaterexamen noch das Wirtschaftsprüferexamen ablegen möchten.

Für Führungskräfte im Finanz- und Rechnungswesen bietet der Studiengang indes ebenso eine attraktive Weiterbildungsmöglichkeit zur Verbesserung ihrer Karriereoptionen. Der Studienabschluss (Master of Arts) berechtigt weiterhin den Zugang zur Laufbahn des höheren Dienstes.

Ziel des Studiums

Der Studiengang hat ein anwendungsorientiertes Profil. Es sollen für die oben genannten Berufsgruppen (Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Tätigkeiten im Finanz- und Rechnungswesen) das aktuell vorhandene Fachwissen und die notwendigen Fähigkeiten vermittelt werden.

Hierbei soll der Studierende in die Lage versetzt werden, dass erlernte Wissen und die Fähigkeiten auch auf neue Sachverhalte anzuwenden. Dies ist besonders in den betroffenen Rechtsgebieten wichtig, da hier im Laufe des Berufslebens mannigfaltige Änderungen und Reformen – aus der Erfahrung der Vergangenheit – eigenständig erarbeitet werden müssen.

Die Studierenden sollen nach Abschluss des Studienganges in der Lage sein, neue Sachverhalte, neue Erkenntnisse sich selbständig zu erschließen, sowie in der Lage sein, das hierfür notwendige Wissen und ggf. neue Fähigkeiten und Fertigkeiten sich selbständig anzueignen.

Regelstudienzeit

5 Semseter

Beginn

Winter- und Sommersemester

Kosten

Das vertragliche Studienentgelt für die Regelstudienzeit von fünf Semestern beträgt 17.500 Euro. Die Summe ist mit Fälligkeitsdatum der Rechnung fällig. Verkürzt sich die Studiendauer aufgrund einer Anrechnung von Modulen um ein volles Semester, reduziert sich das Studienentgelt pro verkürztem Semester um 2.750 Euro. Das Studienentgelt ist eine Gesamtgebühr und wird bei Abbruch des Studiums oder kürzerer Studienzeit anteilig nicht erstattet.

Bewerbung und Einschreibung

Folgende Unterlagen müssen bei der Einschreibung eingereicht werden:

  • Ausgefülltes Bewerbungsformular
  • Beglaubigter Nachweis der Hochschulzugangsberechtigung
  • Beglaubigter Nachweis des Erststudiums (Bachelor- / Diplom-Zeugnis sowie Bachelor- /Diplomurkunde)
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Nachweis Deutschkenntnisse
  • Tätigkeitsnachweis

Die Bewerbung an der Hochschule Niederrhein erfolgt online >

Zugangsvoraussetzungen

  1. der Nachweis des Abschlusses eines wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor- oder Diplomstudienganges oder des 1. juristischen Staatsexamens,
  2. der Nachweis über die Ableistung von grundsätzlich einem Jahr einschlägiger Praxistätigkeit vor Beginn des Masterstudienganges,
  3. der Nachweis von ausreichenden Englischkenntnissen,
  4. der Nachweis von ausreichenden Kenntnissen von Schlüsselqualifikationen,
  5. das Bestehen der Zugangsprüfung.

Fachberater

M.A. Olga Hergert
+49 (0)2161 186-6369
olga.hergert@no-spamhs-niederrhein.de

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-299-37065

 

Themenpartner