Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2018
studieren.de
© xStudy SE

Allgemeine Informationen

Studienabschluss Master of Arts
Umfang 45/75 LP
Regelstudienzeit 4 Semester
Studienbeginn Wintersemester (auf Antrag auch Sommersemester)
Studienform Direktstudium, Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache Deutsch
Studiengebühren keine
Zulassungsbeschränkung zulassungsfrei (ohne NC)
Studieren ohne Hochschulreife nein
Fachspezifische Zulassungsvoraussetzungen ja (Details)
Fakultät Philosophische Fakultät I – Sozialwissenschaften und Historische Kulturwissenschaften
Institut Orientalisches Institut, Südasien-Seminar

Charakteristik und Ziele

Es handelt sich um ein Studienprogramm in einem „konsekutiven Master-Studiengang“.
Das Studienprogramm verfolgt einerseits das Ziel, Kenntnisse zu Südasien (Indien, Pakistan, Bangladesch, Nepal, Sri Lanka, Bhutan, Malediven) in interdisziplinärer Perspektive zu vermitteln, um ein zweites Masterprogramm durch regionalwissenschaftliche Spezialisierung und individuelle Profilbildung zu ergänzen. Andererseits sollen bereits bestehende und nachgewiesene einschlägige Fähigkeiten und Kenntnisse zur Region Südasien weiter entwickelt werden als Grundlage für primär südasienbezogene wissenschaftliche Beschäftigung und praxisbezogene Anwendung. Neben der Vermittlung und Vertiefung von Sach- und Sprachkenntnissen wird während des Studiums der Schärfung des Bewusstseins für die Verschiedenartigkeit von Denkweisen sowie der holistischen Sicht auf Zusammenhänge besonderes Augenmerk gewidmet.

Berufsperspektiven

Das Studium befähigt, sowohl im wissenschaftlichen und kulturellen
Bereich als auch in eher praxisorientierten Domänen wie z.B. Wirtschaft, Verwaltung, Politik usw. tätig zu werden, wobei sich je nach Modulzusammenstellung die Gewichte verschieben.
Festumrissene berufliche Strukturen existieren im Bereich der Südasienkunde noch nicht, was aber bei Einsatzfreudigkeit, Flexibilität und Eigeninitiative die Chance zur Erschließung eigener, neuer Berufsfelder bietet, insbesondere unter Berücksichtigung der rasanten Bedeutungszunahme Südasiens und besonders Indiens. Für die Gestaltung zukünftiger beruflicher Aktivitäten ist dabei auch der Zuschnitt des zweiten Studienprogramms des Zwei-Fach-Master-Studiengangs von Bedeutung.

Struktur des Studiums

Zwei-Fach-Master (75/45 LP)

  • Module des Studienfaches (45 LP)
  • ggf. Masterarbeit (30 LP)

Der Zwei-Fach-Master Südasienkunde/ South Asian Studies 75/45 LP ist frei mit allen Masterstudienprogrammen 45/75 LP der Uni Halle kombinierbar.

Studieninhalt

Modulübersicht Südasienkunde/ South Asian Studies 45/75 LP

Die genauen Lehrinhalte, Lernziele, der Lehrstundenumfang, Modulvoraussetzungen und Modulleistungen können detailliert im Modulhandbuch bzw. in der Studien- und Prüfungsordnung nachgelesen werden.

Pflichtmodule (45 LP)

Modul empf.Sem. LP
Geopolinomics of South Asia 1. o. 3. 5
Sociopolitics of the languages of South Asia 1. o. 3. 5
Rezipierung ausgewählter Literatur zu südasiatischen Themen 1. - 4. 5
Masterarbeit¹ 4. 30

¹Im Zwei-Fach-Master wird die Masterarbeit in einem der beiden Studienprogramme geschrieben. Sie bildet ein eigenes Modul im Umfang von 30 Leistungspunkten. Wird sie im Studienprogramm Südasienkunde 45/75 LP geschrieben, gelten die Bestimmungen der gültigen Studien-und Prüfungsordnung.

Wahlpflichtmodule (30 LP)

Modul empf. Sem. LP
Allgemeiner Bereich I¹
u.a. Bengalisch (Sprache und Lektüre), Hindi (Sprache und Lektüre), Soziolinguistische Analyse, Soziopolitische Analyse, Einsprachliche Analyse, Zweisprachliche Analyse
1. u. 2. od.
3. u. 4.
20
Allgemeiner Bereich II²
u.a. Regionalkundliche Vertiefung, Bengalisch-Sprachübersichtskurs, Hindi-Sprachübersichtskurs, Interkulturelle Kommunikation, Grundlagen des Neupersischen, Grundlagen des Sanskrit, Externes Praktikum
1. u. 2. od.
3. u. 4.
0
Spezialbereich³
Einführung in die Region Südasien, Übersetzung, Sprachgeschichtliches Modul, Einsprachliche Analyse, Zweisprachliche Analyse
1. u. 2. od.
3. u. 4.
5

¹ Ein im Spezialfall gewähltes Modul kann nicht gewählt werden.
² Ein Modul ist zu wählen.
³ Das gewählte Modul darf nicht bereits im Allgemeinen Bereich I gewählt worden sein.

Weitere Informationen

http://www.suedasien.uni-halle.de/ 

Studienabschluss

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums führt das Studienprogramm Wissenschaft vom Christlichen Orient 45/75 LP zum Abschluss Master of Arts (M.A.), wenn in diesem Studienprogramm auch die Masterarbeit verfasst wurde.

Zulassungsvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Studium des Zwei-Fach-
Masters Südasienkunde/ South Asian Studies 45/75 LP ist der
Nachweis

  • eines Abschlusses im Bachelor-Studienprogramm Südasienkunde/South Asian Studies oder eines anderen Bachelorstudienprogramms in einer vergleichbaren Fachrichtung

  • oder – bei festgestellter Gleichwertigkeit – eines anderen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses in einer vergleichbaren Fachrichtung

Empfehlenswert sind außerdem gute Englischkenntnisse.

Ausführliche Informationen zu den Zulassungsvoraussetzungen entnehmen Sie bitte der gültigen Studien- und Prüfungsordnung. Über die Erfüllung der Zulassungsvoraussetzungen entscheidet in Zweifelsfällen der Studien- und Prüfungsausschuss.

Bewerbung/Einschreibung

Der Zwei-Fach-Master Südasienkunde/South Asian Studies 45/75 LP ist zurzeit zulassungsfrei (ohne NC).

  • Bewerber mit einem deutschen Hochschulabschluss bewerben sich bitte bis 31.8. an der Universität.
  • Bewerber mit einem ausländischen Hochschulabschluss bewerben sich bitte bis 30.4. über www.uni-assist.de.

In begründeten Ausnahmefällen, über die der Studien- und Prüfungsausschuss entscheidet, kann eine Immatrikulation zum 1. Fachsemester auch zum Sommersemester erfolgen. Die Bewerbungsfrist für Bewerber mit deutschem Hochschulabschluss ist dann der 28.02; für Bewerber mit ausländischem Hochschulabschluss der 31.10. (über www.uni-assist).

Ob ein Studiengang zulassungsbeschränkt (Uni-NC) oder zulassungsfrei (ohne NC) ist, entscheidet die Uni Halle zu jedem Wintersemester neu. Jeweils ab Mai des Jahres wird die aktuelle Festlegung für das kommende Wintersemester an dieser Stelle (siehe auch Allgemeine Informationen) veröffentlicht.

Bewerber und Bewerberinnen, die das Zeugnis des ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschlusses erst nach der Bewerbungsfrist vorlegen können, reichen mit den Bewerbungsunterlagen eine Fächer- und Notenübersicht über mindestens 2/3 der zu erbringenden Gesamtleistungen ihres Studiums ein. Das Zeugnis muss bei der Einschreibung zum Wintersemester bis spätestens 31.01. des Folgejahres nachgereicht werden.

 

 

Studienprofil-347-42739-267013