Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2016
studieren.de
© xStudy SE
Buchbesprechung


Hanna Markones/Georg Beckmann
Studieren ohne Geld
Verlag interconnections
Freiburg im Breisgau 2010
ISBN: 978-3-86040-154-5
15,90 EUR, 143 Seiten

Studieren ohne Geld

Es gibt immer wieder Stipendien, die aus Mangel an Bewerbern nicht vergeben werden. Wie das sein kann? Oft ist einfach nicht klar, wie umfangreich die Angebotspalette eigentlich ist - und recherchieren ist mühsam. Praktisch wenn einem die Arbeit abgenommen wird.

Geldsorgen und unbelastetes, zügiges studieren - das passt nicht zusammen. Der durchschnittliche Student braucht ungefähr 900 EUR um sein Leben zu finanzieren. Chronischer Geldmangel wirkt sich negativ auf die Studienleistung aus. Denn, wer arbeiten gehen muss, um sich seinen Lebensunterhalt zu verdienen, hat logischerweise weniger Zeit zum Lernen zur Verfügung.

Es gibt eine viel versprechende Abhilfe: das Stipendium. Stipendien haben im Repertoire der Studienfinanzierungsquellen einen Sonderstatus inne, denn genau wie bei einer Unterstützung aus dem Elternhaus muss bei dieser Art der Förderung kein Cent zurückgezahlt werden.

Gewußt wie und wo - Das ist ausschlaggebend

Wer jetzt abwinken will, sollt kurz noch abwarten. Angesprochen sind eben nicht nur die Einser-Schüler - das ist ein Trugschluss, theoretisch kann für jeden was dabei sein: Es gibt Reise- und Praktikantenstipendien, Firmenstipendien, Promotionsstipendien sowie Stipendien für Rechercheprojekte oder zielgruppenspezifische Förderung (z. B. Künstler, Rechtsreferendare oder auch Frauen) Ein guter Überblick in Buchform wurde mit diesem Ratgeber geschaffen. Anschriften, Internet- und E-Mail-Adressen der Anbieter findet ihr genauso wie eine kurze Beschreibung zur jeweiligen inhaltlichen Ausgestaltung.

Wann ist dieses Buch für euch geeignet?

1. Ihr braucht eine Finanzspritze fürs Studium
2. Ihr wollt einen Überblick über die unterschiedlichen Fördermaßnahmen
3. Ihr seid auf der Suche nach einem Stipendium
4. Und das am besten bei einer kleineren oder unbekannteren Stiftung

Zur Abrundung des Überblicks sind am Anfang die Buches die diversen anderen Wege, den studentischen Geldbeutel zu entlasten, ebenfalls kurz aufgeführt. Wichtige Stichworte sind hier zum Beispiel Bafög, Kindergeld und Studienkredite.

studieren.de-Wertung

Es heißt, die Augen offen halten. Diese Sammlung bringt Licht in den Dschungel an Förderprogrammen und Stipendien. Der Wegweiser ist ein Nachschlagewerk für Leute die "ohne Geld studieren" müssen oder wollen.

, Redaktion
hartmann@no-spamstudieren.de

Suchmaschine als App


studieren.de App

Finde mit der studieren.de App alle Studienangebote an allen Hochschulen und informiere Dich noch detaillierter anhand von 3.700 Studienprofilen über Studieninhalte und Berufsbilder.

Apple App Store Google Play Store