Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Staatswissenschaften - Public Economics, Law and Politics (M.A.)

Leuphana Universität Lüneburg

Studienprofil Infos



© Leuphana
© Leuphana
© Leuphana

Das Studium der Staatswissenschaften an der Leuphana Graduate School vereint Disziplinen, die sich mit dem Verhältnis von Staat, Gesellschaft und Wirtschaft befassen. Fragestellungen, Probleme und Lösungsansätze, die sich in diesem komplexen Beziehungsgeflecht ergeben, werden aus den Perspektiven der Politikwissenschaft, der Volkswirtschaftslehre und der Rechtswissenschaft analysiert und bearbeitet. Im Mittelpunkt stehen dabei Ursachen, Rahmenbedingungen sowie gesellschaftliche und wirtschaftliche Wirkungen und Folgen staatlichen Handelns. Ziel ist eine disziplinär fundierte und zugleich interdisziplinär umfassende Betrachtung des Zusammenspiels von Politik, Recht und Wirtschaft.
Der Studiengang ist Teil des DAAD-Programms Public Policy and Good Governance - heute das Helmut-Schmidt-Programm.

Das Masterstudium Staatswissenschaften – Public Economic, Law and Politics richtet sich an nationale und internationale Absolventinnen und Absolventen (Bachelor oder äquivalent) eines Studiengangs mit politik-, rechts-, wirtschafts-, staats- und / oder verwaltungswissenschaftlicher Ausrichtung, die forschungs- und praxisbezogene Kompetenzen auf dem interdisziplinären Gebiet der Staatswissenschaften erwerben wollen.

Politik, Recht, VWL oder Entwicklungstheorie und –politik studieren

Der disziplinär orientierte Wahlbereich zielt auf die Ausbildung vertiefter fachwissenschaftlicher Kompetenzen in den Einzeldisziplinen Politikwissenschaft, öffentliches Recht und Volkswirtschaftslehre. Durch eine Kooperation mit dem German Institute for Global and Area Studies (GIGA) in Hamburg ist zudem eine Schwerpunktbildung im Bereich der Entwicklungstheorie und -politik durch die Wahl entsprechender Vertiefungsangebote möglich. Sechs individuell wählbare und weitgehend frei kombinierbare Module vermitteln Theorien, Ansätze und Methoden zur Analyse staatswissenschaftlicher Fragestellungen und Probleme aus disziplinärer Perspektive.

Ergänzt wird das Studienangebot zum einen um das masterübergreifende Komplementärstudium, in dem breit angelegte akademische und wissenschaftsreflexive Grundlagen studiert werden, zum anderen um den Bereich Masterforum & Forschungsperspektiven. Hier werden die methodischen und organisatorischen Kenntnisse vermittelt, die für die Konzeption und Durchführung eigener staatswissenschaftlicher Analysen und Forschungsvorhaben erforderlich sind. Aufbauend auf dieser intensiven Vorbereitung wird der Masterstudiengang im vierten Semester mit der Master-Arbeit abgeschlossen.
Besonders qualifizierte Studierende haben mit dem Doctoral Track die Möglichkeit, bereits ab dem dritten Semester Module des Promotionsstudiums zu absolvieren.

Die Veranstaltungen des ersten Semesters werden überwiegend in englischer Sprache, ab dem zweiten Semester in englischer und deutscher Sprache angeboten.

Voraussetzungen

Die allgemeine Zugangsvoraussetzung ist der Bachelorabschluss oder ein diesem mindestens gleichwertiger Abschluss. Dies sind in Deutschland erbrachte Abschlüsse wie Magister, Diplom (Fh / Uni), 1. Staatsexamen oder akkreditierte Berufsakademie-Bachelor. Die Konsekutivität des vorangegangenen Studiums weisen Sie durch eine ausreichende Anzahl an credit points nach Ects (cp) in einem identischen oder verwandten Fachgebiet nach. Zusätzlich werden qualifizierte Englischkenntnisse erwartet, die Sie bereits mit der Bewerbung nachweisen müssen.

Perspektiven

Der Masterstudiengang Staatswissenschaften – Public Economics, Law and Politics vermittelt eine wissenschaftlich fundierte, interdisziplinäre und problemorientierte akademische Ausbildung im Bereich der Staatswissenschaften. Ziel ist es, die Studierenden mit Theorien, Ansätzen und Methoden sowie zentralen empirischen Erkenntnissen aktueller staatswissenschaftlicher Forschung vertraut zu machen. Damit sollen sie zum einen zur Konzeption, Durchführung und Reflexion eigenständiger Forschungsvorhaben befähigt werden. Zum anderen werden die Studierenden für die wissenschaftlich aufgeklärte Bearbeitung komplexer praktischer Fragestellungen und Probleme im Schnittfeld von Politik, Wirtschaft und Recht ausgebildet und damit auf Führungspositionen in der Verwaltung, in nationalen und internationalen Organisationen sowie in der Politikberatung vorbereitet.
Neben dem Einsatz in der Praxis besteht auch die Möglichkeit einer wissenschaftlichen Weiterentwicklung, zum Beispiel durch eine Promotion. An den im Studiengang engagierten Lehrstühlen werden zahlreiche einschlägige Forschungsprojekte durchgeführt.

Nähere Informationen zum Master Studienmodell und zum Studienprogramm Staatswissenschaften finden Sie auf den Websiten der Leuphana Graduate School.

Auf einen Blick

Abschlussgrad: Master of Arts (M.A.)
Bewerbungsphase: 1.4. - 1.6.
Typ: konsekutiv, zulassungsbeschränkt
Studienplätze: 40
Studienbeginn: 1. Oktober
Studienumfang: 120 CP nach ECTS
Regelstudienzeit: 4 Semester
Unterrichtssprache: Englisch und Deutsch
Semesterbeitrag: ca. EUR 365

Kontakt

Info-Portal
Leuphana Universität Lüneburg
Gebäude 8, Erdgeschoss
Universitätsstrasse 1, 21335 Lüneburg
Fon 04131/677-2277
Fax 04131/677-1430
infoportal@no-spamuni.leuphana.de

Mehr Informationen findet Ihr auf der Webseite des Studiengangs:
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-447-36636

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.