Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Studierende werden hier grundständig in 7 Semestern zu Sozialwirten ausgebildet. Betriebswirtschaftliche Grundkenntnisse und Werkzeuge werden mit sozialwirtschaftlichen Handlungsfeldern, Denkweisen und Strategien gekoppelt. Diese kombinierte Ausbildung macht den Sozialmanager zu einem Generalisten mit wirtschaftlichem Handeln und gleichzeitig sozialverträglichem Denken. Er wirkt als Schnittstelle zwischen Wirtschaftlichkeit und sozialer Handlungsweise, was er dem dienstleistenden Personal mit Fokus auf die Klienten (z. B. Behinderte, Jugendliche) zu vermitteln weiß. Im Vordergrund steht einerseits die wirtschaftliche Sicherung und andererseits die themenbezogene soziale Weiterentwicklung der jeweiligen sozialwirtschaftlichen Organisation als verbundene Strategie.

Studieninhalte

  • Einführung in die Sozialwirtschaft
  • Gesellschaftswissenschaftliche Grundlagen (z.B. Soziologie,
  • Sozialpsychologie, Sozialpolititk, Sozial- und Bedarfsplanung)
  • Grundlagen Sozialer Arbeit (Handlungslehre, Berufsethik, Arbeitsfelder, Methoden und Konzepte)
  • Betriebswirtschaftliche Grundlagen
  • Grundlagen des Rechnungswesens
  • Organisation und Personalwirtschaft
  • Methoden der empirischen Sozialforschung
  • Recht (Sozialrecht, Rechtliche Grundlagen der Sozialen Arbeit, Rechtsformen und Steuerrecht, Arbeitsrecht)
  • Methoden und Tools (Qualitätsmanagement, Projektmanagement, Spezielle Softwarelösungen)
  • Führung und Organisationsentwicklung
  • Marketing in der Sozialwirtschaft
  • Sozialarbeitswissenschaft
  • Sprachausbildung (Englisch)
  • Berufspraktisches Studiensemester
  • Personalmanagement in sozialwirtschaftlichen Organisationen (Vertiefungsfach)
    Bürgerschaftliches Engagement, Freiwilligenmanagement und Bürgerstiftungen (Vertiefungsfach)
  • Soziale und ökologische Gerontologie (Vertiefungsfach)
  • Finanzierung sozialwirtschaftlicher Organisationen (Vertiefungsfach)
  • Bachelorseminar

Ergänzungsangebote im 7. Semester

  • Schreibwerkstatt, Forschungswerkstatt, Supervision
  • Managementtechniken: Führungswerkstatt, Rhetorik, Moderation, Verhandlungsführung
  • Als Ergänzungsfelder werden angeboten: Spezifische Problemfelder Sozialer Arbeit und Lösungsansätze

Ziele des Studiengangs

Die Einsatzfelder für Absolventen mit Sozialmanagementkompetenzen sind vielfältig. Berufseinmündungschancen eröffnen sich auf der Organisationsebene Sozialer Arbeit direkt bei Trägern beispielsweise der Alten- und Behindertenarbeit, der Gefährdeten- und Suchtkrankenhilfe, der Kinder- und Jugendarbeit und der Rehabilitation und Resozialisierung.

Aber nicht nur bei örtlichen Trägern, sondern auch in Verbänden auf Landes- und auch Bundesebene. Neben diesen Arbeitsfeldern werden die Kenntnisse und Fähigkeiten junger Sozialwirtinnen und Sozialwirte auch im Gesundheitsbereich, innerhalb von Maßnahmen und Organisationen zur beruflichen (Wieder-) Eingliederung sowohl bei Anbietern von Integrationsleistungen, wie auch in Behörden und auch im Bereich der beruflichen Bildung nachgefragt.

Im Gesundheitssektor sind es nicht nur die Krankenhäuser, in deren Verwaltungen viele Kenntnisse passgenau einzubringen sind. Daneben sind es auch Krankenkassen, und Vereinigungen, die interessante, herausfordernde Aufgaben für Absolventen mit diesem, im Studiengang Sozialmanagement in Nordhausen zu erwerbendem Profil bereit halten.

Stiftungen und die so genannten NGO`s, runden das hier gezeichnete Spektrum der beruflichen Perspektiven ab. Dieses sind Menschenrechts- und Flüchtlingsorganisationen und andere europaweit oder international aufgestellte Organisationen, beispielsweise mit Aufgaben in Fragen der europaweiten Standards in der Behindertenhilfe, bei der Integration von Minderheiten oder in der Katastrophenhilfe und dem Rettungswesen.

Dabei sind die Managementkenntnisse und Fähigkeiten auf solchen Feldern vor allem solche, die in den Organisationen hilfreich sind, den Anforderungen des alltäglichen Geschäftes sach- und fachgerecht zu begegnen, Antworten auf Fragen zu entwickeln, Projekte zu initiieren und zu koordinieren, Informationen zu gewinnen und aufzubereiten, also gezielt zuzuarbeiten und manches mehr. Als Stichworte sind hier Planung, Steuerung, Beschaffung, Durchführung und Kontrolle zu nennen.

Die Ebenen, auf denen Absolventen dieses Studienganges in den genannten Arbeitsbereichen und Organisationen Einsatzmöglichkeiten finden, sind gleichermaßen die Sachbearbeitung, Assistenz- und Stabsfunktionen, wie auch als Projektentwickler  und –mitarbeiter und auch die Koordination und Vernetzung.

Mit weiterer Lebens- und Berufserfahrung stehen dann sicher auch andere Aufgaben offen. Hinzu kommt, das Studium und der berufliche Abschluss stellen für viele Wege der beruflichen Weiterqualifizierung eine solide und breite Ausgangsbasis dar.

Akademischer Grad: Bachelor of Arts (Sozialmanagement)
Regelstudienzeit: 7 Semester / 210 ECTS-Credits
Zulassungsvoraussetzungen: allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife, Bestehen einer Eingangsprüfung, erfolgreiches Ablegen der Meisterprüfung oder erfolgreicher Abschluss einer der Meisterprüfung gleichwertigen Fortbildung oder eines Bildungsgangs zum staatlich geprüften Techniker oder zum staatlich geprüften Betriebswirt
Vorpraktikum:

  • 12-wöchiges Vorpraktikum in einer sozialwirtschaftlichen Organisation oder anderen Organisationen, die soziale Dienstleistungen erbringen;
    bis Studienbeginn sind davon verbindlich mindestens 6 Wochen nachzuweisen;
    die restlichen 6 Wochen sind im ersten Studienabschnitt zu absolvieren oder
  • Ausbildung in einem sozialen oder gesundheitlichen Dienstleistungsberuf

Bewerbungszeitraum: 15.05.- 15.07. jeden Jahres.
Studienbeginn: Wintersemester
Zulassungsbeschränkung: ja (Numerus clausus)

Kontakt

Prof. Dr. Andreas Bergknapp
Studiendekan SoMa + Systemische Beratung
Telefon: 03631 420-555
Fax: 03631 420-817
E-Mail: bergknapp@hs-nordhausen.de

Jaqueline Struve
Sekretärin
Telefon: 03631 420-502
Fax: 03631 420-817
E-Mail: struve@hs-nordhausen.de

Weitere Informationen erhalten Sie direkt auf der Webseite zum Studiengang.
Zur Webseite > 
  

 

 

 

Studienprofil-190-2406

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.