Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Soziale Arbeit (M.A.)

Hochschule Ludwigshafen am Rhein

Studienprofil Infos

Studienfachberatung
Maria Diedrich
maria.diedrich@no-spamhs-lu.de
Tel.: 0621/5203-556

 
© HS Ludwigshafen
Kontakt zur Hochschule
Möchtest Du weitere Infos? Fülle dieses Formular aus und die Hochschule meldet sich bei Dir.
 
Name
E-Mail
Letzter Abschluss
Nationalität
 

Soziale Arbeit vor großen Herausforderungen

Aktuell vollziehen sich tiefgreifende Veränderungen der gesamtgesellschaftlichen, sozialpolitischen sowie sozialarbeiterischen Wirklichkeiten. Auf der einen Seite treffen und schwächen verschärfte Ungleichheitsverhältnisse und Ausschließungsprozesse Menschen in ihren Möglichkeiten einer autonomen Lebenspraxis. Auf der anderen Seite gewinnen ökonomisch orientierte Kriterien in der Organisation Sozialer Arbeit an Bedeutung, was sich oft zu Ungunsten der am individuellen Menschen und dessen Lebenswelt orientierten Hilfen auswirkt. Obwohl supranationale Organisationen wie die EU oder UN-Teilorganisationen programmatische Ziele formulieren, die sich an Menschenrechten, Diversität und Partizipation orientieren, bleibt das Bereitstellen für die Umsetzung notwendiger Ressourcen in großem Umfang aus. Der lokale Blick auf den Alltag Sozialer Arbeit wie auf die Lebensrealität ihrer Adressat_innen ist häufig ernüchternd. Dies stellt Soziale Arbeit vor große Herausforderungen.

Zielgruppe des Studiengangs M.A. Soziale Arbeit


Der Master-Studiengang "Soziale Arbeit" lädt Absolvent_innen von Bachelor- und Diplomstudiengängen der Fachrichtung „Soziale Arbeit“ sowie in der Sozialen Arbeit Berufstätige mit erstem berufsqualifizierenden Abschluss ein, sich mit diesen Entwicklungen und ihren Widersprüchen kritisch auseinander zu setzen. Im Zentrum des Masterstudiengangs steht ein intensiv betreutes Praxisforschungsprojekt, welches - neben der Vertiefung der Fähigkeit wissenschaftlicher Reflexion - der Bearbeitung eigener sozialarbeiterischer Fragestellungen und Interessen dient. Diese Lehrforschung wird eingebettet in einen vom Fachbereich organisierten und regional vernetzten „Forschung-Praxis-Dialog“. Weitere Schwerpunkte des Studiengangs stellen die Theoriemodule zu Sozialer Arbeit, zu Alltag und Subjekt und zu gesellschaftlichen Bedingungen und Wechselwirkungen dar.

Qualifizierung in zwei Richtungen

Das Qualifizierungsprofil des Studiengangs zielt in zwei Richtungen. Zum einen eröffnet es Perspektiven für den Höheren Dienst in Praxisfeldern Sozialer Arbeit. Es qualifiziert für Aufgaben als Fachreferent_in in Einrichtungen und Verbänden der Sozialen Arbeit, für leitende Funktionen in Institutionen der Sozialen Arbeit, für Stellen im Bereich der Projektentwicklung, -durchführung und -reflexion sowie für Tätigkeiten im Bereich anwendungsorientierter Forschung (in Non-Profit-Organisationen, Verbänden der Sozialen Arbeit, Fachhochschulen wie im Bereich der Wirtschaft). Zum anderen ermöglicht der Master Soziale Arbeit den Zugang zur Promotion. Durch Kooperationsvereinbarungen mit Universitäten wird der Weg für Master-Absolventen_innen in die Promotion erleichtert.

Bewerbungs- und Zulassungsverfahren

Es handelt sich bei dem konsekutiven Masterstudiengang "Soziale Arbeit" an der Hochschule Ludwigshafen a. Rh. um ein Vollzeitstudium mit einer Regelstudienzeit von drei Semestern. Flexible Gestaltungsmöglichkeiten innerhalb des Studiengangs und entlang der Interessen der Studierenden sind möglich. Das Studium gliedert sich in sechs Module. Es werden 90 Leistungspunkte/ ECTS erworben. Eine vollständige Modulübersicht, eine ausführliche Beschreibung der inhaltlichen Ausrichtung und organisatorischen Ausgestaltung des Studiengangs sowie Informationen zum Bewerbungs- und Zulassungsverfahren finden sich unter  www.hs-lu.de/fb4 (siehe unter „Studiengänge“)

Studienverlauf


1. Semester

  • Modul 1 "Forschung und Theoriebildung in der Sozialen Arbeit"

1. und 2. Semester

  • Modul 2 "Angewandte Praxisforschung"

1. und 2. Semester

  • Modul 3 "Subjektorientierte Perspektiven und Soziale Arbeit"

1. und 2. Semester

  • Modul 4 "Sozialpolitische, gesellschaftliche und institutionelle Bedingungen/ Wechselwirkungen der Sozialen Arbeit"

2. und 3. Semester

  • Modul 5 "Praxis und Theoriebildung Sozialer Arbeit - Reflexion und Öffnung"

3. Semester

  • Modul 6 "Masterthesis und Sozialforschung"

Studienverlaufsplan (PDF) >

Der Studiengang im Überblick

Zielgruppe    

Absolvent_innen von Bachelor- und Diplomstudiengängen der Fachrichtung „Soziale Arbeit“ sowie in der Sozialen Arbeit Berufstätige mit erstem berufsqualifizierendem Abschluss

Studienbeginn: jeweils zum Sommersemester

Studiendauer: 3 Semester

Abschluss: Master of Arts

Studienform: konsekutiver Master

Studienkosten: Keine (außer einer Verwaltungsgebühr von derzeit 122 Euro pro Semester)

Bewerbungsschluss: 15.01. des jeweils laufenden Jahres

Informationen zu Ausbildungsförderung (BAföG) erhalten Sie auf der Homepage der Hochschule Ludwigshafen am Rhein (www.hs-lu.de) unter der Rubrik „Service“,  Informationen zu Stipendien unter der Rubrik „Studium“.

Kontakt

Studienfachberatung
Maria Diedrich
maria.diedrich@no-spamhs-lu.de
Tel.: 0621/5203-556

Zulassungsangelegenheiten
Rosina Bersch
rosina.bersch@no-spamhs-lu.de
Tel.: 0621/ 5203-514

Studiengangsleitung
Frau Barbara Weiler
barbara.weiler@no-spamhs-lu.de
Tel.: 0621/5203-567

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Fachhochschule.
Zur Webseite >


Bewerbung

Bewerbungen erfolgen online über die Homepage der Hochschule Ludwigshafen am Rhein.

Zugangsvoraussetzungen

  • Der konsekutive Studiengang "Soziale Arbeit, Master of Arts" setzt einen ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss in einem Studiengang der Fachrichtung "Soziale Arbeit" (Bachelor of Arts; Diplom) an einer Hochschule in der Bundesrepublik Deutschland oder einen solchen Abschluss an einer ausländischen Hochschule, für den in der Regel 210 ECTS-Punkte nachzuweisen sind, voraus.
  • In begründeten Ausnahmefällen können auch Bewerber_innen zugelassen werden, die über einen grundständigen Studienabschluss mit weniger als 210 ECTS-Punkten verfügen. In diesem Fall entscheidet der Prüfungsausschuss über die Zugangsberechtigung und über die Bedingungen der Einschreibung. In der Regel müssen Bewerber_innen bis zur Anmeldung der Master-Thesis die fehlenden ECTS-Punkte durch den Nachweis einschlägiger Praxis und/ oder das Absolvieren zusätzlicher Module erwerben.
  • Gemäß den Bestimmungen der Allgemeinen Prüfungsordnung (§2 Abs. 3) können auch Bewerber_innen zugelassen werden, die noch nicht über einen grundständigen Studienabschluss verfügen, aber die Gewähr dafür bieten, den Abschluss innerhalb eines Semesters nach Einschreibung in den Studiengang ‚Soziale Arbeit, Master of Arts‘ zu erwerben (die Anzahl der noch offenen Leistungen darf 30 ECTS-Punkte nicht überschreiten). In diesem Fall müssen die Bewerber_innen zum Zeitpunkt der Bewerbung nachweisen, dass sie die Abschlussarbeit des grundständigen Studiengangs bereits angemeldet haben.

 

 

Studienprofil-182-978-84765

 

 

Praxispartner für duale Studienangebote

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.