Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Zulassung und Voraussetzungen

Für die Zulassung zu dem berufsbegleitenden Studiengang Sozial- und Gesundheitsmanagement M.A., muss ein abgeschlossenes Bachelor-, Hochschul- oder Fachhochschulstudium vorhanden sein.

Mindestnote des ersten berufsqualifizierenden Studienabschlusses ist 2,5 oder besser. Der Studiengang ist konsekutiv.

Bewerbung

Die Bewerbungsunterlagen sind jeweils bis zum 31. August des Jahres bei Zulassungsamt einzureichen.

Studieninhalte

Im Mittelpunkt des Studiengangs Sozial- und Gesundheitsmanagements stehen die Managementkomponenten Betriebswirtschaftslehre, Managementkonzepte sowie -instrumente, Operationalisierungsstrategien, Methoden sowie Führungs- und Leitungsansätze und deren systemisch psychologischen Zusammenhänge. Daneben wird auf die beiden Anwendungsbereiche Sozial- und Gesundheitswesen praxisorientiert und ausgewogen Bezug genommen.

Rahmen

  • 6 Semester Regelstudienzeit (120 CP)
  • Das Studium kann zum Wintersemester aufgenommen werden

Struktur

  • Modularer Studienaufbau
  • Vierwöchige Praktika
  • Drei Blockwochen pro Semester

Inhalt

  • Sozial- und betriebswirtschaftliche Rahmenbedingungen
  • Bedarfsorientiertes Management im Sozial- und Gesundheitswesen
  • Leitungsmanagement im Sozial- und Gesundheitswesen
  • Psychologische Führungs- und Leitungsinstrumente
  • Gesundheitsförderung und Versorgungsmanagement
  • Personale und soziale Kompetenz
  • Finanzierung und Rechnungswesen
  • Gesundheitsmanagement
  • Empowerment, Selbsthilfebewegung, bürgerliches Engagement
  • Autopoiesen, Selbstständigkeit, Innovation
  • Spezielle Rechtsfragen
  • Inklusion/ Exklusion
  • Sozialmanagement
  • Empirische Sozialforschung
  • Praktikum/ Projekt
  • Masterthese

Der universitäre Masterabschluss berechtigt zur Promotion.

Berufsfelder

  • Leitungs- und Führungsaufgaben im Sozial- oder im Gesundheitsbereich
  • Erarbeitung und Gestaltung innovativer Konzepte zur Erweiterung etablierter Angebotsspektren
  • Organisationsentwicklung und Personalmanagement
  • Existenzgründung und Selbstständigkeit im Berufsfeld
  • Führung, Leitung und Innovation unter betriebswirtschaftlichen Komponenten im Gesundheits- und Sozialbereich
  • Berichts-, Projekt-, Teamleitung in Angebots- und Versorgungsstrukturen die sozialen Arbeit bzw. gesundheitsbezogener Dienstleistungen (Organisations- und Personalentwicklung, fachliche und methodische Profilbildung)
  • Entwicklung, Implementierung und Leitung innovativer Konzepte im mobilen, ambulanten oder teilstationären Bereich (z.B. Mehrgenerationenprojekte, Bildungsprojekte, Hospizprojekte etc.)
  • Öffentlichkeitsarbeit, Beratungstätigkeit/Coaching von Einrichtungen, politischen Entscheidungsträgern etc.
  • Forschung an bestehenden Problemfelder im Bereich der sozialen Arbeit bzw. des Gesundheitswesen

Studiengebühren
aktuelle Studiengebühren im Finanzbulletin

Kontakt

Theologische Hochschule Friedensau
Zulassungsamt
An der Ihle 5
D-39291 Möckern-Friedensau

T +49-3921-916-134
E info@no-spamthh-friedensau.de
Zur Webseite >

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Theologischen Hochschule.
Zur Webseite >

Die Theologische Hochschule Friedensau (ThHF) wurde 1899 gegründet und ist eine staatlich anerkannte Hochschule in kirchlicher Trägerschaft. Sie umfasst die beiden Fachbereiche Christliches Sozialwesen und Theologie.

 

 

Studienprofil-419-2009

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.