Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2016
studieren.de
© xStudy SE
Buchbesprechnung

Renate und Ulrich Dehner
Schluss mit diesen Spielchen! (Sonderausgabe)
Manipulationen im Alltag erkennen und wirksam dagegen vorgehen
Emotion-Edition
Campus Verlag 2014
232 Seiten, 12,99 EUR
EAN 9783593501475

Schluss mit diesen Spielchen!

Nimm es nicht persönlich! Es sind alles nur Spielchen, die man durchschauen kann. Wer die Regeln kennt, kann den Anderen einen Strich durch die Rechnung machen. Werde zum Spielverderber!

Wer in Situationen oft denkt: "Ich weiß, was als nächstes kommt", der hat zur richtigen Lektüre gegriffen.

Destruktive Kommunikation läuft nach einem inneren Regelwerk ab, weshalb der Begriff "psychologische Spielchen" geprägt wurde. Psychologische Spiele machen keine Freude, alle fühlen sich hinterher schlecht. Wo gespielt wird, ist einerlei, ob in der Ehe, in der Familie, unter Kollegen, Chefs oder Nachbarn.

Betroffen ist eigentlich jeder. Spielchen im Beruf hindern uns daran, die Arbeit effektiv zu erledigen, Spielchen in der Familie oder im Freundeskreis führen zu Frust und im schlimmsten Fall zum Abbruch von Beziehungen.

Wie kann ich aussteigen?

Der Ablauf ist einfach: Das Spiel beginnt, wenn ein Teilnehmer einen wichtigen Umstand in der aktuellen Situation ausblendet. Dann wirft er dem Partner einen Köder hin. Dieser beißt an. Und los geht es! Genau wie beim Angeln.

Aber es sind nicht immer nur die anderen Schuld. Jeder kann sich auch selbst im Weg stehen. Mit einem Egogramm kann man feststellen, zu welchen Spielchen man selber neigt. Auch das Kapitel "Solospiele" richtet sich an die eigene Person.

Die Autoren erläutern die Mechanismen, skizzieren Lösungsstrategien und verraten Tricks, wie schnell erkannt werden kann, dass gerade manipuliert wird. Von wem auch immer!

studieren.de- Wertung:

Das Buch zeigt, was wir tun können, um gar nicht erst verwickelt zu werden, bzw. wie wir diese Spielwiese möglichst schnell wieder verlassen zu können. Ohne zu moralisieren weist das Autorenduo Gegenstrategien auf, das ist angenehm. Klar ist nämlich, dass bei einem psychologischen Spiel keine Absicht dahinter steckt. Hat man dies erkannt, kann man die Versuche des Gegenübers mit Humor nehmen. Die Folge: Weniger Stress im Alltag. Versprochen!

, Redaktion
hartmann@no-spamstudieren.de

Suchmaschine als App


studieren.de App

Finde mit der studieren.de App alle Studienangebote an allen Hochschulen und informiere Dich noch detaillierter anhand von 3.700 Studienprofilen über Studieninhalte und Berufsbilder.

Apple App Store Google Play Store

studieren.de Infobox