Studium Fachbereiche Gesellschaftswissenschaften und Sozialwissenschaften Psychologie Psychologie IB Hochschule Profil Master
Studienprofil

Psychologie

IB Hochschule / Standort: Berlin, Stuttgart / IB Hochschule / Standort: Berlin, Stuttgart
Master of Science / Master of Science

Wir bieten Ihnen einen Abschluss mit Anschluss

Anknüpfend an den B.Sc. Angewandte Psychologie können Sie an der IB Hochschule für Gesundheit und Soziales ein dreisemestriges Studium zum Master Psychologie (M.Sc.) absolvieren. In unserem passgenau auf aktuelle Arbeitsmarktbedarfe abgestimmten Masterstudiengang qualifizieren Sie sich für eine Praxistätigkeit in zukunftssicheren Berufsfeldern.

Mit dem Studium zum Master Psychologie stärken Sie psychisch oder körperlich beeinträchtigte Menschen und statten diese mit den zur Teilhabe am Alltag notwendigen Ressourcen aus.

Sie erwerben bei unserem Masterstudiengang die in klinisch-rehabilitationspsychologischen Berufsfeldern relevanten Wissens-, Methoden- und Handlungskompetenzen. Engmaschige Kooperationen mit indikationsübergreifenden sowie spezialisierten Kliniken und das supervidierte Praxissemester erleichtern den Berufseinstieg. Auch die unter dem Dach des Internationalen Bundes (IB) vereinten Beratungs- und Bildungszentren bieten interessante Berufsperspektiven.

Das Besondere an dem Studium zum Master Psychologie an der IB Hochschule sind die drei zukunftsweisenden Schwerpunkte:

  • Neurorehabilitation
  • Entwicklungsrehabilitation
  • E-Mental Health.

Kontakt

IB Hochschule
Breitenbachstr. 23
13509 Berlin
Telefon: +49 30 2593092-20
info@ib-hochschule.de

Studiengangsleiter
Prof. Dr. Axel Kowalski

Zur Webseite >

 

Studienschwerpunkte

Epidemiologische Studien weisen auf ein steigendes, besorgniserregend hohes Aufkommen an psychischen Störungen im Kindes- Jugend- und Erwachsenenalter hin. Psychotherapeutische Maßnahmen zielen auf die Behandlung der als pathologisch definierten Denk-, Erlebens- und Verhaltensmuster von Betroffenen. Nicht selten bleiben psychische Störungen wie Depressionen oder ADHS aber dauerhaft fortbestehen und gehen mit negativen Begleit- und Folgeerscheinungen einher:

Von chronischen Störungen betroffene Menschen unterliegen multiplen Risiken wie dauerhafter Arbeitslosigkeit oder sozialer Isolierung. Weder die Symptome chronisch eingeschliffener Störungen noch die damit assoziierten Funktionseinschränkungen lassen sich in einer 45- bis 80 stündigen Therapie vollumfänglich aufheben. Über eine zeitlich limitierte und eher symptomzentrierte Psychotherapie hinaus bedarf es aber ressourcenorientierter und stabilisierender Maßnahmen zur langfristigen Teilhabe am gesellschaftlichen Alltag.

Genau dieses Ziel verfolgen die im Sozialgesetzbuch festgeschriebenen Leistungen zur Rehabilitation und Teilhabe. Statt der Pathologisierung von isolierten Symptomen zielen diese auf die umfassende gesellschaftliche Partizipation der betroffenen Menschen. Es geht weniger um die teils schwer zu erreichende Beseitigung von Symptomen als vielmehr die funktionale Bewältigung des beruflichen und sozialen Alltags. In der medizinischen sowie beruflichen und sozialen Rehabilitation erlernen psychisch oder körperlich beeinträchtige Menschen einen bewältigungs- und ressourcenorientierten Umgang mit ihren chronisch persistierenden Symptomen. Zur langfristig wirksamen Förderung der individuellen Alltags-, Krisen- und Krankheitsbewältigung bedient sich die Rehabilitation klinisch-psychologischer Diagnose- und Interventionsverfahren. Dazu gehören etwa Trainings zum Auf- und Ausbau emotionsregulatorischer und sozialer Fertigkeiten oder exekutiver Funktionen.

Spezialisierung des Studiengangs

Parallel zum Traineeprogramm gestatten zukunftsweisende Vertiefungsmodule eine frühzeitige Profilschärfung in einem von drei Spezialbereichen. Mit der Wahl eines Vertiefungsmoduls können Sie Ihren eigenen Stärken und Interessen nachgehen:

Neurorehabilitation: Auf Neurorehabilitation spezialisierte Masterabsolventen kennen die Bedingungsund Behandlungsmodelle neurologischer Störungen. Sie verfügen über die in neurorehabilitativen und gerontopsychiatrischen Kliniken gefragten Wissens- und Handlungskompetenzen zur Übernahme diagnostischer und interventioneller Aufgaben.

Entwicklungsrehabilitation: In diesem Vertiefungsmodul erwerben Sie spezielle Kompetenzen für eine klinisch-psychologische Tätigkeit in Frühförder-, Bildungs- und Beratungszentren. Interessierten Absolventen mit dieser Schwerpunktsetzung steht eine rund einjährige Zusatzqualifikation in Lerntherapie offen.

E-Mental Health: Onlinegestützte weisen gegenüber „klassischen“ Interventionen zahlreiche Vorteile auf wie etwa eine erleichterte Inanspruchnahme bei vielfach ebenbürtiger Wirksamkeit. Gerade mobilitätseingeschränkte oder körperlich-motorisch beeinträchtigte Menschen sowie pflegende Angehörige erhalten einen niedrigschwellen Zugang zu psychosozialen Interventionen. Absolventen dieses Vertiefungsmoduls beherrschen die interventionsdidaktischen Gestaltungsprinzipien digitaler Therapietechnologien. Hieraus ergeben sich Berufsperspektiven im Bereich der Forschung und Entwicklung.

Kontakt

IB Hochschule
Breitenbachstr. 23
13509 Berlin
Telefon: +49 30 2593092-20
info@ib-hochschule.de

Studiengangsleiter
Prof. Dr. Axel Kowalski

Zur Webseite >

 

Ihre akademische und berufliche Qualifikation

Mit dem Abschluss zum Master Psychologie verfügen Sie über ein auf dem Arbeitsmarkt gefragtes Qualifikationsprofil. Sie erbringen den Nachweis fachspezifischer und forschungsmethodischer Kompetenz und belegen anhand des erfolgreich absolvierten Traineeprogramms erste Praxiserfahrungen. Die hohen klinisch-psychologischen Studienanteile qualifizieren Sie für die differenzierte Einschätzung und den fachgerechten Einsatz evidenzgesicherter Diagnose- und Interventionsverfahren. Sie kennen die Anwendungsbereiche (transdiagnostisch vs. indikationsspezifisch) und Anforderungen verschiedener Interventionen wie etwa übender und operanter oder kognitiver Verfahren. Forschungsmethodische Module befähigen Sie zur differenzierten Wirksamkeitsbeurteilung verschiedener Interventionsformen und ihrer jeweiligen Indikationsbereiche. Auch beherrschen Sie wissenschaftliche Methoden der Fallkonzeption zur Erarbeitung individualisierter Bedingungs- und Behandlungsmodelle. Interventionsdidaktische Kompetenzen verhelfen Ihnen zu einer auf den Einzelfall zugeschnittenen Gestaltung von Veränderungsverläufen. Verändern und verbessern Sie Ihr persönliches und berufliches Profil mit dem Master Psychologie (M.Sc.) der IB Hochschule.

Ihre berufliche Perspektive

Der Arbeitsmarkt bietet Absolventen des Masterstudiengangs Psychologie (M.Sc.) vielseitige Möglichkeiten und unterschiedliche Berufsfelder. Abhängig von Ihren Studienleistungen ebnet Ihnen der Abschluss zum Master Psychologie den Weg in zukunftssichere Berufsfelder. Speziell die auf medizinische sowie soziale und berufliche Rehabilitation ausgerichteten Einrichtungen des Versorgungs- und Bildungssystem bieten Ihnen interessante Berufseinstiegs- und Aufstiegschancen:

  • Rehakliniken mit psychosomatischen Indikationsschwerpunkten wie etwa Angst-, Ess- und Aufmerksamkeitsstörungen oder Erschöpfungsdepression
  • Rehakliniken mit Schwerpunkt auf chronischen Erkrankungen wie etwa solchen des Herz-Kreislauf- oder Atemwegssystems.
  • Rehakliniken mit neurologischem Indikationsschwerpunkt wie etwa Schlaganfällen oder Hirntraumata
  • Psychiatrischen Kliniken zur sozialen und beruflichen Rehabilitation von forensischen Patientinnen (§ 63 und § 64)
  • Akutkliniken für die Betroffenen von Unfällen oder Gewalt

 

Kontakt

IB Hochschule
Breitenbachstr. 23
13509 Berlin
Telefon: +49 30 2593092-20
info@ib-hochschule.de

Studiengangsleiter
Prof. Dr. Axel Kowalski

Zur Webseite >

 

Zulassung

Für den Studiengang zum Master Psychologie an der IB Hochschule für Gesundheit und Soziales benötigen Sie folgende Voraussetzungen:

  • Sie sind Absolvent unseres B.A. / B.Sc. Angewandte Psychologie oder eines vergleichbaren Bachelorabschlusses mit 210 ECTS-Punkten.
  • Bei externen Bachelorabsolventen erfolgt eine Einzelfallprüfung des Abschlusses auf Äquivalenz. Fehlende ECTS-Punkte können während des Sommersemesters in den Modulen des B.Sc. Angewandte Psychologie nachgeholt werden.

Darüber hinaus durchlaufen Sie ein internes Auswahlverfahren in Form eines rund 30-minütigen Interviews zur Motivations- und Zielklärung.

Studiengebühren

Die monatliche Studiengebühr beträgt regulär 690 € pro Monat (4.140 € pro Semester). Das gesamte dreisemestrige Studium kostet 12.420 € zzgl. der Immatrikulationsgebühr von 330 € und einer Prüfungspauschale von 690 € (einmalig). Weitere Informationen >

Eckdaten

Abschluss: Master of Science (M.Sc.)
ECTS: 90 ECTS-Punkte
Studienmodus: Vollzeitstudium
Studiendauer: 3 Semester
Traineeprogramm: semesterbegleitend im 2. Semester
Beginn: 01. Oktober 2020 (Wintersemester)
Akkreditierung: laufende Akkreditierung
Studienzentren:
 Berlin, Stuttgart

Jetzt bewerben >

Kontakt

IB Hochschule
Breitenbachstr. 23
13509 Berlin
Telefon: +49 30 2593092-20
info@ib-hochschule.de

Studiengangsleiter
Prof. Dr. Axel Kowalski

Zur Webseite >