Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Ausbildung oder Studium?
Dieses Bachelorstudium bietet beides!


Die HFU bietet erstmals die Qualifikation für den abwechslungsreichen Beruf des Physiotherapeuten an. Der siebensemestrige primärqualifizierende Studiengang Physiotherapie beinhaltet auch eine berufspraktische Ausbildung, die vom Umfang her identisch ist mit der schulischen Ausbildung. Nach erfolgreichem Bachelor-Abschluss sind die AbsolventenInnen in der Lage, die physiotherapeutischen Behandlungsmethoden, Techniken und Fertigkeiten nicht nur auszuüben, sondern können diese auch wissenschaftlich betrachten und hinterfragen.

Gute Gründe für das Studium

  • Zwei Abschlüsse in einem: Berufsabschluss zum staatlich anerkannten Physiotherapeuten und Bachelor of Science
  • Profitieren von über 20jähriger Kompetenz in der Gesundheitsausbildung
  • Mehr Karriere- und Entwicklungsmöglichkeiten im Vergleich zur klassischen Berufsausbildung
  • Erster und bisher einziger staatlicher primärqualifizierender Studiengang Physiotherapie in Baden-Württemberg
  • Praxisnahe Lehre durch erfahrene PraktikerInnen
  • Einbeziehung von Forschungsprojekten in die Lehre
  • Persönliche Lernatmosphäre und individuelle Betreuung
  • Kostenfrei (nur Semesterbeitrag)

Die Studieninhalte

Neu: Physiotherapie als berufsqualifizierender Studiengang

Erstmals werden die gesamten berufspraktischen und therapeutischen Inhalte im Rahmen eines Hochschulstudiums vermittelt.
Die Studienabsolventen erhalten einen doppelten Abschluss: den Bachelor of Science als akademischen Titel sowie den Berufsabschluss PhysiotherapeutIn.

Die praktische Ausbildung

Der praktische Teil der Ausbildung erfolgt in ausgewählten Einrichtungen der Hochschule und deren Kooperationspartner Gesundheitsschulen Südwest (GSSW). Es handelt sich hierbei größtenteils um Kliniken und Reha-Zentren in der Region. Sie lernen die methodische Anwendung der Physiotherapie in diesen medizinischen Fachgebieten kennen:

  • Orthopädie
  • Chirurgie
  • Neurologie
  • Innere Medizin
  • Gynäkologie
  • Psychiatrie
  • Pädiatrie

Während Ihrer praktischen Ausbildung finden sogenannte Lehrbesuche statt. Das heißt: Wir besuchen Sie vor Ort und überzeugen uns von Ihrem Lernfortschritt.

Die praktische Ausbildung wird größtenteils in Einrichtungen in der Region Schwarzwald-Oberrhein sowie in der Schweiz und in Frankreich absolviert werden. Wir verfügen über eine große Zahl an Partner-Institutionen für die praktische Ausbildung und sind für die Auswahl und die Überwachung derer zuständig, so dass Sie sich üblicherweise nicht um das Finden eines Platzes kümmern müssen.

Während Ihres 3. bis 6. Semesters finden diese Praxiseinsätze in Blöcken von mehreren Wochen statt. Sie werden an unterschiedlichen Institutionen sein, damit Sie entsprechend der Ausbildungs- und Prüfungsverordnung für Physiotherapeuten eine große Bandbreite von Arbeitsumgebungen kennenlernen.

Die Berufsaussichten

Der demografische Wandel, Bewegungsarmut und die Zunahme an sitzenden Tätigkeiten sowie die zunehmende Lebenserwartung sind nur einige Faktoren, die den Bedarf an qualifizierten Fachkräften in der Physiotherapie in einem sich ständig verändernden Gesundheitsmarkt stetig erweitern.

Beste Aussichten für PhysiotherapeutenInnen

Die steigende Nachfrage nach akademisch ausgebildeten MitarbeiterInnen in vielen Bereichen der medizinischen Versorgung ermöglicht eine Tätigkeit in breit gefächerten Arbeitsfeldern:

  • Therapeutische Tätigkeit am Patienten
  • Eigenständige Zusammenarbeit in multiprofessionellen Teams
  • Gesundheitsmanagement, inkl. Prävention und Gesundheitsförderung
  • Beratung
  • Betreuung von Spitzensportlern
  • Führungspositionen
  • Vorbereitung auf die Selbständigkeit in eigener Praxis

Weiterqualifikation zum Master

Studienabschluss: Bachelor of Science (210 ECTS) plus staatliche Prüfung
Regelstudienzeit: 7 Semester
Studientyp: Vollzeit
Unterricht in: Furtwangen und Freiburg plus wechselnde Orte für praktische Ausbildung
Studienbeginn: zum Wintersemester (Oktober)
Bewerbungsschluss: 15. Juli
Zugangsvoraussetzungen: Hochschulzugangsberechtigung (z.B. Abitur, Fachhochschulreife); zum Zeitpunkt der Immatrikulation muss zusätzlich ein polizeiliches Führungszeugnis und eine gesundheitliche Eignung zur Berufsausübung vorliegen (beides nicht älter als 3 Monate)
Sprache: Deutsch

Flyer zum Studiengang (PDF) >

Kontakt

Studienberatung

Hochschule Furtwangen
Fakultät Gesundheit, Sicherheit, Gesellschaft
Prof. Dr. Peter König
Tel. 07723 920 2955
koep@no-spamhs-furtwangen.de

Bewerbungsunterlagen an


Hochschule Furtwangen
Zulassungsamt
Robert-Gerwig-Platz 1
78120 Furtwangen
Tel. +49 (0)7723.920-1232
Fax +49 (0)7723.920-1239
zulassungsamt@no-spamhs-furtwangen.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-289-37870

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.