Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© Uni Witten/Herdecke
© Uni Witten/Herdecke
© Uni Witten/Herdecke

Universität Witten/Herdecke: Wissen, Werte, Persönlichkeit

Seit ihrer Gründung 1983 nimmt die Universität Witten/Herdecke eine Vorreiterrolle in der deutschen Bildungslandschaft ein. An der UW/H erwartet junge Menschen eine völlig andere Art des Studierens. Wir setzen auf kleine Gruppen mit hoher persönlicher Betreuungsintensität und verfügen über ein großes Netzwerk an Kooperationspartnern aus Kultur, Wirtschaft und Gesundheit. Zahlreiche Rankings (wie etwa das CHE-Ranking der ZEIT) bestätigen die hohe Qualität unserer Ausbildung. Neben Wissensvermittlung legen wir großen Wert auf Werteorientierung sowie die Entwicklung umfassend gebildeter Persönlichkeiten, die in der Lage sind, neue Verbindungen zu knüpfen, „quer“ zu denken und über den Tellerrand zu blicken.
Die Studierenden werden dazu ermutigt, in größeren Zusammenhängen zu denken, um gesellschaftliche Verantwortung auch jenseits der Grenzen ihrer eigenen Fachdisziplin übernehmen zu können. Das interdisziplinäre Denken und praxisorientierte Handeln nimmt in allen Studiengängen fakultätsübergreifend einen besonderen Raum ein. Das Studium fundamentale bildet als fächerübergreifendes Angebot das interdisziplinäre Herzstück der Universität Witten/Herdecke.

Profil und Studienziel

Das Studium "Philosophie und Kulturreflexion" bietet den Studierenden eine wissenschaftliche Ausbildung auf hohem Niveau, mobilisiert ihre eigenen Erkenntnisinteressen und befähigt sie zu selbständiger wissenschaftlicher Arbeit. Schwerpunkte liegen auf der Schnittstelle zwischen Philosophie und Kulturwissenschaften, programmatisch und begrifflich zentral ist die Kulturreflexion: Philosophische Reflexionsformen werden systematisch auf die Probleme und Fragestellungen der anderen Disziplinen und diese auf die Philosophie bezogen. So werden kulturelle Formen theoretisch reflektiert, aber auch in konkreten Gebilden, Prozessen und Erscheinungsformen und Prozessen untersucht. Schwerpunkte für die Reflexion kultureller Formen der Gesellschaft bieten sich in der Wirtschaft, der Medizin und den Künsten.

Kulturreflexion der Wirtschaft, der Medizin oder der Künste

Den roten Faden des Studiums bildet die Frage nach Sinn und Funktionslogik kultureller Phänomene in der Weltgesellschaft. Die Leitfrage wird auch auf Rolle und Funktion der Gesellschaftswissenschaften, der Kulturwissenschaften und der Philosophie selbst ausgedehnt. Von einem klassischen Philosophiestudium hebt sich der M.A.-Studiengang durch seine transdisziplinäre Orientierung ab. Studierende können eigene Schwerpunkte setzen, um ihre Studieninteressen zu verfolgen: Zum Hauptbereich Philosophie hinzu kann z.B. entweder der Bereich Ökonomie/Politik/Gesellschaftswissenschaften, der Bereich Medizin/Medizinsoziologie/Gesundheitssystemforschung oder der Bereich Literaturwissenschaft/Kunstwissenschaft/Phänomenologie der Musik gewählt werden. Für diese Vertiefung in einen speziellen Bereich der Kulturreflexion können die Studierenden auf den an der UW/H einzigartigen Diskursraum zurückgreifen, der den intensiven und produktiven Dialog mit der Wirtschaft, der Medizin und den Künsten bereits auf hohem Niveau institutionalisiert hat. 

Struktur und Inhalte

Der M.A.- Studiengang „Philosophie und Kulturreflexion“ gliedert sich in vier Bereiche:

  1. Philosophie (A)
  2. Kulturwissenschaften (B)
  3. Forschungskolloquien (C) 
  4. Studium fundamentale (D)

Er umfasst Kunstwissenschaft, Literaturwissenschaft und Phänomenologie der Musik
(Variante 1) oder Gesellschaftswissenschaften (Variante 2). Neben den Modulen entwickeln die Studierenden in engem Dialog mit den Lehrenden eigene Studien- und Forschungsprojekte, die sie selbstständig durchführen und in einem Forschungskolloquium vorstellen und diskutieren.

Schnuppertag

Wenn Du Dir selbst vor Ort ein authentisches Bild davon machen möchtest, was Dich während Deines Studiums inhaltlich, organisatorisch und atmosphärisch an der UW/H erwartet, hast Du während des Semesters die Möglichkeit, einen oder mehrere Tage lang ins Studentenleben hineinzuschnuppern! Gerne gestalten Studierende der Kulturreflexion für Dich einen individuellen Tag an der UW/H, von Gesprächen mit Studierenden und Professoren über die Teilnahme an Lehrveranstaltungen bis hin zum Essen in der Mensa und Einblicken ins Wittener Nachtleben. Es kann in einer Studenten-WG übernachtet werden. Hier > geht’s zum Studentenleben.

Der Studiengang in Kurzform

Studienbeginn: zum Sommer- und Wintersemester

Umfang und Dauer: 4 Semester (120 CP)

Abschluss: Master of Arts

Unterrichtssprache: Deutsch / Englisch

Studienform: Vollzeitstudium

Bewerbung: fortlaufend möglich
Einsendeschluss für das Wintersemester ist der 1. September
Einsendeschluss für das Sommersemester ist der 1. März.

Voraussetzungen: Für das Studium ist die allgemeine Hochschulreife oder eine äquivalente Qualifikation und der Nachweis über einen berufsqualifizierenden Studienabschluss (Bachelor, Diplom, Staatsexamen oder Äquivalente) zu erbringen

Informationen zu den aktuellen Studienbeiträgen >

Kontakt

Bei Fragen rund um den Studiengang wende dich bitte an:

Frau Sandra Schwarz
Tel. 0 23 02 / 926-814
Fax 0 23 02 / 926-813
E-Mail: sandra.schwarz@no-spamuni-wh.de

Weitere Infos zum Studiengang finden Sie auf der Website der Hochschule
Zur Website >

Stipendium für Pfad.Finder:

Du hast Deinen Pfad noch nicht gefunden und bist Dir unschlüssig über Deine Studienwahl? Du wünschst Dir Zeit, um über Deine Zukunft nachdenken zu können? Studierende der Universität Witten/Herdecke setzen durch das "Pfad-Finder"-Stipendium ein Zeichen zur Entschleunigung des Bildungssystems.

Dank des Stipendiums in Höhe von 700 Euro im Monat erhalten unsere “Pfad.finder“-Stipendiaten ein Jahr lang die finanzielle Freiheit, um sich intensiv mit einem persönlichen Projekt zu beschäftigen. Dabei kann es sich beispielsweise um eine erste kleine Unternehmensgründung, um den Start eines Internetblogs, die Organisation eines Lesezirkels, eine Urban Gardening Initiative oder ein eigenes Forschungsvorhaben handeln. Zudem erhalten die Stipendiaten die Möglichkeit, in dieser Zeit kostenfrei alle an der Universität Witten/Herdecke angebotenen Kurse zu belegen. Und sie bekommen einen persönlichen Mentor zur Seite gestellt.

Weitere Informationen findest Du hier >

 

 

Studienprofil-381-38099