Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Modemarketing (B.A.)

BSP Business School Berlin Potsdam - Hochschule für Management

Studienprofil Infos

Schneller Überblick

Studienbeginn
01. Oktober

Studienmodelle/-dauer
Vollzeit: 6 Semester

Unterrichtssprache
Deutsch

Studiengebühren
650€ /Monat

Abschluss
Bachelor of Arts (B.A.)

© BSP Business School Berlin
© BSP Business School Berlin
© BSP Business School Berlin

Das Profil des Studiengangs

Mode bedeutet Kreativität. Mode bedeutet aber auch, bei Kommunikation, Marketing und Vertrieb mit strategischem Wissen die optimale Positionierung von Designs, Accessoires, Kollektionen und Trends vorzunehmen. Die Mode- und Hochschulstadt Berlin bietet hier ein attraktives Studium an. Ziel des international ausgerichteten Bachelorstudiengangs Modemarketing ist es, motivierten und an Betriebswirtschaft sowie an Mode Interessierten einen spezialisierten Hochschulabschluss in diesem Bereich zu ermöglichen. Der Bachelorstudiengang spricht vor allem die an, die eine berufliche Tätigkeit im Bereich von Management und Marketing bei Designern, in der Lebensstilbranche und der gesamten Modeindustrie suchen. Dabei ist gerade die Verknüpfung von harten betriebswirtschaftlichen Fakten auf der einen Seite mit einem Verständnis für die kreative Seite der Mode auf der anderen Seite eine in der Praxis sehr gefragte und erfolgsversprechende Ausrichtung des Bachelorstudienganges.

Der Bachelorstudiengang vermittelt Kompetenzen und Werkzeuge für die aktuellsten Entwicklungen in der Modeindustrie: Markenaufbau und -pflege sind dabei wichtige Aspekte, traditioneller Handel und zunehmender Online-Vertrieb spielen weitere zentrale Rollen. Da sich die globalen Märkte massiv verändern, auch durch die Verlagerung der Textilindustrie in den asiatischen Raum, werden neben der direkten Designqualität die Platzierung und die Kommunikation rund um die Fragen des Lebensstils und der Identifikation mit einer Marke umso wichtiger. Das Besondere des Marketings für Mode besteht auch darin, dass die Produktzyklen zu den kürzesten aller Industrien überhaupt gehören: Bis zu vier Mal jährlich kommen neue Kollektionen auf den Markt, die immer wieder neue Kampagnen und Positionierungen erfordern.

Damit erklärt sich zugleich, wieso neben den allgemeinen Grundlagen des Marketings ein spezifisches Modemarketing erforderlich ist. Das Studium des Modemarketings an der BSP stellt als einer der ersten Bachelorstudiengänge in Deutschland diese Verknüpfung her.

Die Zielsetzung des Curriculums besteht darin, den Studenten die höchstmögliche Kompetenz für die verschiedenen Praxisfelder des Bereichs Modemarketing zu vermitteln. Dabei integriert die Ausbildung alle notwendigen generellen, fachlichen und persönlichen Kompetenzen und wird damit den Anforderungen an Fachleute, die für diese Tätigkeitsfelder benötigt werden, hervorragend gerecht:

  • Dem wissenschaftlichen Profil der BSP entsprechend basiert das Wissen der Studierenden in wirtschaftswissenschaftlichen Basiskompetenzen wie BWL, VWL und einem daraus abgeleiteten verhaltenswissenschaftlichen Managementkonzept.
  • Dem Studienschwerpunkt entspricht die Orientierung in den typischen Grundlagenbereichen des Modemanagements und ergänzenden Wissensbereichen wie Modegeschichte, Modeökonomie und Medienpsychologie, die für die Tätigkeit im Modesektor wesentlich sind.
  • Die für das Studium des Modemarketings zentrale Professionalisierungsperspektive wird aufbauend auf den Grundlagenkenntnissen anhand von den drei Bereichen Modemarketing wie Marktforschung und Zielgruppenanalyse, Modedesign sowohl in gestalterischen und künstlerischen Bereiche und Modemanagement wie Kampagnengestaltung und rechtliche Aspekte fortentwickelt und angewendet sowie im Rahmen der zwei Projektstudien zur Anwendung gebracht.
  • Typische methodische Grundlagen des wissenschaftlichen Arbeitens werden ergänzt durch das Training persönlicher und sozialer Kompetenzen sowie Statistik und Wirtschaftsmathematik.

Internationale Ausrichtung

Dem Studienort Berlin entsprechend ist das Berufsfeld Modemarketing in vielen Aspekten international ausgerichtet: Nationale Mode wird zu einem großen Teil international platziert, dabei spielt nicht nur die Qualität des Designs eine bedeutende Rolle, Marketing auf internationalen Märkten ist mindestens so wichtig. Umgekehrt sind es gerade auch die ausländischen Designer und Modeunternehmen, die durch Modemarketing-Maßnahmen ihren Stellenwert auf den nationalen Märkten erreichen. Daher spielt die Internationalität zwangsläufig beim Bachelorstudiengang eine herausgehobene Rolle.

Inhaltlich findet sich eine internationale Ausrichtung in fast allen Modulen wieder. Lehrinhalte werden im Hinblick auf internationale Zusammenhänge und Märkte vermittelt, vor allem englischsprachige Fachliteratur wird verwendet, einzelne Module werden in englischer Sprache durchgeführt.

Darüber hinaus spielt ein Kooperationsnetzwerk mit internationalen Hochschulen eine wichtige Rolle: Zwischen den Partnerhochschulen findet ein reger Austausch von Studierenden und Dozenten statt, einzelne Lehrveranstaltungen können en bloc in Zusammenarbeit mehrerer Hochschulen an internationalen Standorten durchgeführt werden. Darüber hinaus finden studienbegleitende Sonderprojekte wie internationale Fachworkshops oder öffentliche Ereignisse mit Mode- und Kulturperformances statt.

Ein weiterer Internationalisierungsaspekt bezieht sich auf die Partnerunternehmen, die nicht zuletzt im Ausland tätig sind. Hier werden die Studenten durch Praktika und/oder Gastvorlesungen mit Möglichkeiten und Herausforderungen eines international ausgerichteten Berufsfelds vertraut gemacht. Darüber hinaus können die Projektstudien im 3. und 5. Semester im Ausland absolviert werden.

Deutschland besitzt einen hohen Stellenwert in der internationalen Modeindustrie und insbesondere Berlin ist entsprechend seiner internationalen Reputation ein besonders geeigneter Standort für das Studium Modemarketing.

Berufs- und Karrierechance

Deutschland ist einer der wichtigsten Modemärkte der Welt. Hier operieren global sehr erfolgreiche Modemarken, ein hoher Marktanteil entfällt aber auch auf ausländische Designer, die spezieller nationaler Kampagnen bedürfen. Luxusmarken wie Breitenangebote für Frauen und Männer, Kinder und Jugendliche finden im deutschsprachigen Bereich jeweils sehr große Marktchancen.

Die Veränderungen des Modemarktes und der besondere Stellenwert des Modemarketings für den Produkterfolg bringen eine hohe Nachfrage am Arbeitsmarkt nach Fachleuten mit sich, die eine fundierte Ausbildung in den unterschiedlichen Bereichen aufweisen. Die Verknüpfung aus breit gefächerten Grundlagen, sozialer Kompetenz, Verständnis für Kreativität und Design mit Praxisorientierung, hochkarätiger Kooperation mit führenden Unternehmen und Designern sowie internationaler Ausrichtung versehen die Absolventen des Studienganges mit hervorragenden Berufsaussichten.

Absolventen des Bachelorstudienganges Modemarketing agieren dabei in nationalen und internationalen Modeunternehmen und nehmen als wichtige Entscheider eine zentrale Position in einem kreativen Arbeitsumfeld ein. Beschäftigungsmöglichkeiten finden Absolventen in verschiedenen Bereichen der Modebranche. Ihr Wissen und ihre Erfahrung sind u.a. in Modeunternehmen, in der Schuh-, Accessoire- und Kosmetikbranche gefragt, zudem in Medien, PR und Werbung, im Modejournalismus, in der Unterhaltungsbranche, für Product Placement und Merchandising bei Fernsehen und Film, bei Eventfirmen und im Fachhandel. Neben den strategischen Marketingaufgaben in Modeunternehmen sind auch Tätigkeiten in Mode- und Kulturredaktionen, Trendforschung und Lehre möglich. Ein Einstieg in eine freiberufliche oder selbstständige unternehmerische Tätigkeit in der Modebranche von der Produktentwicklung bis hin zum Verkauf bietet eine weitere Einstiegsmöglichkeit.

Zugangsvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife, fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife gemäß § 10 BerlHG oder besonderer Zugang für Berufstätige gemäß § 11 BerlHG über Zugangsprüfung (entsprechend der Zugangsprüfungsordnung der Hochschule)
  • Möglichkeit des Weiterstudiums gemäß § 11 BerlHG

Bewerbung

Bewerbungen für unser Studienangebot sind jederzeit möglich. Je nach Qualifikation des Bewerbers ist auch eine individuelle Anerkennung von Studienleistungen oder ein Quereinstieg denkbar – sprechen Sie uns an! Da wir keine Zugangsbeschränkungen über einen Numerus clausus vorsehen, bieten wir Ihnen grundsätzlich die Möglichkeit, uns unabhängig von Ihrem Notendurchschnitt in einem individuellen Aufnahmegespräch von Ihrer Leistungsbereitschaft, Ihrem unternehmerischen Talent und Ihrer sozialen Kompetenz zu überzeugen.

Online-Bewerbung >

Studiengebühren

  • 650€ /Monat

In den monatlich zu entrichtenden Gebühren sind alle Studienveranstaltungen und Studienangebote des jeweiligen Studiengangs enthalten. Es gelten die Rahmenbedingungen des Studienvertrages.

Kontakt

BSP Business School Berlin – Hochschule für Management
Calandrellistraße 1-9
Berlin 12247
Zur Webseite >

Telefon +49 (0)30 76 68 37 5 -100
Fax +49 (0)30 76 68 37 53-1 -119

Mail: info@no-spambusinessschool-berlin.de

Kontakt/ Ansprechpartner

Bewerbermanagement & Studierendenservice
Lena Scholtke

Telefon: +49 30 / 76 68 37 5 -140
Fax: +49 30 / 76 68 37 5 -119
Mail: lena.scholtke@no-spambusinessschool-berlin.de

Weitere Infos zum Studiengang finden Sie auf der Website der Hochschule
Zur Website >

Die BSP Business School Berlin – Ein Überblick

Die BSP Business School Berlin ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule für Management mit Sitz in der historischen Siemens Villa in Berlin-Steglitz und mit einem Campus in der Hamburger Hafencity. Die Hochschule wurde 2009 von der Geschäftsführerin Ilona Renken-Olthoff gegründet und ist als familiengeführtes Unternehmen einem hohen persönlichen Qualitäts- und Serviceanspruch verpflichtet. Wir bieten Ihnen ein marktorientiertes und interdisziplinär ausgerichtetes Studium, mit dem Sie in Ihre berufliche Zukunft hineinwachsen können. Lebendige Lernformen und Praxisbezug sind bei uns ebenso selbstverständlich wie internationale Ausrichtung und die Vernetzung mit Unternehmen.

Unser Bachelor- und Masterangebot ist auf zwei starke fachliche Säulen gebaut: Management/BWL und Wirtschaftspsychologie. Der Schwerpunkt Management/BWL zeichnet sich aus durch die Integration von betriebswirtschaftlicher Effizienz mit kommunikativen und verhaltenspsychologischen Kompetenzen. Im Schwerpunkt Wirtschaftspsychologie finden Sie die deutschlandweit einzigartige Verknüpfung einer fundiert kulturpsychologisch-tiefenpsychologischen Ausrichtung mit quantitativen Methoden.

Im Verlauf Ihres Studiums haben Sie mit Kommilitonen und Lehrenden der jeweils anderen Fachrichtung immer wieder gemeinsame Projekte und Module. Sie finden bei uns also starke Synergien und echte Interdisziplinarität.

Wir fördern die Stärken und Talente von leistungsorientierten, unternehmerisch denkenden Studentinnen und Studenten – unabhängig von den wirtschaftlichen Möglichkeiten und der sozialen Herkunft. Vom ersten Tag der Ausbildung an betrachten wir unsere Studierenden als Partner in einem interdisziplinären Team. Unsere Studiengänge sind akkreditiert oder befinden sich zur Zeit im Akkreditierungsverfahren.

 

 

Studienprofil-3157-38304

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.