Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2016
studieren.de
© xStudy SE
Buchbesprechung

Moser Heinz; Holzwarth Peter
Mit Medien arbeiten
Lernen - Präsentieren - Kommunizieren
1. Auflage 2011
182 S., zahlr. Abb.
UTB / UVK
ISBN: 978-3-8252-3509-3
UTB: 3509
Buchpreis: EUR 17,90

Mit Medien arbeiten

Studieren in der Digitalen Lebenswelt. Wie medienkompetent muss man sein, um im Studium bestehen zu können? Berührungsängste sind auf jeden Fall fehl am Platz. Mit Hilfe neuer Werkzeuge kann das Lernen viel leichter und produktiver werden.

Neue Techniken für bekannte Strukturen

Erstmal vorweg: Nicht alle Hilfsmittel sind komplett neu. Vielmehr sind sie oft einfach eine verbesserte Ausführung von einer alten Methode. Die grundlegenden Elemente eines Studiums bleiben dabei gleich. So ist zum Beispiel der Computer die optimierte Schreibmaschine und der Beamer der optimierte Hellraumprojektor. Das Know-how zu Schreib- und Präsentationstechniken bleibt das Gleiche, wobei jedes Medium natürlich spezifische Anforderungen hat, auf die eingegangen werden muss.

Vieles geht schneller und einfacher als früher: Den Aufwand, den es bedeutete, eine Seminar- oder gar die Doktorarbeit auf der Schreibmaschine zu tippen, den kann man sich heute fast nicht mehr vorstellen. Aber das ist dem Autor nichts das wichtigste, denn gerade dieser Teil entwickelt sich rasant und veraltet sehr schnell.

Einfacher, produktiver und unabhängig von Raum und Zeit

Welche neue Dimensionen im Lernen zeichnen sich ab? Der Beitrag der neuen Werkzeuge ist, dass das Lernen leichter und produktiver werden kann, wenn sie richtig eingesetzt werden. Gerade das digitale kollaborative Lernen, das heißt, das Lernen in der Gruppe - deinem Netzwerk - ist eine Möglichkeit, die erst mit den neuen Medien möglich wurde. Das ist ein zentrales Kapitel im Ratgeber.

Das Spektrum wird abgerundet durch Antworten auf die Fragen "Wie gestalte ich meine digitale Lernumgebung?" und "Was nutzen mir Soziale Medien für ein Studium?". Und ein Kapitel über Verhalten im Social-Web mitsamt einem E-Mail-Knigge, darf natürlich beim Thema "Arbeiten mit Medien" im Zeitalter des Web 2.0 nicht fehlen.

studieren.de Wertung

Die digitale Welt hat nicht nur für das persönliche Lebensumfeld einen Wert. Im Studium können die digitalen Werkzeuge sehr sinnvoll eingesetzt werden. Wer sich schon mal gefragt hat, "was gibt es denn da für Möglichkeiten?", kann sich hier inspirieren lassen und sich Ideen für die persönliche Recherche holen.

 

, Redaktion
hartmann@no-spamstudieren.de

Suchmaschine als App


studieren.de App

Finde mit der studieren.de App alle Studienangebote an allen Hochschulen und informiere Dich noch detaillierter anhand von 3.700 Studienprofilen über Studieninhalte und Berufsbilder.

Apple App Store Google Play Store

studieren.de Infobox