Studium Fachbereiche Gesellschafts- und Sozialwissenschaften Pädagogik Medizinpädagogik SRH HS für Gesundheit
Studienprofil

Medizinpädagogik

SRH Hochschule für Gesundheit / SRH HS für Gesundheit
Master of Arts
study profile image
study profile image
study profile image

Bildungs- und Gesundheitswissenschaften sowie Pflege- und Therapiewissenschaften

Durch die Novellierung der Berufsgesetze der Gesundheitsberufe, wie z. B. das Notfallsanitätergesetz (NotSanG) 2013, steigen die Anforderungen an die akademische Qualifikation von Lehrkräften. Im Masterstudiengang Medizinpädagogik an der SRH Hochschule für Gesundheit erwartet Sie ein berufsbegleitendes Studium, das sich durch komprimierte Präsenzphasen optimal mit einer Berufstätigkeit und privaten Anforderungen vereinbaren lässt. Das Studium knüpft dabei an neueste Erkenntnisse in den Bildungs- und Gesundheitswissenschaften sowie in den Pflege- und Therapiewissenschaften an. Im Mittelpunkt stehen die professionelle Gestaltung von Lehr- und Lernsituationen sowie die pädagogische Forschungstätigkeit. Bereits erworbenes Wissen aus dem Bachelorstudiengang Medizinpädagogik wird ausgebaut und weiter optimiert.

Die Modulinhalte werden durch verschiedene Lehrmethoden, vorwiegend als interaktive und interdisziplinäre Lerneinheiten und in Form des problemorientierten Lernens, vermittelt. Dazu gehören auch der Erwerb von pädagogischen Methoden und persönlichen Kompetenzen. Durch kleine Lerngruppen können projektbezogene, praxisorientierte Ansätze in die Seminar- und Übungsgestaltung integriert werden.

Kompetenzorientiertes Lernen

Unsere Hochschule steht für praxisnahe Vorlesungen und kompetenzorientiertes Lernen und Lehren. In den einzelnen Blockwochenenden befassen Sie sich intensiv mit einer praxisnahen Fragestellung. Die Lehr- und Prüfungsmethoden sowie  Lern- und Lehrformen orientieren sich dabei konsequent am Lernziel. Die Eigenverantwortlichkeit der Studierenden im Masterstudiengang steht dabei absolut im Mittelpunkt: denn nur wer eigenverantwortlich handelt und lernt, kann über sich hinauswachsen, Wissen und Kompetenzen erwerben und Verantwortung übernehmen – für sich selbst und für andere.

Lehren, Erziehen, Beurteilen, Beraten, Innovieren

Um in den Gesundheitsberufen kompetenzorientiert ausbilden zu können, erwerben Sie an der SRH Hochschule für Gesundheit berufliche Fähigkeiten und Fertigkeiten, die den hohen Standards für die Lehrerbildung entsprechen. Hier werden Kompetenzen trainiert, die Pädagogen für eine qualifizierte Tätigkeit benötigen: Lehren, Erziehen, Beurteilen, Beraten, Innovieren.

Als Medizinpädagoge können Sie Unterricht in hoher Qualität planen, durchführen und evaluieren. Darüber hinaus lernen Sie Lehr- und Lernsituationen zu gestalten, Selbstlernfähigkeiten zu fördern und Gruppenprozesse zu moderieren. In der Lehre werden Sie Auszubildende dahingehend prägen, sich beruflich an Werten und Normen zu orientieren. Sie werden dabei Urteilsfähigkeit und ethisches Denken fördern und helfen, eigenständig Lösungsansätze für Konflikte zu finden.

Sie entwickeln eigene Kompetenzen ständig weiter und nutzen die Selbst- und Fremdevaluation im Sinne der ständigen beruflichen Selbstreflexion.

Kontakt:
SRH Hochschule für Gesundheit 
Neue Straße 28-30
07548 Gera
Tel.: +49 (0) 365 773407 -0
Fax: +49 (0) 365 77340777
e-mail: info@srh-gesundheitshochschule.de

Zur Webseite >

 

Studieninhalt & Studienablauf

Der konsekutive Masterstudiengang knüpft an bereits erworbenes Wissen und Kompetenzen aus einem Bachelorstudiengang Medizinpädagogik an und baut diese weiter aus, um dem Anspruchsniveau an exzellent ausgebildete Lehrkräfte gerecht zu werden. Darüber hinaus rücken weitere Schwerpunkte, wie z. B. die Curriculumsentwicklung, die Epidemiologie und das professionelle Handeln in kritischen Situationen sowie diagnostische Verfahren in den Mittelpunkt.

Die inhaltliche Ausgestaltung der Module ist in Anlehnung an das Thüringer Lehrerbildungsgesetz vom 12.03.2008 den drei Säulen zugeordnet:

  • Bildungswissenschaften und Berufspädagogik
  • Erste berufliche Fachrichtung: Gesundheitswissenschaften
  • Zweite berufliche Fachrichtung: Pflege-/ Therapiewissenschaften

Wichtige Kompetenzfelder, wie pädagogische, wissenschaftliche und fachspezifische Kompetenz runden die Studieninhalte ab.

Studienbeginn
Das Studium beginnt jeweils zum Sommersemester (1. April) und zum Wintersemester (1. Oktober).

Studiendauer
2,5 Jahre = 5 Semester

Studienform
Das Studium findet an 5 Blockwochenenden (Donnerstag bis Montag) pro Semester statt. Dadurch lässt sich ein Studium an unserer Hochschule ideal mit einer Berufstätigkeit und privaten Anforderungen vereinbaren.

Studienabschluss
Master of Arts

Kontakt:
SRH Hochschule für Gesundheit 
Neue Straße 28-30
07548 Gera
Tel.: +49 (0) 365 773407 -0
Fax: +49 (0) 365 77340777
e-mail: info@srh-gesundheitshochschule.de

Zur Webseite >

 

Berufsbild & Karrierechancen

Ihre berufliche Zukunft

Der Studiengang bereitet Sie auf die lehrende Tätigkeit in Theorie und Praxis vor:

  • an berufsbildenden Schulen des Gesundheitswesens (Gesundheits- und Kinderkranken-/ Krankenpflege, Altenpflege, Entbindungspflege, Heilerziehungspflege, Ergotherapie, Physiotherapie, Logopädie, Notfallsanitäter und Rettungsassistenz, MTAF, MTRA, MTLA)
  • in der außerschulischen und innerbetrieblichen Aus- und Weiterbildung

Zusätzlich qualifiziert er Sie für:

  • Tätigkeiten in der Personal- und Organisationsentwicklung sowie im Qualitätsmanagement von Gesundheitsunternehmen
  • Tätigkeiten in Vereinen, Organisationen, bei Krankenkassen u. a. Einrichtungen des Gesundheits- und Sozialwesens
  • Management von multiprofessionellen Teams in Gesundheits- und Sozialeinrichtungen
  • Pädagogische Beratung von professionellen Helfern, Patienten und Angehörigen in ambulanten Betreuungszentren

Kontakt:
SRH Hochschule für Gesundheit 
Neue Straße 28-30
07548 Gera
Tel.: +49 (0) 365 773407 -0
Fax: +49 (0) 365 77340777
e-mail: info@srh-gesundheitshochschule.de

Zur Webseite >

 

Fristen und Bewerbung:

Bewerbungen können jederzeit eingereicht werden. Nutzen Sie das Online-Bewerbungsformular

Zulassungsvoraussetzungen & Studiengebühren

Zugelassen wird, wer eine abgeschlossene Berufsausbildung in einem Gesundheitsfachberuf und einen ersten akademischen Abschluss in Medizinpädagogik oder einem vergleichbaren Studienfach (inkl. Praktikum und pädagogischen Anteilen) hat.

Studiengebühren – eine Investition, die sich lohnt

Die SRH Hochschule für Gesundheit ist eine private Fachhochschule mit staatlicher Anerkennung, die sich durch Studiengebühren finanziert. Die Studiengebühren garantieren Ihnen eine qualitativ hochwertige Ausbildung und sind damit eine Investition in Ihre Zukunft.

Bei uns erhalten Sie ein praxisnahes und zielorientiertes Studium in kleinen Studiengruppen, das Sie exzellent auf den Berufseinstieg vorbereitet.

Die Höhe der Studiengebühren können Sie auf unserer Internetseite einsehen.

Kontakt:
SRH Hochschule für Gesundheit 
Neue Straße 28-30
07548 Gera
Tel.: +49 (0) 365 773407 -0
Fax: +49 (0) 365 77340777
e-mail: info@srh-gesundheitshochschule.de

Zur Webseite >

 

Studieren an der SRH Hochschule für Gesundheit

Lernen Sie von Gesundheitsprofis 

An der staatlich anerkannten SRHHochschule für Gesundheit lernen Sie über Fachgrenzen hinweg zu denken und qualifizieren sich so für interdisziplinäre Aufgaben. Professoren und Dozenten kommen aus der Praxis – was sie unterrichten, hat sich vorher bewährt. Kleine Studiengruppen und intensive Betreuung schaffen optimale Voraussetzungen für Ihre Karriere.

International anerkannter Abschluss

Die private SRH Hochschule für Gesundheit ist staatlich anerkannt und durch den Wissenschaftsrat institutionell akkreditiert. Der Studiengang ist durch die AHPGS akkreditiert.

Die SRH Hochschulen – ein kompetentes Netzwerk

Die zehn SRH Hochschulen in Berlin, Calw, Gera, Hamm, Heidelberg, Oestrich-Winkel, Riedlingen, Wiesbaden und Asunción (Paraguay) bieten ein breites Spektrum von mehr als 110 Studiengängen.

Sie unterscheiden sich in ihrem fachlichen Profil, haben aber als gemeinsame Merkmale hohe wissenschaftliche Kompetenz, didaktische Exzellenz und den Anspruch soziale Fähigkeiten und Werte zu vermitteln.

Das FORUM Institut für Management ergänzt das Studienangebot durch ein qualifiziertes Weiterbildungsangebot für Fach- und Führungskräfte..

Kontakt:
SRH Hochschule für Gesundheit 
Neue Straße 28-30
07548 Gera
Tel.: +49 (0) 365 773407 -0
Fax: +49 (0) 365 77340777
e-mail: info@srh-gesundheitshochschule.de

Zur Webseite >

 

SRH HS für Gesundheit › Studienangebot
Info
profiles teaser Studiengang_AO_1_klein.jpg
Master of Science / M.Sc.
Arbeits- und Organisationspsychologie
Die Relevanz psychischer Aspekte in Unternehmen wird durch die Veränderungen in der Arbeitswelt und durch neue gesetzliche Anforderungen in den Bereichen der Arbeitssicherheit und der betrieblichen Gesundheit immer größer. Problematisch ist jedoch, dass es die Arbeits- und Organisationspsychologen nicht in ausreichender Zahl gibt, welche die verschiedenen psychologischen Tätigkeiten in diesen Bereichen umsetzen können.
Info
profiles teaser SL9A7318_klein.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Bildung und Förderung in der Kindheit   
Diese Kinder können gezielt gefördert werden, denn sie haben einen gesetzlich garantierten Anspruch auf heilpädagogisch-psychologische sowie medizinisch-therapeutische Hilfestellungen. Das gleiche gilt für Kinder mit einer Behinderung. Der Bachelorstudiengang Interdisziplinäre Frühförderung vermittelt Ihnen die nötigen pädagogischen, psychologischen sowie medizinisch-therapeutischen Kenntnisse, um den betroffenen Kindern den Start ins Leben zu erleichtern.
Bachelor of Science / B.Sc.
Dental Hygienist
Info
profiles teaser SL9A4539_klein.jpg
Bachelor / Bachelor
Ergotherapie (dual, berufsbegleitend)
Mit den Schwerpunkten Interdisziplinäre Frühförderung und Neurowissenschaften erweitern Sie Ihr Fachwissen und qualifizieren sich für verantwortungsvolle Aufgaben. Sie lernen die Schnittstellen zwischen Ergotherapie und Medizin kennen – vor allem zur Psychologie, Geriatrie und Pädiatrie. Darüber hinaus lehren unsere Professoren geeignete Behandlungsansätze für Menschen mit Behinderung. Auf dem Arbeitsmarkt machen sich diese Zusatzqualifikationen bezahlt.
Info
profiles teaser SL9A0702x.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Ernährungstherapie und Ernährungsberatung
Low -Carb Rezepte, gesunde Fette und ausreichend Vitamine: Das Thema gesunde Ernährung erfährt mehr denn je ein breites öffentliches Interesse. Allein in Deutschland sind über vier Millionen Menschen von einer Fehl-, Mangel-, Unter- oder Überernährung betroffen. Dabei tragen gesundheitsförderndes Essen und Trinken maßgeblich dazu bei, das Wachstum, die Entwicklung und Leistungsfähigkeit sowie die allgemeine Gesundheit nachhaltig zu fördern und zu erhalten.
Info
profiles teaser SL9A4651_klein.jpg
Master / Master
Gesundes Altern und Gerontologie
Der demographische Wandel stellt unser Gesundheitssystem vor immer neue Herausforderungen. Zum einen nehmen chronische Erkrankungen
Info
profiles teaser SL9A4362_klein.jpg
Master of Arts / M.A.
Gesundheits- und Sozialmanagement
Durch die Novellierung der Berufsgesetze der Gesundheitsberufe, wie z. B. das Notfallsanitätergesetz (NotSanG) 2013, steigen die Anforderungen an die akademische Qualifikation von Lehrkräften. Im Masterstudiengang Medizinpädagogik an der SRH Fachhochschule für Gesundheit Gera erwartet Sie ab dem 1. Oktober 2015 ein
Info
profiles teaser SL9A3871_klein.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Gesundheitspsychologie
Vorsorge steigert die Lebensqualität des Einzelnen und entlastet das Gesundheitssystem für alle. Diese Erkenntnis schafft neue Arbeitsfelder, die Sie als angehender Gesundheitspsychologe besetzen können.
Info
profiles teaser SL9A3732_klein.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Logopädie
Logopäden helfen Menschen in ganz unterschiedlichen Lebenssituationen: Etwa dem Kleinkind, das nicht anfängt zu sprechen. Oder dem Patienten, der nach langer Krankheit das Sprechen neu erlernen muss. Bei uns erlangen Sie das fachliche und wissenschaftliche Know-how, um Menschen mit Sprach-, Sprech-, Stimm-, Schluck- und Hörstörungen bestmöglich zu helfen.
Info
profiles teaser SL9A3871_klein_01.jpg
Master of Arts / M.A.
Medizinpädagogik
Durch die Novellierung der Berufsgesetze der Gesundheitsberufe, wie z. B. das Notfallsanitätergesetz (NotSanG) 2013, steigen die Anforderungen an die akademische Qualifikation von Lehrkräften. Im Masterstudiengang Medizinpädagogik an der SRH Fachhochschule für Gesundheit Gera erwartet Sie ab dem 1. Oktober 2015 ein
Info
profiles teaser SL9A0084_klein.jpg
Bachelor of Arts / B.A.
Medizinpädagogik (berufsbegleitend)
Der Studiengang Medizinpädagogik vermittelt fundiertes medizinisches Fachwissen und modernes pädagogisches Know-how. Grundlagen der allgemeinen Psychologie, Soziologie und des Pädagogischen Handelns gehören ebenso dazu wie Anatomie, Physiologie oder Innere Medizin. Module wie „Unternehmerisches Handeln“ oder „Projekt- und Prozessmanagement“ qualifizieren Sie für Führungspositionen.
Info
profiles teaser SL9A4651_klein_01.jpg
Master of Science / M.Sc.
Neurorehabilitation (berufsbegleitend)
Alltagsbeeinträchtigungen verursacht durch neurologische Erkrankungen sind von enormer Bedeutung für unsere Gesellschaft und unser zukünftiges Gesundheitssystem. Die neurologische Rehabilitation hilft Teilhabe-Einschränkungen zu vermeiden, Funktionen wiederherzustellen und die Lebensqualität zu verbessern.
Bachelor of Science / B.Sc.
Physician Assistant
Info
profiles teaser SL9A0084_klein_01.jpg
Bachelor of Science / B.Sc.
Physiotherapie
Physiotherapeuten werden mittlerweile verstärkt eingesetzt, bevor es überhaupt zu Beschwerden kommt. Der Lehrplan des Bachelorstudiengangs Physiotherapie berücksichtigt diese Entwicklung und setzt auf Prävention. Zudem vertiefen Sie Ihre Kenntnisse in Therapie und Rehabilitation und sichern sich durch die Schwerpunkte Sportmedizin und Neurowissenschaften neue Karrierechancen.
Info
profiles teaser SL9A4449_klein.jpg
Master of Science / M.Sc.
Psychische Gesundheit und Psychotherapie
Die Anforderungen an unsere psychische Gesundheit in Beruf und Privatem sind enorm. Psychische Krankheiten sind deshalb seit Jahrzehnten auf dem Vormarsch – vielfach wird von der „Seuche des 21. Jahrhunderts“ gesprochen. Die meisten Bemühungen konzentrieren sich auf die Wiederherstellung von psychischer Gesundheit nach einer Erkrankung.