Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© Mediadesign HS
© Mediadesign HS
© Mediadesign HS

Da die Möglichkeiten als Mediadesigner/in so vielfältig wie die Medien selbst sind, stehen Ihnen zahlreiche Türen offen. Insbesondere die von Multimedia- und PR-Agenturen, von Film- oder Fernsehproduktionsgesellschaften sowie die von Werbeabteilungen der Industrie oder öffentlicher Institute.

Studieninhalte

Ziel des Studiengangs Mediadesign ist es, den erweiterten Anforderungsprofilen einer zunehmend mediatisierten Kommunikationsgesellschaft gerecht zu werden. Im Studium wird dazu ein grundlegendes Verständnis moderner multimedialer, interaktiver und vernetzter Kommunikationsstrukturen für Designprozesse vermittelt. Eine weitere richtungsweisende Perspektive gilt der Förderung konzeptioneller, strategischer wie interdisziplinärer Handlungskompetenzen.

Das Studiums an der MD.H beruht auf einem nachhaltigen Basiswissen, der fundierten Entwicklung einer persönlichen Sprache und Stilfindung, der Förderung gestalterischer, konzeptioneller wie softwaretechnisch apparativer Kompetenzen, von der anwendungsorientierten Sichtweise hin zum freien künstlerischen Experiment.

Die Aufgabenbereiche des Mediadesigners umfassen die Bereiche Communication Design, Schrift und Typografie, Virtual Design und Animation, New Media Creation und Medienszenografie. In den höheren Semestern bietet sich die Möglichkeit der Spezialisierung in den Bereichen Communication Design II oder New Media Creation II, wobei Praxisprojekte im Mittelpunkt der vertiefenden Lehre stehen.

Die Entwicklung der gestalterischen und strategischen Kreativität sowie softwaretechnischer und apparativer Kompetenz sind wichtige Ziele des Studiums an der MD.H. Da die Erstellung von Medienproduktionen immer auch Teamarbeit ist, ist auch die Förderung der Teamfähigkeit und Sozialkompetenz der Studierenden ein erklärtes Ausbildungsziel.

Berufsperspektiven

Als Mediadesigner sind Sie Mittler und Koordinator an der Schnittstelle unterschiedlicher medialer und visueller Anforderungsprofile. Sie sind in der Lage, Aufgabenstellungen aus den verschiedenen Medienbereichen selbstständig und eigenverantwortlich nach designspezifischen und strategischen Erwägungen zu analysieren, zu planen, zu organisieren und zu realisieren. Sie gestalten und planen z.B. Werbemaßnahmen und leisten Öffentlichkeitsarbeit in Politik, Wirtschaft, Kultur und Sozialwesen. Dabei berücksichtigen Sie marketing- und betriebswirtschaftliche Aspekte des Auftraggebers. 

Beschäftigungsmöglichkeiten finden Sie in Werbe- und Designagenturen, Agenturen für neue Medien, Werbeabteilungen der Industrie oder öffentliche Institute, aber auch bei Film- oder Fernsehproduktionsgesellschaften sowie kulturellen Institutionen.

Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsvoraussetzung ist die allgemeine Hochschulreife, die Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss. Studieren ohne Abitur ist gemäß § 11 BerlHG durch die fachgebundene Studienberechtigung möglich.

Um den Anforderungen von Studium und Beruf gerecht zu werden, sollten Sie ein hohes Maß an Kreativität, zeichnerischen Fähigkeiten, Intensität und Konzentrationsfähigkeit, Qualitätsbewusstsein, Eigeninitiative und Teamfähigkeit mitbringen.

Auch Berufstätige ohne die allgemeine Hochschulreife können von nun an fachgebunden studieren. Sie müssen nur eine mind. 2-jährige Ausbildung plus 3 Jahre Berufserfahrung vorweisen. Sie erhalten einen fachgebundenen Zugang zur Hochschule und können nach einem einjährigen Probestudium dann ein ihrer Vorqualifikation entsprechendes Studium absolvieren.

Außerdem erlangen Meister, Techniker, Fachwirte und Inhaber gleichgestellter Abschlüsse die allgemeine Hochschulreife und dürfen jedes Fach ihrer Wahl studieren.

Diesen Änderungen der Hochschulzugangsberechtigung liegt eine Einigung aller Bundesländer zugrunde.

Bewerbungsverfahren

Eine ausführliche Bewerbung (inklusive Abschlusszeugnissen und tabellarischem Lebenslauf mit Lichtbild), eine selbst erstellte Mappe mit Arbeitsproben, ein persönliches Gespräch sowie die erfolgreiche Teilnahme an einem Eignungstest entscheiden über die Aufnahme.

Das Studium wird nach dem European Credit Transfer System (ECTS) bewertet.

Studiengebühren

  • Semestergebühr: 4410,- Euro
  • Anmeldegebühr: 590,- Euro
  • Bachelor-Prüfungsgebühr: 1.050,- Euro

Flyer zum Studiengang (PDF) >

Kontakt

Claudius-Keller-Straße 7
81669 München
T 089 | 450 605 - 0 | F - 17
info-muc@no-spammediadesign.de

Werdener Straße 4
40227 Düsseldorf
T 0211 | 179 393 - 0 | F - 17
info-dus@no-spammediadesign.de

Franklinstr. 28-29
10587 Berlin
T 030 | 399 266 - 0 | F - 15
info-ber@no-spammediadesign.de

Weitere Informationen zum Bachelor-Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule
Zur Webseite >


Auch als berufsbegleitendes Studium möglich

Der Bachelor in Mediadesign kann zudem auch berufsbegleitend an der Mediadesign Hochschule studiert werden. Weitere Information zum berufsbegleitend Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >


Die MEDIADESIGN HOCHSCHULE
ist eine der führenden Hochschulen für Medien und Design Deutschlands. Sie bildet in allen relevanten Medienbereichen den Nachwuchs von Morgen aus. Die Studierenden profitieren dabei von der besonderen Nähe der MEDIADESIGN HOCHSCHULE zum Medienmarkt.

Näher an der Praxis

Die Professoren und Dozenten der MD.H haben erfolgreich in der Praxis gearbeitet – und viele tun dies heute noch. Das stellt sicher, dass die Studierenden aktuelles und relevantes Wissen lernen, mit dem sie beruflichen Erfolg haben.

Näher an den Professoren

An der MD.H gibt es keine Massenvorlesungen. Die kleinen Seminargruppen
stellen den direkten Draht zwischen Studierenden und Lehrenden sicher.

Näher an den Unternehmen

München, Düsseldorf und Berlin zählen zu den Medien- und Designhauptstädten Deutschlands. In gemeinsamen Projekten mit führenden Verlagen, Agenturen, Produktionsfirmen und weiteren Unternehmen lernen die Studierenden die Praxis kennen.

Näher an den Jobs

Nähe zu Unternehmen heißt auch Nähe zu potenziellen Arbeitgebern. Denn gute Arbeitsplatzperspektiven sind ja schließlich das Ziel des Studiums. Die MD.H unterstützt die Studierenden zusätzlich individuell mit dem Karriereservice.

Näher am Puls der Medien und des Design

Keine Branche verändert sich schneller als die Medien- und Design-Branche. Deshalb passt die MD.H laufend ihre Lehrpläne und Studiengänge an die neuen Anforderungen des Marktes an. Ein Beispiel: Die MD.H hat als erste deutsche Hochschule den Studiengang Gamedesign angeboten.

Mediencampus (PDF) >

Abendkurse (PDF) >

Besuchen Sie uns auf Facebook  
und Twitter

 

 

Studienprofil-471-1463

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.