Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2018
studieren.de
© xStudy SE

Frauenstudiengang Maschinenbau (B.Sc.)

Hochschule Ruhr West

Studienprofil Infos

Bewerbung ab Mai 2018 möglich

Foto: Christa Lachenmeier
Foto: iStock
Foto: Andrew Neel, Unsplash

Frauenstudiengang Maschinenbau (B.Sc.)

Frauen studieren Maschinenbau – an der Hochschule Ruhr West!

Ab dem kommenden Wintersemester (2018/19) können interessierte Frauen Maschinenbau „unter sich“ studieren - in einem Frauenstudiengang in vorurteilsfreier und lockerer Arbeitsatmosphäre. Ab dem 5. Semester integriert sich der Studiengang in den bestehenden Studiengang bis zum Abschluss Bachelor of Science.

Der Studiengang startet im September; die Bewerbung ist ab Mai 2018 möglich.

DURCH UMDENKEN BEWEGST DU WAS!

Keine Zeitung würde gedruckt, kein Auto fahren, kein Haus mit Wasser und Energie versorgt, gäbe es nicht Maschinenbauingenieur*innen. Denn fast alles, was Maschinenbauer*innen erfinden, entwickeln, kreieren und konstruieren, dient in erster Linie der Verbesserung unseres Lebens: Von der mechanischen Entwicklung von Implantaten in der Medizintechnik über die Entwicklung großtechnischer Anlagen oder der Übertragung von Phänomenen aus der Natur in die Technik (Bionik). In Großprojekten ist man zum Beispiel an der Untersuchung ressourceneffizienter Verfahren in der Umwelttechnik bis hin zur Entwicklung alternativer Energiesysteme in Afrika beteiligt. Es gibt weitere zahlreiche Beispiele, denn die Möglichkeiten sind unheimlich vielfältig, genau wie die Berufe und Arbeitsformen, die dir später zur Wahl stehen.

Im Frauenstudiengang Maschinenbau erwarten dich vier Semester unter Frauen, eine lockere Arbeitsatmosphäre, eine facettenreiche Ingenieurausbildung, Projektarbeiten und Unternehmensbesuche.

Studieninhalte

Die Studieninhalte richten sich danach, was du als Maschinenbauerin können musst. Wenn du Interesse an mathematisch-naturwissenschaftlichen Fragestellungen und ein Grundverständnis für technische Vorgänge hast, bist du im Frauenstudiengang Maschinenbau genau richtig. Ihr lernt die Grundlagen des Maschinenbaus, beschäftigt euch mit Mathematik und Werkstoffkunde, aber auch mit Unternehmenssteuerung.

Der Weg eines Produktes entlang des gesamten Produktentstehungsprozesses ist sehr zeit- und kostenintensiv. Durch den Einsatz virtueller Technologien wie VR-Brillen kann dieser Prozess vorab virtuell durchlaufen werden und so Schwachstellen frühzeitig erkannt werden. Auch in der Medizin wird derzeit mir VR & AR Technologien gearbeitet, indem z. B. unterstützende Hologramme zur Positionskontrolle eingeblendet werden. Am Institut Maschinenbau hast du die Möglichkeit, die virtuelle Welt kennenzulernen. Neben den theoretischen Inhalten bekommst du viel Gelegenheit Praxiserfahrung zu sammeln.

Berufliche Perspektiven

Das Berufsfeld der Maschinenbauer*innen ist unheimlich vielfältig und deshalb gibt es auf die Frage nach dem Beruf viele mögliche Antworten. Vielleicht arbeitest du als Entwicklungsingenieurin an spannenden Produkten oder als Werkstoffspezialistin oder Laborleiterin. Vielleicht schlägst du eine akademische Laufbahn in der Forschung oder der Lehre, z. B. als Berufsschullehrerin, ein? Als Maschinenbauingenieurin bist du nicht festgefahren, sondern kannst deine Fähigkeiten immer wieder neu kombinieren. Ausgestattet mit breitem Wissen haben Ingenieur*innen eine hervorragende Basis, um sich für Managementaufgaben und Leitungsfunktionen in der Industrie weiter zu qualifizieren.
 

Weitere Informationen:

www.frauen-studieren-maschinenbau.de
www.hochschule-ruhr-west.de

Kontakt

Hochschule Ruhr West
Studienberatung
Nadine Bäkermann / Beata Yetisen
T: +49 208 882 54-328/ -329
E: studienberatung@no-spamhs-ruhrwest.de

Hochschule Ruhr West
Studiengangsleitung
Prof. Dr. Alexandra Dorschu
T: +49 208 882 54- 448
E: alexandra.dorschu@no-spamhs-ruhrwest.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule
Zur Webseite >


Studieren im Herzen des Ruhrgebiets!

Die Hochschule Ruhr West (HRW) ist eine junge staatliche Hochschule mit hohen Qualitätsstandards. Sie hat ihre Standorte in den Städten Mülheim an der Ruhr (Duisburger Straße 100) und Bottrop (Lützowstraße 5). Die Schwerpunkte liegen in den Bereichen Informatik, Ingenieurwissenschaften, Mathematik, Naturwissenschaften und Betriebswirtschaftslehre. Einzigartige und vor allem praxisorientierte Studienangebote sprechen immer mehr Studierende an.

Die Hochschule Ruhr West ist eine moderne Hochschule in der Region für die Region.

Rund 5.900 Studierende aus allen Bundesländern sind an der HRW eingeschrieben. Zu den Stärken der Hochschule gehören ihre praxisnahe Lehre und Forschung. Damit verbunden neue Labore mit exzellenter technischer Ausstattung. Die Hochschule Ruhr West ist regional verankert und international ausgerichtet.

Neben der interdisziplinären fachlichen Ausbildung wird großer Wert auf die intensive und serviceorientierte Begleitungder Studierenden gelegt – vom ersten bis zum letzten Tag! Sie bekommen wertvolle Soft-Skills vermittelt und werden umfassend auf den Berufseinstieg vorbereitet: Gut strukturierte und anwendungsorientierte Studienprogramme mit einem Praxissemester zum Ende lassen ein effektives Studium innerhalb der Regelstudienzeit zu.






Es wird auch ein allgemeiner Studiengang Maschinenbau an der HS Ruhr West angeboten:

Maschinenbau (B.Sc.)

Mit Technik die Zukunft gestalten

Keine Zeitung würde gedruckt, kein Auto fahren, kein Haus mit Wasser und Energie versorgt, gäbe es nicht Maschinenbauingenieure. Denn die beschäftigen sich in ihrem Alltag mit der Planung, Entwicklung, Konstruktion, Herstellung und Vertrieb von Produkten, Maschinen und Anlagen sowie den zugehörigen Prozessen. Moderne Technik in Maschinen, Anlagen, Fahrzeugen und anderen Produkten: darum geht es im Studiengang Maschinenbau.

Auf einen Blick

Akademischer Grad: Bachelor of Science (B. Sc.)
Akkreditierung: Der Studiengang ist akkreditiert!
Studienbeginn: jeweils zum Wintersemester
Studienort: Campus Mülheim an der Ruhr
Regelstudienzeit: 7 Semester inklusive Praxissemester
Fachbereich 3: Institut Maschinenbau
Studienvoraussetzungen: Allgemeine oder fachgebundene Hochschulreife, Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss im Zuge der beruflichen Qualifizierung.
Zulassungsbeschränkung: ja, Orts-NC

Was erwartet mich?

  • Facettenreiche Ingenieursausbildung
  • Hervorragende Basis für Managementaufgaben
  • Projektarbeiten und Unternehmensbesuche

Ingenieurinnen und Ingenieure im Maschinenbau beschäftigen sich in ihrem Alltag mit der Planung, Entwicklung, Konstruktion, Herstellung und Vertrieb von Produkten, Maschinen und Anlagen sowie den zugehörigen Prozessen. Moderne Technik in Maschinen, Anlagen, Fahrzeugen und anderen Produkten: darum geht es im Studiengang Maschinenbau.

Unsere Absolventinnen und Absolventen sind sehr begehrt, denn die Ausbildung an der HRW orientiert sich am Bedarf der Industrie und ist auf die Bedürfnisse von Unternehmen angepasst. Mit einem Abschluss im Maschinenbau stehen verschiedene Tätigkeitsfelder zur Wahl: Neben dem Entwickeln und Konstruieren von Maschinen und Anlagen gehören auch Planung und Überwachung bei der Fertigung und Umrüstung zum Berufsbild. Kundenservice und Anwendungsberatung sind weitere Einsatzgebiete.

Der akademische Grad Bachelor of Science ermöglicht einen ersten qualifizierten Berufseinstieg. Optional ist eine Weiterqualifizierung zum Master (z. B. Technisches Produktionsmanagement) möglich.

Studieninhalte

  • Grundlagen des Maschinenbaus
  • Ingenieurmathematik, Werkstoffkunde, Unternehmenssteuerung
  • Prüfungsordnung, Modulhandbuch &
  • Studienverlaufsplan

Wer neben dem Interesse an Maschinen auch Freude an mathematisch-naturwissenschaftlichen Fragestellungen und ein Grundverständnis für technische Vorgänge hat, ist im Studiengang Maschinenbau genau richtig. Hier kann man entdecken, wie viel Know-how und spannende Technik in Maschinen, Anlagen und ihren Steuerungen steckt. Die Studieninhalte sind einerseits durch die theoretischen Ingenieurgrundlagen geprägt, andererseits wird die Welt des Maschinenbaus vermittelt - praxisnah und anwendungsorientiert. Denn nur so kann das theoretisch vermittelte Wissen schnell ein- und umgesetzt werden, z. B. bei Projektarbeiten mit der Industrie.

Bei uns gibt`s mehr als Vorlesungen und Seminare - an der HRW geht`s raus zu Unternehmensbesuchen, um potentielle Projektpartner und Arbeitgeber kennen zu lernen.

Berufliche Perspektiven und potenzielle Arbeitgeber

  • Aufgaben mit Leitungsfunktionen
  • Industrieunternehmen, Automobilindustrie, Zulieferer.
  • Prüfinstitutionen, Beratungsunternehmen

Die Branche des Maschinen- und Anlagebaus ist sehr facettenreich und bietet vielseitige Möglichkeiten für eine sichere berufliche Zukunft. Qualifizierte Absolventinnen und Absolventen haben sehr gute Einstiegschancen. Die Bereiche Forschung, Entwicklung, Konstruktion, Produktion und Vertrieb versprechen eine rasche Karriereentwicklung, sowohl mit verantwortungsvollen Tätigkeiten, als auch mit attraktiven Verdienstmöglichkeiten. Ausgestattet mit breitem Wissen haben Ingenieurinnen und Ingenieure eine hervorragende Basis, um sich für Managementaufgaben und Leitungsfunktionen in der Industrie weiter zu qualifizieren.

Potentielle Arbeitgeber sind beispielsweise Industrieunternehmen und Firmen der Automobilindustrie und deren Zulieferer. Auch Überwachungs- und Prüfinstitutionen, Behörden und Beratungsunternehmen benötigen Maschinenbauerinnen und Maschinenbauer mit fundierten Kenntnissen. Wer sein eigener Chef sein will, kann auch freiberuflich Tätig sein, z. B. als Sachverständiger.

Going abroad – Auslandssemester

  • Optimierung der Jobchancen
  • Verschiedene Blickwinkel
  • Hohe Qualität der Partnerinstitutionen

International Office >

Auch als Duales Studium

  • Ausbildungsintegriert
  • Praxisintegriert

Mehr Informationen >

Flyer zum Studiengang (PDF) >

Kontakt

Hochschule Ruhr West
Studienberatung
Nadine Bäkermann / Beata Yetisen
T: +49 208 882 54-328/ -329
E: studienberatung@no-spamhs-ruhrwest.de

Hochschule Ruhr West
Studienfachberatung
Prof. Dr.-Ing. Winfried Frenschek
T: 0208/ 88254 759
E: winfried.frenschek@no-spamhs-ruhrwest.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule
Zur Webseite >

 

 

 

 

Studienprofil-2889-42782