Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2016
studieren.de
© xStudy SE
Buchbesprechung


Beate Westphal
Das Job-Patch-Work-Buch
Campus Verlag

Der durchgeplante Lebenslauf vom Traineeprogramm bis zur Rente gehört der Vergangenheit an. Moderne Lebenswelten erfordern neue Jobkonzepte. Das hat auch sein Gutes: Kreativität, Freiheit und Selbstverwirklichung lassen sich auf diese Weise leichter realisieren.

Jeder Mensch hat vielseitige Talente, Interessen und Kompetenzen. Wenn diese drei Bereiche sich überdecken und sich damit auch noch Geld verdienen lässt, ist die Berufung gefunden. Doch meistens kann dieser Mix nicht in einem Job ausgelebt werden. Diese Ansicht vertritt die Autorin Beate Westphal: Das optimale Modell für Hochbegabte und vielseitig talentierte Menschen sei ein Job-Patch-Work-Leben. Dass es funktioniert, dafür ist sie selbst das beste Beispiel.

Mit Coaching die (mentalen) Hürden meistern

Bei traditionellen Gemütern stößt die Bekenntnis zum bunten Lebenslauf allerdings oft auf Unverständnis. Wenn das persönliche Umfeld nichts mit dem Interessen-Mosaik anfangen kann, ist es wichtig, sich Inspiration von außen zu holen. Was die anderen über den eigenen Weg denken, kann sich nämlich leicht als das größte Hemmnis für einen Neuanfang und die berufliche Umstrukturierung herausstellen. Ein Mentor ist genau das Richtige, um den eigenen Weg systematisch zu verfolgen. In ihrem Talentcafe bietet die Autorin diesen Service an und lässt den Leser mit vielen praktischen Beispielen an ihren Erfahrungen aus den vergangenen Coachingprozessen teilhaben.

10 Erfolgsgeschichten am Ende des Buches erwecken das Konzept zum Leben. So kann es laufen, wenn wir mit der Autorin auf Heldenreise gehen. Wo sind die vergessenen Träume und Lebensentwürfe? Was macht mir Spaß und was wollte ich schon immer einmal machen? Die Abenteuertour zeigt, dass mehrere Traumjobs möglich sind. Auch das Thema Geld - Einwand Nummer Eins - findet in einem eigenen Kapitel Beachtung.

studieren.de Wertung

Natürlich ist das Ideal der Selbstverwirklichung - genau wie das Ideal der Liebe - "nur" eine Vorstellung. Doch alles, was sich dieser Idee nähert, ist besser als die eigenen Träume mangels Realisierbarkeit zu begraben. Und natürlich gehört Mut dazu, sich auf einen bunten Lebenslauf einzulassen. Keine Frage, denn bei Unternehmen und Personalern, die auf gerade Lebensläufe fixiert sind, macht sich der Mix weniger gut. Aber Menschen, die ihren Lebenslauf mit Absicht so gestaltet haben, würden in einem derartigen Unternehmen sowieso nicht glücklich werden. Deshalb: Einfach ausprobieren. Wer den Ausflug in die neuen Berufswelten mitmacht, fühlt sich belebter, freier, und lebenslustiger – das zeigt die Erfahrung.

, Redaktion
hartmann@no-spamstudieren.de

Suchmaschine als App


studieren.de App

Finde mit der studieren.de App alle Studienangebote an allen Hochschulen und informiere Dich noch detaillierter anhand von 3.700 Studienprofilen über Studieninhalte und Berufsbilder.

Apple App Store Google Play Store

studieren.de Infobox