Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Internationale BWL - berufsbegleitend (M.Sc.)

Hochschule Darmstadt (University of Applied Sciences)

Informationen zum Studiengang
Abschluss M.Sc.
Semester 5 Semester
NC/frei *
Beginn WS/SS
Sprache DE 
Standort Darmstadt
Studienform Berufsbegleitender Studiengang
zusätzliche Anforderungen siehe Vorbildung

Zum Studiengang auf der Hochschulwebsite >

*aktuelle Zulassungskriterien finden Sie in nachfolgender Übersicht (125 KB)

Das Studium. Worum geht es?

Der Master-Studiengang Internationale Betriebswirtschaftslehre (IBWL) bietet für Berufstätige mit erstem Hochschulabschluss eine weiterführende, international ausgerichtete akademische Ausbildung. Das Studium erweitert betriebswirtschaftliche Fach- und Methodenkompetenzen und baut
fundiertes Fachwissen in einer von drei Spezialisierungsrichtungen
auf:

• Business Marketing und Technischer Vertrieb
• Produktion und Logistik
• Management und Controlling

Berufsbegleitendes Studium. Wie geht das?

Modulgrafik IBWL berufsbegleitend (M.Sc.)
Modulübersicht [zum Vergrößern bitte klicken]

Die zeitliche Struktur des Studiengangs ermöglicht es den Studierenden, Vollzeitberufstätigkeit und Studium effizient miteinander zu verbinden. Die Lehrveranstaltungen finden außerhalb der regulären Arbeitszeiten statt. Vorlesungszeiten sind dienstags und/oder donnerstags von 17.45 Uhr – 21.00 Uhr sowie samstags von 9.00 Uhr bis 16.15 Uhr. Pro Semester findet maximal eine Blockwoche statt. 12 Wochen im Jahr sind vorlesungsfrei. Somit ist sicher gestellt, dass der Studiengang voll und ganz den Ansprüchen eines wissenschaftlichen Hochschulstudiums genügt und gleichzeitig eine qualitativ hochwertige Tätigkeit im Unternehmen ausgeübt werden kann.

Praxisfeld. Was kann ich nach dem Studium tun?

Das Masterstudium qualifiziert für anspruchsvolle berufliche Tätigkeiten auf dem Gebiet der Betriebswirtschaftslehre – insbesondere im Bereich der gewählten Vertiefung. Die internationale Ausrichtung des Studiums ermöglicht den weltweiten Einsatz. Der Masterabschluss bereitet in besonderer Weise auf Führungspositionen vor. Gleichzeitig eröffnet er die Möglichkeit für eine anschließende Promotion.

Studienbedingungen. Was kann ich erwarten?

Das Masterstudium IBWL ist geprägt durch eine starke Verzahnung von Theorie und Unternehmenspraxis, individuelle Betreuung und die Arbeit in kleinen Gruppen. Sie
lernen in gut ausgestatteten Räumen und profitieren von den Services einer großen staatlichen Hochschule. Eine Vielzahl von E-Services, zum Beispiel ein elektronischer
Bibliothekszugang, eine Lernplattform und die Nutzung des internetbasierten Hochschulinformationssystems ermöglichen eine flexible Organisation des Studiums. Darüber
hinaus stehen zahlreiche interessante Angebote zur Verfügung, wie Hochschulsport, Theater- und RMV-Ticket, kulturelle Events und ein vielfältiges Campusleben.

Vorbildung. Was wird vorausgesetzt?

Zulassungsvoraussetzungen für den Studiengang IBWL (M.Sc.) sind eine mindestens einjährige Berufstätigkeit sowie ein erster Studienabschluss in den Wirtschaftswissenschaften oder in einem verwandten Gebiet. Für Studierende, die bereits über einen berufsbegleitenden oder dualen Studienabschluss verfügen, entfällt die einjährige Berufstätigkeit. Der Studiengang IBWL (M.Sc.) ist zulassungsbeschränkt.

Kontakt

Frau Petra Vonhausen
Weiterbildung und Duales Studienzentrum
Schöfferstraße 10
64295 Darmstadt
D19, 0.12
+49.6151.16-38976
petra.vonhausen@h-da.de

Details

Vertiefende Informationen zum Studiengang finden Sie im Internetangebot des Fachbereichs.

Info-Flyer

Der Info-Flyer des Studiengangs zum Download (593 KB)

Promotion

Nach einem Masterstudium besteht die Möglichkeit einer kooperativen Promotion. Zentrale Anlaufstelle ist die Graduiertenschule.

Antworten auf alle Fragen rund ums Studium erhalten Sie im Student Service Center

 

 

Studienprofil-242-39430-267736

 

 

Praxispartner für duale Studienangebote

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.