Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
Auf dem Uniplatz kann man sich entspannen.
Kontakt zur Hochschule
Möchtest Du weitere Infos? Fülle dieses Formular aus und die Hochschule meldet sich bei Dir.
 
Name
E-Mail
Letzter Abschluss
Nationalität
 

Interkulturelle Europa- und Amerikastudien (IKEAS) (M.A.)

Allgemeine Informationen

Name des Studienfachs: Interkulturelle Europa- und Amerikastudien (IKEAS)
Abschluss: Master of Arts (M.A.), Master (120 LP)
Umfang: 120 LP
Regelstudienzeit: 4 Semester
Studienbeginn: Wintersemester
Studiengebühren: keine
Zugang: zulassungsfrei (freie Einschreibung)

Studieren ohne Abitur: Nein

Spezifische Zugangsvoraussetzungen: Ja. [ mehr... ]

Fakultät: Philosophische Fakultät II - Philologien, Kommunikations- und Musikwissenschaften

Institut: Institut für Romanistik

Ziel des Studiengangs Masterstudiums Interkulturelle Europa- und Amerikastudien mit 120 Leistungspunkten (LP)

Ziel des Studiums ist die Ausbildung vertiefter Kenntnisse und Fähigkeiten zur selbständigen wissenschaftlich fundierten interkulturellen Kulturanalyse. Hierfür werden im Einzelnen fremdsprachliche Kenntnisse und Fertigkeiten in drei Fremdsprachen vermittelt, sowie vertiefte Kenntnisse zu kulturwissenschaftlichen und interkulturellen Theorien und Methoden in ihrer Anwendung auf zentrale Kultur- und Kulturkontaktphänomene. Die Spezifik dieses Masters liegt in der Verbindung eines breit gefächerten Angebots der zu studierenden Sprachen wie Kulturen und eines auf Kulturkontakt fokussierten kulturwissenschaftlichen Profils. Der Master bereitet auf die Promotion im Bereich der Fremdspachenphilologien mit einem interkulturellen kulturwissenschaftlichen Profil vor. Zugleich zielt er auf die Erweiterung allgemein berufsqualifizierender Kompetenzen im Gebiet internationale Zusammenarbeit, insbesondere in den Bereichen internationale Organisation, international agierende Verbände, Entwicklungshilfe etc.

Bei dem Studiengang Interkulturelle Europa- und Amerikastudien handelt es sich um einen konsekutiven Master-Studiengang. Der Studiengang ist stärker forschungsorientiert.

Studienabschluss

Der Master-Studiengang schließt mit dem akademischen Grad Master of Arts (M.A.) ab.

Studienvoraussetzungen

Voraussetzung für die Zulassung zum Master-Studiengang ist der Nachweis eines Abschlusses im Bachelor-Studiengang Interkulturelle Europa- und Amerikastudien (mit mindestens 120 Leistungspunkten), eines vergleichbaren Bachelor-Studiengangs (Kulturstudien mit mindestens 120 Leistungspunkten) oder eines  anderen vergleichbaren Studienabschlusses. Die Bewerberin oder der Bewerber muss eine Gesamtnote von 2,5 oder besser im ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss nachweisen.

Sprachkenntnisse

Für den Studiengang müssen sprachliche Vorkenntnisse bei Studienbeginn nachgewiesen werden (je nach gewählter Sprachdomäne):

für die Sprachdomäne A: Englisch, Französisch, Italienisch, Russisch, Spanisch

für die Sprachdomäne B: Englisch, Französisch, Italienisch, Polnisch, Russisch, Spanisch, Bosnisch, Kroatisch, Serbisch

und für die Sprachdomäne C : Französisch, Spanisch.

Für Italienisch, Polnisch, Russisch, Bosnisch, Kroatisch und Serbisch als Sprachdomäne C brauchen keine Vorkenntnisse nachgewiesen zu werden.

Der Nachweis erfolgt durch das Bachelorzeugnis, entsprechende Sprachzertifikate oder durch einen sprachlichen Eingangstest zu Studienbeginn (gilt für Studierende mit muttersprachenähnlichen Voraussetzungen).

 

Bewerbung und Einschreibung

Das Masterstudium IKEAS M 120 unterliegt zurzeit keiner Zulassungsbeschränkung.

Die Bewerbung erfolgt bis zum 31.8.

Bewerber mit ausländischem Hochschulabschluss bewerben sich bitte bis zum 30.4. über www.uni-assist.de.

Die aktuellen und detaillierten Hinweise zur Bewerbung entnehmen Sie bitte ab April den Bewerberseiten der Universität im Internet. Siehe Link im nebenstehenden grünen Feld.

Regelstudienzeit

4 Semester

Studienbeginn

Studienbeginn ist jeweils im Wintersemester.

Inhalt und Struktur des Masterstudiengangs IKEAS M 120

Der Master-Studiengang besteht aus drei zu wählenden Kulturen/Kulturstudien. Eine Kultur wird als Schwerpunkt, die andere als Kombinationsgebiet und die dritte Kultur im Optionalbereich studiert. Als Schwerpunkt sind die Kulturen der Sprachdomäne A zu wählen. Als Kombinationsgebiet wird eine Kultur der Sprachdomäne B belegt. Die dritte Kultur ist mit der Sprachdomäne C gekoppelt.

Folgende Sprachdomänen können gewählt werden:

Sprachdomäne A: Angloamerikanische Studien, Frankreichstudien, Italienstudien, Lateinamerikastudien, Russlandstudien

Sprachdomäne B: Angloamerikanische Studien, Frankreichstudien, Italienstudien, Lateinamerikastudien, Russlandstudien, Polenstudien, Südosteuropastudien

Sprachdomäne C: Frankreichstudien, Italienstudien, Lateinamerikastudien, Russlandstudien, Polenstudien, Südosteuropastudien

Die Kulturstudien des Master-Studiengangs gliedern sich in Sprachpraxis sowie kulturwissenschaftlich ausgerichtete Vertiefungsmodule (Kultur und Gedächtnis, Kultur und Kommunikation, Kultur und Gesellschaft), Profil- und Kolloquiumsmodule. Das Profilmodul (Theorien der Interkulturalität, Kontakt-, Konflikt- und Vergleichsforschung) ist kulturübergreifend und vergleichend angelegt. Die beiden Kollo-quiumsmodule dienen der Entwicklung der Fähigkeit zur selbständigen Erstellung eines Forschungsüberblicks bzw. einer Recherche zu einem ausgewählten Thema.

Die folgende Übersicht stellt die Module im MA IKEAS (Schwerpunktgebiet, Kombinationsgebiet, Optionalbereich) dar.


1. Sem. 2. Sem. 3. Sem. 4. Sem.
Schwerpunkt 3 Vertiefungsmodule KW Profilmodul Kolloquiumsmodul Masterarbeit
Module Sprachpraxis Sprachdomäne A
Kombinations- gebiet 3 Vertiefungsmodule KW Kolloquiumsmodul
Module Sprachpraxis Sprachdomäne B
Optionalbereich 1 Vertiefungsmodul KW oder Importmodul
Module Sprachpraxis Sprachdomäne C

Fachstudienberater

Bitte wenden Sie sich mit Fragen zu Einzelheiten des Studieninhalts und -ablaufs sowie zur Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen direkt an die Fachstudienberatung des Institutes.

Kontakt

Prof. Dr. Dorothee Röseberg

Institut für Romanistik, Romanistik mit dem Schwerpunkt Landes- und Kulturwissenschaften
Ludwig-Wucherer-Straße 2 (GSZ)
Raum 1.31.0
06108 Halle (Saale)

Telefon: 0345 55-23533/-43
Telefax: 0345 55-27045

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Romanistik, Romanistik mit dem Schwerpunkt Landes- und Kulturwissenschaften
06099 Halle (Saale)

Kontakt

Prof. Dr. Erik Karl Redling

Institut für Anglistik und Amerikanistik, Amerikanistik / Literaturwissenschaft
Adam-Kuckhoff-Straße 35 (GSZ)
Raum 2.01
06108 Halle

Telefon: 0345 55-23510
Telefax: 0345 55-27044

Sprechzeiten:
nach Vereinbarung

Postanschrift:
Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg
Institut für Anglistik und Amerikanistik, Amerikanistik / Literaturwissenschaft
06099 Halle (Saale)

Kontakt

Dr. Anke Auch

Institut für Romanistik, Romanische Literaturwissenschaft mit Schwerpunkt Galloromanistik und Italianistik
Ludwig-Wucherer-Str. 2 (GSZ)
Raum 2.29.0
06108 Halle

Telefon: 0345 55-23536
Telefax: 0345 55-27045

Sprechzeiten:
Di: 14 bis 15Uhr

 

 

Studienprofil-347-33450-266884

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.