Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2018
studieren.de
© xStudy SE
© Filmakademie BW
© Filmakademie BW
© Filmakademie BW

Studienbeginn: Wintersemester
Studiendauer: 2 Jahre Grundstudium, 2 Jahre Projektstudium, Diplom
Studienabschluss: Diplom
Studiumsart: Vollzeit

Allein im Google Play Store wurden bereits über 65 Milliarden Apps heruntergeladen. Dieser rasante Anstieg der Download-Zahlen in den letzten Jahren zeigt vor allem eines: Der Markt erschafft ständig neue Devices und Softwareplattformen, durch die neue Formate entstehen, die zunehmend an Bedeutung gewinnen. Sie sind aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. In Zeiten, in denen viele Menschen täglich Apps und Spiele auf dem Smartphone und Tablet nutzen und auch die junge VR-Branche an Fahrt gewinnt, ist der Bedarf an gut ausgebildeten Kreativköpfen in der Medienbranche stetig gewachsen. Das Studium der Interaktiven Medien am Animationsinstitut knüpft genau hier an und ermöglicht den Studierenden, an interaktiven und transmedialen Projekten zu arbeiten, um sich so auf das Berufsleben in der Medienbranche vorzubereiten.

Das Studium der Interaktiven Medien ist eine praxisnahe Ausbildung zur inhaltlichen Konzeption, audiovisuellen und technischer Gestaltung sowie Produktion und Veröffentlichung interaktiver Medien. Ziel ist den Studierenden zu ermöglichen sich auf hohem Niveau in der gewählten Spezialisierung zu professionalisieren und gegebenenfalls auch eigene Immaterielle Rechte (IPs) für die Ausgründung zu entwickeln.

Die Studierenden entwickeln Games, Expomedien, mobile und web-basierte Anwendungen oder VR-Erfahrungen, die auf Festivals weltweit Anerkennung finden. Gegliedert wird das Studium in ein jeweils zweijähriges Grund- und Projektstudium. Im Grundstudium werden die Grundlagen des filmischen Schaffens beziehungsweise der Film- und Medienproduktion vermittelt.

Die Studierenden können im Projektstudium folgende Spezialisierungen wählen:

Vertiefungen

Transmedia/Games Director

Transmedia/Games Directors verantworten die inhaltliche Konzeption. Ihre Aufgabe ist es Themenwelten zu recherchieren und Storywelten zu entwickeln um daraus das Projektformat, die Narration und das Interaktionsdesign abzuleiten. Während der Produktion übernehmen sie die Regie für das Projekt.

Transmedia/Games Artist

Transmedia/Games Artists verantworten die audiovisuelle und/oder technische Gestaltung eines Projekts. Ihre Aufgabe ist die Entwicklung der Concept Art sowie dem audiovisuellen Interface und/oder der Funktionalität sowie technischem Interface. Sie setzen sich mit allen Aspekten der 2D und 3D-Animationen auseinander und experimentieren mit Bewegtbild- und Echtzeittechnologien.

Transmedia/Games Producer

Transmedia/Games Producer verantworten den Teamaufbau, die Finanzierung, Budgetierung und Planung sowie die Produktionssteuerung und Veröffentlichung eines Projektes. Sie verstehen sich als Creative Producer, das heißt ihre Arbeit beginnt schon während der Konzeptionsphase um die notwendigen Parameter für eine präzise Platzierung am Markt mitzubestimmen.

Die Absolventen arbeiten in renommierten Medienunternehmen wie Verlagen, Produktionsfirmen oder Agenturen und gründen eigene Studios.

Dass Projekte, die im Studienschwerpunkt Interaktive Medien entwickelt werden, der Startschuss für eine erfolgreiche Karriere in der Medienbranche sein können, bewies unter anderem Sebastian Mittag mit „The Inner World“, dass mit dem Deutschen Computerspielpreis ausgezeichnet wurde. Nach seinem Abschluss gründete er zusammen mit der Absolventin Mareike Ottrand und ihrem gemeinsamen Geschäftspartner Alexander Pieper Studio Fizbin, das aktuell mit „The Inner World II – Der Windmönch“ an der Fortsetzung der erfolgreichen IP (Intellectual Property) arbeitet.

Testimonial Interaktive Medien/Das sagen unsere Studierende:

 „Ich wollte nicht nur eine Message vermitteln, wie dies die Kunst des 20. Jahrhundert macht, sondern Räumlichkeiten und Orte schaffen, wo sich Leute neu definieren können.

Zum Weiterlesen >

Bewerbung

Interessenten bewerben sich an der Filmakademie Baden-Württemberg für den Studiengang Film und Medien bzw. Produktion im Studienschwerpunkt Animation oder Interaktive Medien. Auch eine Bewerbung direkt ins Projektstudium als Quereinstieg ist möglich.

Bewerbungsfrist: 15.02. für das Grundstudium, 15.05. für das Projektstudium

Die Bewerbung erfolgt über das Online-Bewerberportal der Filmakademie-Website (Ausnahme: Technical Director):

Kontakt:
Filmakademie Baden-Württemberg
Animationsinstitut
Akademiehof 10
71638 Ludwigsburg
Germany

Tel.: +49 7141 969 828 00
E-Mail: info@no-spamanimationsinstitut.de
Web: animationsinstitut.de

Fragen zum Studium:
Constanze Bühner
Studienkoordination
Tel: +49 7141 969-82851
constanze.buehner@no-spamfilmakademie.de

Claudia Liepert
Studienplanung
Tel: +49 7141 969-82816
claudia.liepert@no-spamfilmakademie.de

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Akademie
Zur Webseite >
FAQ >


Über das Institut


Das international renommierte Animationsinstitut ist Teil der Filmakademie Baden-Württemberg. Das Institut ist zuständig für die Ausbildung in den Studienschwerpunkten Animation und Interaktive Medien, bietet digitale Postproduktion für alle Abteilungen der Filmakademie, führt Forschungsprojekte durch und organisiert jährlich die FMX - Conference on Animation, Effects, Games and Immersive Media.

 

 

Studienprofil-223-11655