Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2016
studieren.de
© xStudy SE
Buchbesprechung


Hesse / Schrader
Neue Formen der Bewerbung
2013 Stark Verlag
ISBN 978-3-86668-796-7
168 Seiten, EUR 16,95
www.berufundkarriere.de

Neue Formen der Bewerbung

Defizite bei der Ausbildung kann eine besondere Bewerbung nicht wettmachen – sie kann aber dazu beitragen, bei gleicher Qualifikation aufzufallen. Und das ist bei vielen geeigneten Bewerbern ein absoluter Pluspunkt.

Die Kunst der Bewerbung ist eine Wissenschaft für sich. Starre Regeln verunsichern allerdings häufiger, als dass sie ermuntern. Viele Punkte sind als No-go bekannt: Nicht im Konjunktiv formulieren, ausschließlich weißes Papier benutzen, extravagante Hobbys unter den Tisch fallen lassen, usw. Mit dem Ergebnis, dass alle Bewerbungen ähnlich aussehen.

Natürlich sind Lebenslauf, Foto und Anschreiben essenzielle Bestandteile, doch es gibt mehr Spielraum, als gedacht. Wenn man sich traut, "sein persönliches Erfolgsdrehbuch" zu entwickeln. Wie das funktionieren kann, stellen die Autoren vor.

Innovative Bewerbungen – eine Gradwanderung

Wie persönlich darf die Ansprache sein? Wie sehr fällt die Verpackung der Bewerbung ins Gewicht? Wie viel Außergewöhnlichkeit verträgt das Format? Macht Nachhaken auch nach einer Absage Sinn? Fragen über Fragen. Die Theorie ist einfach: "Versuchen Sie technisch kompetent Ihre schriftlichen Unterlagen zu erstellen und hierbei sorgfältig, authentisch und gleichzeitig passend zum jeweiligen Bewerber Ihre berufliche Botschaft und Ihr individuelles Profil zu Kommunizieren."

Das Buch lebt erfreulicherweise nicht durch die Theorie, sondern durch die Praxisbeispiele. Exemplarische Bewerbungen werden unter die Lupe genommen. Die Autoren kommentieren und machen auf diese Weise nachvollziehbar, was gut ist, was funktioniert und was verändert werden könnte.

Fakt ist, es gibt keinen Königsweg, der die Tür zu allen Unternehmen öffnet. Die Bewerbung stellt nur die Eintrittskarte zum Gespräch dar, erst im persönlichen Kontakt wird sich herausstellen, ob die Chemie stimmt und ob es klappen wird mit dem Job.

studieren.de-Wertung

Schöne Beispiele, die Lust auf Experimente machen! Wichtig ist, dass die Unterlagen authentisch bleiben. Erlaubt ist, was gefällt. Was passend ist, wird über das eigene Bauchgefühl entschieden. Wer innovative Wege bei der Bewerbung beschreitet, sollte niemals vergessen: Die Geschmäcker sind verschieden, das gilt auch für Personalmanager. Was dem einen imponiert, ringt dem anderen nur ein müdes Lächeln ab.

Fazit: Ein Ratgeber, der Arbeitssuchende anspricht, die klassische Bewerbungen langweilig finden und Lust auf mehr haben. Eine hilfreiche Unterstützung bei der kreativen Jobsuche.

, Redaktion
hartmann@no-spamstudieren.de

Suchmaschine als App


studieren.de App

Finde mit der studieren.de App alle Studienangebote an allen Hochschulen und informiere Dich noch detaillierter anhand von 3.700 Studienprofilen über Studieninhalte und Berufsbilder.

Apple App Store Google Play Store

studieren.de Infobox