Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE

Gesundheitsmanagement und Technologie im Sozialmarkt (B.A.)

Wilhelm Löhe Hochschule für angewandte Wissenschaften

Studienprofil Infos

Haben Sie Fragen zu unserem Studium? Wir beraten Sie gerne – in der WLH ist Service mehr als nur ein Wort! Beratungsservice WHL >

Vernetzung mittels moderner Informations- und Kommunikationstechnologien
verändert die gesundheitlichen und pflegerischen Prozesse. E-Health, der Einsatz elektronischer Geräte und Anwendungen, verbessert die Gesundheit, Lebensqualität und Unabhängigkeit bei alters- oder krankheitsbedingten Einschränkungen. Doch erst der Faktor Mensch lässt technische Hilfen und Assistenzsysteme ihre ganze Wirkung entfalten. Die Studierenden erlernen in diesem Studiengang, mit Menschlichkeit, technischem Know-how und Managementkompetenz die Bedürfnisse von Patienten, medizinischem Personal und Sozialversorgern abzugleichen.

Unser Ziel

Mit besonderem Praxisbezug vermitteln wir den Studierenden technologiewissenschaftliche Kompetenzen kombiniert mit betriebswirtschaftlichem und medizinischem Wissen.

Ihre Zukunft

Mit Ihrem Wissen um Informationstechnologie, Medizin, Gesundheitsökonomie und Pflegemanagement optimieren Sie die Mensch-Maschine-Schnittstelle. Sie vermitteln zwischen Technikentwicklung und deren Anwendung. So können Sie bei Unternehmen und Instituten der Medizintechnik sowie in Krankenhäusern und anderen Gesundheitsunternehmen E-Health-Lösungen konzipieren, planen und implementieren.

Beispielhaftes Berufsbild: Health Technology Manager

Sie können zum Beispiel in einem Klinikum als Health Technology Manager arbeiten. Ihr Aufgabengebiet beinhaltet die Erfassung, Dokumentation, Neugestaltung und Qualitätssicherung von vielfältigen Ablauf-, Diagnose- und Behandlungsprozessen im Gesundheitswesen, insbesondere mithilfe informationstechnologischer Applikationen. Stellen Sie sich zum Beispiel vor, die Klinikleitung initiiert eine Projektgruppe zur Einrichtung eines elektronischen Behandlungsleitfadens für einen bestimmten operativen Eingriff. Ziel ist es die einzelnen Aufgaben bei der Durchführung dieses Eingriffes zu standardisieren. Eine IT-Lösung kann z.B. dabei helfen, benötigte OP-Materialien immer genau zum richtigen Zeitpunkt in der richtigen Menge vorrätig zu haben und am Ort des Bedarfs zur Verfügung zu stellen. In enger Zusammenarbeit mit Informatikern, Produktentwicklern aber auch Anwendern wie Ärzten oder Pflegepersonal entwickeln Sie unternehmenseigene Systemlösungen, die den technischen, anwendungsbezogenen und ökonomischen Anforderungen entsprechen. Sie erarbeiten in einem fachübergreifenden Spezialistenteam adäquate Konzepte, organisieren und koordinieren die Umsetzung des auserwählten Konzeptes im Unternehmen und etablieren standardisierte Prozesse zur Bewertung des Projektes.

Auf einen Blick

Abschluss: Bachelor of Arts (B.A.)
Regelstudienzeit: 7 Semester
Credit Points: 210 ECTS-Punkte
Beginn: Regelbeginn Wintersemester, Quereinstieg zum Sommersemester möglich

Voraussetzungen:

Allgemeine oder fachgebundene (Fach-) Hochschulreife oder Hochschulzugangsberechtigung für beruflich Qualifizierte. Gleichwertige Leistungen aus anderen Studiengängen können angerechnet werden.

Bewerbung: Mit dem Studium Gesundheitsökonomie und Ethik können Sie zum 01. Oktober (Wintersemester) beginnen, ein Quereinstieg ist zum 01. April (Sommersemester) möglich.
Das Bewerbungsformular senden Sie uns bitte mit der Kopie eines entsprechenden Nachweises Ihrer Hochschulzugangsberechtigung sowie einem Kurzlebenslauf und einem Motivationsschreiben bis spätestens 15. März (Sommersemester) oder 15. September (Wintersemester) zurück.

Immatrikulation: Sollten Sie sich für ein Studium an der WLH entschieden haben, erhalten Sie von uns einen Immatrikulationsantrag, den Sie ausgefüllt mit den notwendigen Unterlagen bei uns bis spätestens 30. März (Sommersemester) oder bis 30. September (Wintersemester) einreichen.

Studiengebühren: 400 Euro im Monat 

Studienaufbau und –inhalte

Der Studiengang Gesundheitsmanagement und Technologie im Sozialmarkt ist modular aufgebaut. Ein Modul besteht aus thematisch und zeitlich aufeinander abgestimmten Lehrveranstaltungen. Es umfasst bis zu maximal drei Lehrveranstaltungen und kann in der Regel mit einer Prüfungsleistung sowie innerhalb von maximal zwei Semestern abgeschlossen werden.Insgesamt werden im Studiengang Gesundheitsmanagement und Technologie im Sozialmarkt 210 Credit Points vergeben.Studienthemen:

  • Versorgung im gesundheitlichen und pflegerischen Bereich aus einer technologischen Perspektive
  • Wie können Informations- und Kommunikationstechnologien gewinnbringend in der Versorgung eingesetzt werden?
  • Analysemethoden um Technikentwicklungen mit Nutzerbedürfnissen und rechtlichen wie ökonomischen Rahmenbedingungen abzugleichen

Studieninhalte:

  • Grundlagen z.B. Ökonomische Methoden, Wirtschaftsinformatik, Medizin, E-Health, Gesundheitswesen
  • Management z.B. Controlling, Bilanzen und Finanzen, Qualitätsmanagement, Unternehmensführung
  • Soziale Infrastruktur z.B. Gesundheitsökonomische Bewertung, Usability-Strategien, Ambient Assisted Living, Technik- und Innovationsmanagement, Business Reengineering
  • Schlüsselkompetenzen z.B. Rhetorik, Projektmanagement, wissenschaftliches Arbeiten

Modulübersicht >

Studieren und probieren

Theoretisches Wissen ist in Kombination mit praktischer Erfahrung der entscheidende Vorsprung am Karriereweg. Der Studiengang beinhaltet eine 20-wöchige Praxisphase, in der Sie als Student Arbeitsprozesse kennen lernen und schon während des Studiums wertvolle Kontakte zum Arbeitsmarkt knüpfen. Die Praxisphase ist an einem Projektplan orientiert, den Sie als Student gemeinsam mit Ihrem fachlichen Betreuer erarbeiten. Auch während der Praxisphase werden Sie durch die Hochschule begleitet und fachlich unterstützt, um den optimalen Erfolg aus Ihrem Praxissemester zu ziehen.

Der Abschluss

Nach erfolgreichem Abschluss aller Prüfungsleistungen und der positiven Bewertung der Bachelorarbeit verleiht Ihnen die WLH den akademischen Grad eines Bachelor of Arts (B.A.). Dazu stellt Ihnen die WLH das Bachelor-Zeugnis und die Bachelor-Urkunde aus. Außerdem erhalten Sie ein Transcript of Records, das die Einzelnoten und Credit Points aller Module ausweist, die Sie während Ihres Studiums abgeschlossen haben.  Ein Diploma Supplement erhalten Sie als Ergänzung zum Bachelor-Zeugnis. Es informiert über Ihren Hochschulabschluss und damit verbundene Qualifikationen, um damit national wie international die Bewertung und Einstufung von akademischen Abschlüssen zu erleichtern und zu verbessern.

Ihr Weg zum Studium

Bewerbung

Mit dem Studium Gesundheitsökonomie und Ethik können Sie zum 01. Oktober (Wintersemester) beginnen, ein Quereinstieg ist zum 01. April (Sommersemester) möglich. Bei Interesse können Sie sich jederzeit telefonisch oder per Mail mit uns in Verbindung setzen. Wir lassen Ihnen das notwendige Bewerbungsformular zukommen. Sie können das Formular auch hier downloaden. Das Bewerbungsformular senden Sie uns bitte mit der Kopie eines entsprechenden Nachweises Ihrer Hochschulzugangsberechtigung sowie einem Kurzlebenslauf und einem Motivationsschreiben bis spätestens 15. März (Sommersemester) oder 15. September (Wintersemester) zurück.

Bewerbungsformular > 

Zulassungsvoraussetzungen

(Fach-) Hochschulreife

Grundsätzlich sind Sie für das Studium Gesundheitsmanagement und Technologie im Sozialmarkt qualifiziert, wenn Sie die Hochschulreife oder Fachhochschulreife nachweisen. Bei einer fachgebundenen (Fach-) Hochschulreife können Sie zum Studium zugelassen werden, wenn Ihre Fachbindung mit dem gewählten Studiengang übereinstimmt.

Hochschulzugang für beruflich Qualifizierte

Ebenfalls qualifiziert sind Sie für das Studium, wenn Sie auch ohne (Fach-)Hochschulreife eine anerkannte Fortbildungsprüfung abgelegt haben. Die Zulassung setzt in diesem Fall ein Beratungsgespräch bei uns voraus, über das wir Ihnen eine Bescheinigung aushändigen.

Auch als Berufstätiger mit abgeschlossener Berufsausbildung und anschließender, mindestens dreijähriger beruflicher Tätigkeit in einem zum Studiengang fachlich verwandten Bereich können Sie für das Studium zugelassen werden. Nach einem Beratungsgespräch werden Sie zu einem zweisemestrigen Probestudium zugelassen, mit dessen erfolgreicher Absolvierung wir Ihnen die Studienberechtigung für diesen Studiengang bescheinigen.

Beratungsgespräch

Wenn wir die formalen Zugangsvoraussetzungen geprüft haben, erhalten Sie von uns eine Einladung zu einem Beratungsgespräch. In diesem Gespräch bieten wir an, gemeinsam mit Ihnen Ihre Eignung für den Studiengang zu ergründen und Ihnen die Entscheidung für oder gegen die Aufnahme des Studiums zu erleichtern.

Immatrikulation

Sollten Sie sich für ein Studium an der WLH entschieden haben, erhalten Sie von uns einen Immatrikulationsantrag, den Sie ausgefüllt mit den notwendigen Unterlagen bei uns bis spätestens 30. März (Sommersemester) oder 30. September (Wintersemester) einreichen. Nach der Prüfung der Unterlagen erfolgt durch uns die Immatrikulation. Damit sind Sie Studentin bzw. Student der Wilhelm-Löhe-Hochschule. Neben der Immatrikulationsbestätigung erhalten Sie Ihren Studierendenausweis, Studienbescheinigungen und umfassende Informationen rund ums Studium an der WLH.

Kontakt

Studienberatung

Für alle Fragen rund um das Studium steht Ihnen unsere Studienberatung gerne zur Verfügung:

Wilhelm Löhe Hochschule für angewandte Wissenschaften

Merkurstraße 41/Südstadtpark
90763 Fürth

Stephanie Schmitz
Telefon: +49 (0) 9 11/ 76 60 69 - 10
E-Mail: info@no-spamwlh-fuerth.de

Flyer zum Studiengang (PDF) >

Weitere Informationen zum Studiengang erhalten Sie auf der Webseite der Hochschule.
Zur Webseite >

 

 

Studienprofil-5654-37241