Merkzettel 00 Studiengänge 00 Studienorte Zettel ansehen
1997 - 2017
studieren.de
© xStudy SE
© DEKRA HS Berlin
© DEKRA HS Berlin
© DEKRA HS Berlin

Der Studiengang Fernsehen und Film umfasst die Gebiete der visuellen Medienkreation und –entwicklung. Aufbauend auf den Grundlagen von Theorie (z.B. Filmgeschichte, Filmanalyse) und Technik (z.B. Medienproduktionssysteme, Licht, Schnitt, Audio) realisieren die Studierenden eigene Produktionskonzepte.

Studienablauf

Studierende, die an der DEKRA Hochschule für Medien Fernsehen und Film studieren möchten, können sich jedes Jahr zum Wintersemester einschreiben. Der offizielle Start ist jeweils am 1. Oktober, wobei die Lehrveranstaltungen erst im November beginnen. Das Studium dauert insgesamt sechs Semester.

Der Studiengang Fernsehen und Film vermittelt seinen Studierenden interdisziplinäre Kompetenzen. Zu den Lehrinhalten gehören allgemeine Grundlagen und praxisorientiertes Fachwissen der Fernseh- und Filmproduktion. In der ersten Studienphase durchlaufen die Studierenden sämtliche Gebiete der Medienproduktion. Auf diese Weise gewinnen sie einen Überblick zu den einzelnen Teildisziplinen des Fachbereichs Fernsehen und Film. Als Spezialisierung stehen Regie, Kamera, Audio, Produktion und Postproduktion zur Wahl. Das Studium verfügt über einen hohen Praxisbezug. Daher wird während des Studiums ein Praktikum durchgeführt, das mindestens drei Monate dauert. Mit einer Bachelorarbeit bereiten die Studierenden ihren Studienabschluss vor.

Spezialisierungen

Im Laufe des Studiums wählen die Studierenden zwischen einer der folgenden Spezialisierung:

Regie
Der Regisseur nimmt einen zentralen Platz im Fernseh- und Film-Team ein. Verantwortlich für die Entstehung eines Films, von der Vorbereitung über die Dreharbeiten bis zum fertigen Werk, hat er bereits vor Beginn der Arbeit eine sehr konkrete Vorstellung vom fertigen Produkt und all seinen Details. Schwerpunkte sind dabei das tiefere Verständnis unterschiedlicher künstlerischer Ansätze und deren Umsetzung.

Kamera
Der Kameramann ist für die Bildgestaltung im Bereich inszenierter Film-, Fernseh- und Videoproduktionen verantwortlich. Durch seine künstlerische Ader kann er Bilder in ästhetischer und aussagekräftiger Weise zum Laufen bringen. Er arbeitet kreativ, schnell, und stimmungsvoll – ob als Teil eines kleinen Teams, z.B. für Nachrichtensendungen, bei Sportübertragungen oder für Dokumentar- und Industriefilmproduktionen, oder beim Film mit größerem Team und mehr Equipment.

Produktion
Producer bilden das Bindeglied zwischen Redaktion, Produzenten und Sendern einerseits und Autoren, Regisseuren und Kameraleuten andererseits. Als Angestellte oder freie Mitarbeiter sind sie bereits an den Recherchearbeiten beteiligt, nehmen Anteil an der inhaltlichen Konzeption des Films oder Formates und beraten Regisseure bei der Inszenierung und beim Drehplan, achten auf Termine, Kalkulationen und mögliche Einschaltquoten.

Postproduktion
Die Spezialisierung Postproduktion beschäftigt sich mit der Filmmontage und der digitalen Nachbearbeitung der Bilder sowie dem Sounddesign. Jedes Detail von den Geräuschen bis zum Sprachsynchron, von den Farbkorrekturen bis zur Erstellung des Filmtitels, beeinflusst das fertige Filmergebnis.

Audio
Film- und Fernseh-Tonspezialisten befassen sich überwiegend mit Geräten wie Mikrofonen, Reglern, Verstärkern, Lautsprechern, Bandaufnahmegeräten und deren praktischer Anwendung. Sie brauchen außer den technischen Wissen vor allem musikalische Kenntnisse und Fähigkeiten. Fernsehen, Film, Rundfunk, Theater, Tonstudios und Schallplattenproduktionen bieten vielseitige Aufgabenfelder für Tonprofis.

Voraussetzungen

  • Abitur, Fachhochschulreife oder ein vergleichbarer internationaler Abschluss
  • Persönliches Gespräch mit der Studienberatung

Bei uns zählen nicht in erster Linie die Schulnoten, sondern Engagement, Talent und emotionale Kompetenz – die Faktoren, die auch entscheidend über den Erfolg in der Medienbranche bestimmen werden.

Bewerbung

Bewerbungungen werden das ganze Jahr über angenommen. Studiumbeginn ist jeweils nur zum Wintersemester möglich. Informationen über Bewerbungszeiträume und mögliche Nachrückverfahren finden Sie auf unserer Homepage.

Studiengebühren und Finanzierung

Das Studium an der DEKRA Hochschule für Medien wird privat finanziert. Eine Förderung durch BAföG ist möglich. Eine weitere Unterstützung kann durch den Bildungs- und/oder Studienkredit der KfW-Förderbank und zahlreiche weitere Studienkredite gewährt werden. Unsere langjährige Erfahrung geben wir an jeden Bewerbenden gern in einem persönlichen Gespräch weiter.
Die monatliche Studiengebühr beträgt 700,00 Euro (über 34 Monate).

Kontakt

DEKRA Hochschule für Medien
Ehrenbergstraße 11-14
10245 Berlin
Tel. 030/290080-200
Fax 030/290080-201
E-Mail: info@no-spamdekra-hochschule-berlin.de

Studienberatung
Frau Michaela Pape
Tel. 030/290080-233
E-Mail: michaela.pape@no-spamdekra.com

Detaillierte Informationen zum Studiengang finden Sie auf unserer Homepage
Zur Website >

Gerne schicken wir Ihnen Informationsmaterial zu den einzelnen Studienrichtungen und aktuellen Info-Veranstaltungen zu. >


Studieren bei den Profis der Medienbranche!

Die DEKRA Hochschule für Medien ist Teil der DEKRA Akademie. Die private Hochschule ist auf die Medienbranche spezialisiert und bietet mit den Studiengängen Journalismus, Medienmanagement sowie Fernsehen und Film drei typische Studiengänge für den Medienbereich an. Es handelt sich dabei um Bachelor-Studiengänge, die zu dem Abschluss Bachelor of Arts führen. Für die Realisierung professioneller Projektarbeiten stellen wir unseren Studierenden ein umfangreiches Technikequipment zur Verfügung. Hohe Motivation und größtmöglicher Lernerfolg werden in kleinen Studiengruppen erreicht, die von HochschullehrerInnen und DozentInnen mit langjähriger Praxiserfahrung angeleitet werden.

Die Studierenden werden an der DEKRA Hochschule für Medien auf ihre spätere Tätigkeit in der Medienwelt umfassend vorbereitet. Dabei vermittelt die Ausbildung neben theoretischen Kenntnissen und wissenschaftlichen Betrachtungsweisen natürlich ein umfangreiches Fachwissen sowie soziale Kompetenzen. Ein hoher Praxisbezug ist der Hochschule ein großes Anliegen. Aus diesem Grunde arbeitet sie mit zahlreichen Praxispartnern und Kooperationen zusammen. In diesen Unternehmen können die Studierenden ihr erworbenes Wissen auch unabhängig vom Studium anwenden und erproben. Die DEKRA Hochschule für Medien sieht sich daher als Talentschmiede für den qualifizierten Mediennachwuchs.


Studienverlaufsplan und Modulübersicht


1. Semester
Medien und Gesellschaft (5)
Grundkurs Filmtheorie (5)
Grundkurs Gestaltungsmittel (5)
Videotechnik (5)
Audiotechnik (5)
Schnittsystem (5)

2. Semester
wissenschaftliches Arbeiten(5)
Grundkurs Wirtschaft (5)
Grundlagen des Medienrechts (5)
Lichttechnik (5)
Medienpraxis Fernsehen  (5)
Medienbetriebswirtschaft (5)

3. Semester
Medienpraxis Tonstudio (5)
Medienpraxis Film (5)
Personalwirtschaft (5)
Einführung in die Dramaturgiegeschichte (10)
Einführung in die Dramaturgie(10) 
Einführung in die Dramaturgie (10)
Einführung in die Film und Fernsehproduktion (10)
Einführung in die Dramaturgie (10)
Recherche und  Stoffentwicklung (5)
Videotechnik II (5)
Einführung in die Bildgestaltung (5)
Grundlagen der Produktionskalkulation (5)
Videotechnik II (5)

4. Semester
Einführung in das Drehbuchschreiben (5)
Lichttechnik II (5)
Datenmanagement (5)
Grundlagen Technisches Drehbuch  (5)
Audiotechnik II (5)
Kommunikation in der Mediengesellschaft (5)
Einführung in die Filmgestaltung (10)
Visuelle Effekte (10)
Grundlagen der Finanzierung (10)
Einführung in das Audiodesign (10)
Grundlagen der Bildlichen Darstellung und Montage (10)
Digitale Filmkamera und Filmmaterial (10)
Grundlagen der Bildlichen Darstellung und Montage (10)
Spezielles Recht (10)
Grundlagen Beschallung und Tonstudio (10)

5. Semester
Umsetzung von Drehbüchern Einführung in die Regiearbeit (10)
Einführung in die Technische und Gestalterische Umsetzung (10)
Schnittsystem II (10)  
Producing (10)
Grundlagen der Mikrofonierung und Aufnahme (10)
Teamprojekt Film (10)
Medienwissenschaften (5)
Internationaler Medienmarkt (5)

6. Semester
Lehrprojekt Medienunternehmen (15)
Bachelorprüfung (15)

 

 

Studienprofil-2641-2837

 

Abitur, Studium, Beruf?


Ideenfächer® 2017
Wertvolle Impulse zur
Berufs- und Studienwahl
als bunter Ideengeber.